Markus Marterbauer Profile picture
Leiter Wirtschaftswissenschaft in der @Arbeiterkammer, Blog @AundW, Lektor Uni Wien, WU, VPräs Fiskalrat. Ich bin der Meinung ...
14 Sep 20
Mehr als Hälfte des Vermögens kann in D, F, UK, CH Erbschaften, nicht eigener Leistung zugeordnet werden. Ähnlich in Österreich. Fehlende progressive Erbschafts- u Vermögenssteuer ist auch unter Gesichtspunkten der Leistungsgerechtigkeit falsch. 1/5
In Ö besitzen Haushalte, die geerbt haben, in allen Alterskohorten 2- bis 3-faches Nettovermögen d Haushalte ohne Erbe. Nur gut 1/3 d Haushalte erbt. Erbschaften sind für Position in Vermögensverteilung viel wichtiger als Sparen aus Arbeitseinkommen, sie erhöhen die Ungleichheit.
Bei Haushalten, die geerbt haben, ist Anteil der BesitzerInnen v Unternehmen, Fonds, Aktien, Hauptwohnsitz doppelt u Anteil der BesitzerInnen weiterer Immobilien 4x so hoch wie bei Haushalten ohne Erbe. Geerbtes Vermögen prägt Gesellschaft.
Read 6 tweets
7 Jan 20
#türkisgrün >2 Mrd € Steuergeschenke für obere 100.000: Abschaffung
55%-Spitzensteuersatz, Kest-Befreiung Wertpapierkursgewinne u ökolog
Finanzanlagen, Köst-Senkung, Gewinnfreibetrag ua. 2 Mrd könnten auch ökologisch, sozial u wirtschaftlich Vernünftiges finanzieren. Thread 1/n
Mit 2 Mrd € könnten jedes Jahr zusätzlich 20.000 klimafite Wohnungen im sozialen Wohnbau errichtet werden. 2/n
Mit 2 Mrd €: zusätzlich 46.000 Kindergartenplätze + Ausweitung Öffnungszeiten in allen Ö Kindergärten + 2. kostenloses Kindergartenjahr für alle + 15% Gehaltserhöhung für KindergärtnerInnen + zusätzl pädagogische Fachkraft in jeder Gruppe. 3/n awblog.at/kluge-familien…
Read 8 tweets