Ahmad Mansour Profile picture
german-arab-Israeli, psychologist, bestseller author, working against radicalisation & extremism anti-Semitism & honour related oppression with @MindPrevention
Nov 4, 2022 11 tweets 2 min read
Ich möchte auf diesem Weg einige Gedanken zur Einordnung der Wahlergebnisse in Israel schreiben insbesondere für all diejenigen, welche diese Ergebnisse nutzen, um ihre bestehenden antisemitischen Einstellungen weiter zu manifestieren. Ein Thread #IsraelElections2022 1. Die massive Stärkung der rechtsradikalen Partei muss ein Denkzettel für die israelische Bevölkerung sein, welcher man weder zu rechtfertigen noch legitimieren darf.
Oct 12, 2021 8 tweets 1 min read
Die Debatte um den Muezzin in Köln ist Sinnbild einer kranken Diskurskultur, wenn es um Themen wie den Islam geht. Ein Thread Auf der einen Seite stehen diejenigen, die sich mit solchen Aktionen mehr Toleranz erhoffen: ihnen geht es nur um sich und das Gefühl, besser zu handeln und moralischer zu sein.
Aug 9, 2021 8 tweets 2 min read
Um Relativierung und Verharmlosung zu vermeiden und den Unterschied zwischen Familiendrama und #Ehrenmorde differenziert und sachlich zu erläutern ,hier ein paar Gedanken. Ein Thread 1.Solange so drastisch verharmlost wird, fehlt der Raum für eine ernsthafte Auseinandersetzung. Welten liegen zwischen den Beziehungstaten in deutschen Familien und den „Ehrverbrechen“ in muslimischen Familien.
Mar 10, 2021 4 tweets 3 min read
1. #Rassismus zu thematisieren und anzuklagen ist enorm wichtig und notwendig aber die Realität ist viel komplexer und mehrdimensionaler, als manche sie wahrhaben oder gerne darstellen wollen. ein Thread. 2. Zur #Integration gehört (neben der Bekämpfung von #Rassismus) auch eine Bringschuld der Zugewanderten zur Verinnerlichungen von Werten, zur Bekämpfung von patriarchalischen Strukturen, Parallelgesellschaften, #Antisemitismus und #Radikalisierung auf beiden Seiten.
Mar 8, 2021 6 tweets 2 min read
1. Ich habe diesen Artikel heute mehrfach gelesen und möchte gern ein paar kritische Bemerkungen dazu machen, um die andere Sichtweise zu erläutern-#Burkaverbot ein Thread. spiegel.de/politik/auslan… 2. Die Behauptung, hier gehe es um eine rechtsradikale Initiative, die kein Interesse an Frauen hat, ist auch umgekehrt richtig - das Bedürfnis Rechtsradikalen zu widersprechen, ist für die Kommentatoren wichtiger, als die Situation der Frauen.