Discover and read the best of Twitter Threads about #Antisemitismus

Most recents (24)

- #Antisemitismus auf der documenta, der verharmlost wird.
- Antisemitismus unter dem schlecht sitzenden Deckmäntelchen der Israelkritik.
- Antisemitismus, wenn von einer neuen Weltordnung schwadroniert wird.

All das noch zusätzlich zum eh schon
unterschwelligen Antisemitismus, der über diesem Land und der Gesellschaft in weiten Teilen wabert.
Hinzu kommen Augenrollen, Weghören oder pure Ignoranz wenn wir Jüdinnen und Juden dies anprangern und uns dagegen versuchen aufzulehnen.
Das viel propagierte und sich komplett abgenutzte "Wir sind mehr" gleicht all das schon lange nicht mehr aus.
Ich bin unendlich müde ob des Hasses, unendlich wütend auf die Hassenden und unendlich enttäuscht vom dröhnenden Schweigen all jener, die sich wegducken
Read 5 tweets
4.000-5.000 sind erstmal keine großen Zahlen. Aber ein Großteil dieser Menschen ist radikalisiert und befindet sich gefühlt in einem mythischen Kampf auf Leben und Tod. Neben ihrer Gefahr im aggressiven Auftreten gegen Menschen außerhalb ihrer Bubble, ist es ein Hort zur #b0108
Schaffung von potenziellen „Einzeltäter*innen“, bei denen die gefütterte Perspektive von „finaler Entscheidung“ jederzeit in aktive Gewalttaten kippen kann (Beispiele sind ja bereits vorhanden). Langfristig werden gesellschaftliche Räume durch die Aufhebung einer gemeinsamen,
faktischen Grundbasis zerstört. #Antisemitismus bekommt den Zugang in verschiedenste Subkulturen der Gesellschaft und es entsteht ein Mythengemisch, dass auf lange Zeit nachwirken wird. Verschwörungsideolog*innen wirken oft völlig lächerlich, aber sind eine beachtliche Gefahr!
Read 3 tweets
Hola @bild, ich nehme an, euch war nicht bewusst, was es mit dem Wort „Mauscheln“ auf sich hat, das ihr für den Bericht über @c_lindner verwendet. Drum erklär ich's kurz. #antisemitismus
Oft wird das Wort ohne böse Absicht verwendet - für schummlerisches Geschäftemachen. Aber es ist entstanden im 17. Jahrhundert, es ist abgeleitet von “Mauschel“, einer jiddischen Form des Vornamens Moses (auf Hebräisch „Moshe“).
Dieser Name wurde damals im deutschsprachigen Raum als Spottname für jüdische Händler oder auch allgemein für arme Juden hergenommen. Als „Übername“, wie Sprachwissenschaftler*innen sagen. So wie später - und ähnlich abfällig - auch „Ali“ für Türken.
Read 5 tweets
Ich habe heute morgen beim anschauen von @nizarcomedy mehrmals Pause gedrückt, weil sich seine antisemitischen Witze, wie Schläge in die Magengrube anfühlen, die es erstmal zu verdauen gilt. Ein Araber, der unter tosendem Applaus über „Hakennasen“ und den „geldgierigen“ Juden (1)
Witze macht und ihn mit Einhörnern vergleicht, dessen Geruch und Körper er erleben möchte; der verwundert ist, dass noch so viele von uns Juden übrig sind. Der Israel als raffgierig und Frauen-/Kinderschläger darstellt - das ist Humor? Das bekommt Beifall?
Seid ihr alle meschugge? Soll ich mich mal auf die Bühne stellen und anfangen über Araber, Muslime herzuziehen? Und nicht nur so ein „bisschen witzig und im Spaß“, sondern da, wo es wehtut, weil es Teil ihrer Kultur/Geschichte ist? Ja, @nizarcomedy du kalkulierst diesen shitstorm
Read 5 tweets
Seit dem #Antisemitismus-Skandal auf der #documenta15 haben viele Medien über das indonesische Kollektiv taring padi und ihr Werk "People's Justice" berichtet. Selten wurde allerdings die Rolle des Antisemitismus in Indonesien beleuchtet. Ein Thread (1/11).
