Vanessa Spanbauer Profile picture
Journalismus | Kommunikation | Historisches | spreche allerdings nur für mich selbst | 🎓 Zeitgeschichte & Medien
PorcaMiseria☆•☆☆Antifa Profile picture 1 added to My Authors
21 Apr 20
Abgesehen von dieser nicht gelungenen "Doppeldeutigkeit" kann man schon davon sprechen, dass es auch aufzeigt, wie selten es ist, dass in Österreich nicht-weiße Personen in höhere Positionen kommen. Das liegt übrigens nur bedingt am Talent, der Qualifikation oder der Bildung
In Schwarzen Spaces sprechen wir auch über Karrierechancen. Man weiß, egal welch gute Ausbildung man auch macht, dass es in Österreich selten dazu kommt, richtig "Karriere" machen zu können und man dafür ins Ausland muss
Sehr viele top-ausgebildete Menschen gehen daher nach England, in die USA oder an andere Orte, weil man hier keine Bereitschaft sieht Schwarzen Menschen Karrieren zu ermöglichen. Konsens ist quasi je höher die Ausbildung, desto kleiner die Möglichkeiten in Ö als Schwarze Person
Read 9 tweets
7 Jan 20
Es ist schon lustig. Ich treff immer wieder Menschen, die sagen, sie sind "Mitte", oder „unpolitisch“ oder sie sehen keinen Unterschied aka „I don’t see color“. Sie wollen niemanden ausschließen, nicht auf einer Seite stehen & tun es dennoch. Warum?
Nach wie vielen Rassismus-Fällen (weil sie passieren jeden Tag) & Shitstorms (die sind seltener) erkennen diese Leute endlich, dass das alles einfach nicht reicht für Menschen, die von Rassismus betroffen sind
Mit Rechten reden wollen. Die „besorgten Bürger“, deren Sorgen man ernst nehmen muss. Man muss ja mit ihnen reden…etc. Fuck off. Nix muss man. Man kann ihnen sagen, dass sie einfach nicht richtig liegen mit ihren Ansichten. Wenn muss man sie umdrehen, aber nicht so sein lassen.
Read 11 tweets
2 Jan 20
Kurzzusammenfassung #türkisgrün: Das Thema Rassismus und der Kampf gegen Rassismus (und hier ist Interpretationsspielraum was das heißen mag) kommt in mehreren Punkten im neuen #Regierungsprogramm vor - sie folgen:
Beim Thema Integration:
• Erarbeitung eines Nationalen Aktionsplans
gegen Rassismus und Diskriminierung
Beim Thema Innere Sicherheit unter Maßnahmen gegen Extremismus und Terrorismus:
• Mobile Kompetenzstelle gegen Rechtsextremismus,
Rassismus und Gewalt
Read 24 tweets
4 Nov 19
Habt ihr etwas über Afrika in der Schule gehört? Oder in der Uni später? Stereotype und ein falsches Afrikabild in der Gesellschaft kann man nur bekämpfen, wenn man im Bildungssystem beginnt. Und das Bildungssystem sagt zum Thema Afrika immer noch zu wenig
...und die wenigen Dinge sind oft problematisch. Kolonialgeschichte wird meist ausgelassen, niemand beschäftigt sich mit der aktuellen wirtschaftlichen Lage und das einzig Positive, was man von Afrika vermittelt bekommt, ist das Alte Ägypten – die Inhalte fehlen völlig.
Schüler*innen werden damit erwachsen Schwarze Menschen nicht als gleichwertig zu sehen, weil Armut, Krieg und Hunger die einzigen Themen sind, die irgendwie runtergespult werden. Innovationen, Talente und Vielfalt fehlt im Unterricht.
Read 8 tweets
18 Jun 19
Habe für die @anschlaege einen Text über Wohnungslosigkeit bei Frauen schreiben dürfen & das war gar nicht so einfach für mich, weil ich immer die Zeit reflektieren musste in der meine alleinerziehende Mutter mit mir in so einer ähnlichen Situation war
Ich war 10 Jahre alt, als plötzlich alles was ich kannte anders war. Eines Nachts im Oktober um 4 Uhr früh hatte ich kein zuhause mehr. Ich habe erlebt, wie es ist, wenn man plötzlich nichts mehr besitzt & alles zurücklassen muss. Die sorglose Kindheit war auf einen Schlag vorbei
Der Grund war in diesem Moment zwar keine Schulden, wie sie es so oft sind, aber der Mangel an finanziellen Mitteln & der Mangel an der Kenntnis des Systems haben dennoch einen großen Teil dazu beigetragen, warum eine Mutter mit Kind nicht sofort eine andere Unterkunft findet
Read 8 tweets
19 May 19
Für mich ist das gerade ein riesen Moment. @zeitonline schafft es etwas zu tun, dass ich eigentlich so kaum gesehen habe. Es schafft eine unfassbare Repräsentation, die mich grad fast zu Tränen gerührt hat
Ich bin eine Schwarze Geisteswissenschaftlerin. Ich habe noch nie gesehen, dass jemand auch nur irgendwo Geisteswissenschaften mit einer Person bebildert, die mich repräsentieren kann
Ich habe auch noch nie gesehen, dass jemals in der deutschsprachigen Medienwelt Studierende mit nicht weißen bebildert werden. Wenn dann sind wir in einer kriminalisierten Darstellung zu sehen
Read 9 tweets
3 Feb 19
Zu Tatort: Schwarze Menschen im Fernsehen. Ich bin seit Jahren zu Recherchezwecken bei einer Casting-Agentur angemeldet. Ich hatte 3 Castings. 1) Love Interest von einem Deutschen! Soul/Rap Artist, 2) Prostituierte bei den CopStories & 3) Flüchtling beim österreichischen Tatort
Nummer 2 & 3 waren einfach nur schlimm. Bei den CopStories sollte ich eine Schwarze Prostituierte spielen (Hurra beschissenes Klischee), die im Dialekt Steirisch oder Wienerisch spricht, weil es "lustig" ist. Dann sollte ich auch noch Rapid mögen, weil "überraschungseffekt".
Die Rolle war drauf ausgelegt, dass ich Leute unterhalten soll, weil ich "exotisch bin" und Dialekt da nicht "normal" ist und sie dabei halb-nackt auch noch anturne. Needles to say, meine Begeisterung beim Casting hielt sich in Grenzen.
Read 10 tweets
7 Jan 19
Macht euch nur lustig, aber haltet bitte einfach die Klappe, wenn ihr nicht wisst wie sich Exotisierung anfühlt. Danke! Es ist nämlich extrem grindig es immer wieder zu erleben.
Kann etwas ungeschickt formuliert sein? Natürlich! Und zwar von jedem. Aber macht es Sinn jemanden auf problematische Muster hinzuweisen? Immer!
Es würde einigen nicht schaden sich mehr mit diesen Themen auseinanderzusetzen, weil es einfach was mit Respekt zu tun hat.
Read 5 tweets