Blake Smith geht in seinem Artikel der Verbindung von Antisemitismus und anti-chinesischem Hass in Indonesien nach. Besonders die Verbindung zum niederländischen Kolonialismus ist dabei frappierend. 2/11
Jüdisches Leben in Indonesien ist prekär. Bis 2013 gab es zwei Synagogen im gesamten Land. Radikale Islamist_innen zwangen die Synagogen zu schließen. Die jüdischen Communities wurden als Agent_innen Israels angesehen, der in Indonesien äußerst unbeliebt ist. 3/11
Read 11 tweets
Nutzernamen wie "Ivan der Judenjäger" scheinen die Ermittler nicht auf den Plan zu rufen - ganz im Gegensatz zu den Nachforschungen für die Dokumentation: Fünf Monate nach Drehbeginn bekommt Spöri unerwarteten Besuch vom Staatsschutz weser-kurier.de/kultur/film/re… #Antisemitismus #amok
Viele von ihnen sympathisieren mit rechtsextremen Gruppierungen wie die #FeuerkriegDivision (FKD) oder die Atomwaffen Division (AWD). Der Film verdeutlicht, dass die Kontakte zu diesen rechtsterroristischen Netzwerken ambivalent sind tagesspiegel.de/gesellschaft/m… #AtomwaffenDivision
Zeitbomben im Kinderzimmer: Es brodelt vor Hass und Gewaltphantasien: Die Doku „Liken.Hassen.Töten“ beleuchtet die „Amok-Community“ im Internet m.faz.net/aktuell/feuill… #Steam #Amok
Read 6 tweets
Von uns natürlich auch alles gute zum #4thOfJuly an die #USA.

Traditionell wird dieser Feiertag mit einem Massenschießerei gefeiert.
Dieses Jahr hat der Schütze 5 Menschen töten können, bevor er der Polizei entkam.
/PM
Der mutmaßliche Schütze wurde verhaftet.
/PM
Read 6 tweets
Ja, erinnere mich gerne an diese Empfehlung der @CDU für @Volksverpetzer, viele Mitstreitende & auch mich. Denn eines sollte klar sein: Demokrat:innen sollen vielfältig sein, aber gegen #Verschwörungsmythen zusammenstehen! Wer dialogischen #Monismus aufgibt, gibt #Demokratie auf.
Zu den philosophischen bzw. weltanschaulichen Grundbegriffen von #Monismus, #Dualismus & #Relativismus hier ein kostenfreies #Worthaus-Skript, gegeben zu #Tübingen: scilogs.spektrum.de/natur-des-glau…
Habe für den #Volksverpetzer gerne auch mal 1 Gastbeitrag über #Homburg & #Verschwörungsmythen des #Antisemitismus geschrieben, klar honorarfrei. Seitdem trollt mich H. immer wieder mit #Weinthal, was für eine schöne Wirkung der Aufklärung spricht. 🤭💁‍♂️✍️ volksverpetzer.de/hintergrund/ho…
Read 5 tweets
#Antisemitismus Now® & ©Community Capitalism @ Documenta in Kassel, Germany
TOTAL INDEPENDENCE OF POLITICAL INFLUENCE, WARRANTY OF THE ARTISTIC FREEDOM, GLOBALITY AS A GOAL AND DEMAND.
Read 3 tweets
Auch über die Rolle der Antisemitismusforschung beim Skandal rund um die #documenta15 wird noch zu reden sein. Immer ist von Unwissenheit bzgl. #Antisemitismus bei den Verantwortlichen der documenta die Rede. Aber auch vermeintliche Experten sahen den Eklat nicht kommen. 1/4
Prof. Stephan Grigat sagte gestern in der Sendung "Schabat Schalom" vom @ndr: "Auch einige meiner Kollegen in der Antisemitismusforschung haben noch wenige Tage vor der Eröffnung behauptet, dass dort überhaupt kein Antisemitismus zu sehen sei." 2/4
Dabei habe es schon Monate zuvor umfassende Recherchen gegeben, die zeigten, "was für einen israelfeindlichen Hintergrund" viele der documenta-Kuratoren und -Künstler haben. Das sei aber "lange Zeit abgewehrt worden". 3/4
Read 5 tweets
Ein paar Dinge möchte ich hier noch kurz notieren zu den Zusammenhängen rund um Taring Padi #documenta15. Sie sind nämlich m.E. symptomatisch. Das Ganze ist nicht damit erledigt, dass man ein Bild verhängt oder abhängt. Gerade auch deshalb nicht, ... 🧵
weil es hier nicht um einen stumpfen #Antisemitismus als zentrale Werkabsicht geht, wie das bei irgendeinem isolierten Schmähbild der Fall wäre. (Die unsäglichen SZ-„Karikaturen“ waren dagegen ein viel simplerer Fall.)
Problematisch ist vielmehr z.B., dass der manifeste #Antisemitismus darin keineswegs die (zunächst) zentrale Komponente ausmacht, sondern (scheinbar) „am Rande“ sich in ein vorgeblich „anti-hegemoniales“ Erzählmuster fügt...
Read 25 tweets
Ein paar Gedanken zum Fall #Antisemitismus & #Documenta15. Denn in einigen Diskussionen auf Twitter scheint man sehr überrascht zu sein, aber eigentlich läuft alles wie immer. 🪡
Hintergrund:
Im Vorfeld der #Documenta15 wurde öffentlich viel über die Teilnahme BDS-naher Künstler*innen diskutiert. Heute entflammte erneut eine Diskussion um vor allem ein Werk, das gezeigt wird. Denn es beinhaltet eindeutig antisemitische Motive.
Ich wollte diese Diskussion einfach nur ausblenden, weil sie ohnehin überfrachtet war. Aber die Art
und Weise, wie nun reagiert wird, lässt viele jüdische Menschen, die bereit sind, viele Dinge auch über ihre eigene Schmerzgrenze hinweg zu verhandeln, einfach nur wütend zurück.
Read 17 tweets
Eine lokale Perspektive auf die "Debatte" um #Antisemitismus auf der @documenta__ in #Kassel (inklusive der Erläuterung, warum ich "Debatte" in Anführungszeichen setze). (1/14) @WerteInitiative @Report_Antisem
1. Es gibt eine öffentliche Vorgeschichte. Die 14. Ausgabe der #Documenta hatte eine Performance mit dem Titel "Auschwitz on the beach" im Programm. Kritisiert werden sollte die europäische Flüchtlingspolitik, getroffen wurden jüdische Menschen. (2/14)
Damals gab es von zivilgesellschaftlicher und jüdischer Seite den Versuch, klar zu machen, dass die Schoah kein Steinbruch für möglichst schockierende Vergleiche ist. Kritik an der Flüchtlingspolitik ist legitim, die Verharmlosung der NS-Vernichtungspolitik nicht. (3/14)
Read 14 tweets
Klare Haltung gegen #Israel, Relativierung von #Antisemitismus, kaum Distanz zum politischen Islam oder gar zur Muslimbruderschaft — dafür stehen die @NDMedienmacher von Ferda #Ataman, die aus dieser Agenda ein mittelständisches Unternehmen gebaut hat.
#AtamanArchiv Ein Thread
2) In einem langen Interview mit dem @DLF versuchte #Ataman immer wieder, die Definition von #Antisemitismus aufzuweichen und das Phänomen allgemeinem Mobbing oder Diskriminierung unterzuordnen.
Deswegen bräuchten wir auch kein Melderegister für #Antisemitismus #AtamanArchiv
3) Weiter im DLF zu #Israel und #Antisemitismus
Wenn bei einer Demo in Berlin israelische Fahnen verbrannt werden, dann seien das „deutsche Geschichten.“
Denn: „Das passiert ja in Deutschland - nicht von irgendwie einigewanderten Menschen.“
#AtamanArchiv
Read 6 tweets
1 Bild auf der #documenta15 heißt „Guernica Gaza“. Es zeigt Luftangriffe auf Gaza.
Guernica & seine Bevölkerung wurden von der Luftwaffe 1937 wahllos zerbombt.
Die Message: Israels Armee ist, was die Nazi-Luftwaffe war.
Israel-Nazi-Vergleich = offensichtlicher #Antisemitismus.
Zur Einordnung für bis hierhin Verständnislose:
Read 4 tweets
Thread: Kritik an Urteil des @BGH_Bund zum Verbleib der antisemitischen Schmähplastik von #Wittenberg. Weg für Verbleib von antisemitischen Schmähplastiken per Gesetzt mit Kriterien in #Deutschland verabschiedet. 1/x #Antisemitismus #BGH #Judentum #Christentum
2/x Begründung: Im Urteil zum antisemitischen Relief/Schmähplastik von #Wittenberg, ebnet der Vorsitzende Richter, Stephan Seiters, des VI. Zivilsenats den weiteren Verbleib an.
3/x In #Deutschland soll es insgesamt 50 weiter antisemitische Reliefs/Schmähplastiken geben. Aus der Urteilsbegründung des #BGH ist nun zu entnehmen, dass eine Reihe von Kriterien klar benannt wurde,
Read 10 tweets
#Wittenberg: Antisemitische Bildnisse im #Christentum. #BGH urteilt heute um 10 Uhr zu antijüdischer Schmähplastik („#Judensau“). Ein Kläger will, dass das antijüdische Sandsteinrelief aus dem 13. Jahrhundert entfernt wird (Az. VI ZR 172/20). #Antisemitismus #Karlsruhe Das Bild zeigt das antijüdi...
2/x Die Schmähplastik „Judensau“ in #Wittenberg darf weiter an der Stadtkirche der Lutherstadt bleiben. Der @BGH_Bund #BGH wies heute am Dienstag die Klage gegen das vorinstanzliche Urteil des Oberlandesgerichtes #Naumburg ab.
3/x Der Kläger, Mitglied einer jüdischen Gemeinde, hatte die Abnahme des Schmähplastik aus dem 13. Jahrhundert verlangt, weil er dadurch das Judentum und sich selbst diffamiert sieht.
Read 12 tweets
Die Vorstellung des #Verfassungsschutzberichts erweckt den Eindruck eines fachlichen Qualitätssprungs. @NancyFaeser und #Haldenwang erwähnen Verschwörungserzählungen, rechtsterroristische Online-Milieus, Desinformation und Corona-Radikalisierung. Doch es bleiben Leerstellen:
1/8
Verschwörungserzählungen werden als wesentlicher Radikalisierungsmotor der Demokratiefeindschaft benannt. Das ist gut – dennoch bleibt das große Problem, dass der VS die entsprechende Radikalisierung aus dem #Rechtsextremismus ausklammert und damit entpolitisiert.
2/8
In der Querdenker-Bewegung vereinen sich Verschwörungsdenken, #Rechtsextremismus, #Antisemitismus & Demokratiefeindschaft. Das ist die DNA rechtsextremer Ideologie. Wer die Phänomene auseinander rechnet, spielt Demokratiefeinden im Gewand von Corona-Protestlern in die Hände.
3/8
Read 8 tweets
In Halle (Saale) soll am 17. Juni der Kabarettist Uwe Steimle im Steintor-Varieté auftreten. Wir fordern die Absage der Veranstaltung. Steimle fällt seit Jahren mit antisemitischen, rassistischen und extrem rechten Aussagen auf. [Thread] 1/ Image
Steimle behauptet, die BRD sei ein "besetztes Land", eine "Scheindemokratie", "habe keine eigene Politik" – Verschwörungserzählungen, wie sie von Reichsbürgern, Souveränisten & Neonazis verbreitet werden. Gewählte Abgeordnete bezeichnet er als „Arbeitsscheues Gesindel“. 2/
Medien beschreibt Steimle als gesteuert, behauptet „Es gibt keine Meinungsfreiheit in der Bundesrepublik Deutschland“, eine ZDF-Journalistin beleidigte er als „Besatzungsmoderatorin“. Dazu kommen rassistische und antisemitische Aussagen. 3/
Read 8 tweets
Der hässliche Jude beherrscht die Weltwirtschaft. Da fehlen nur noch die Fäden eines Puppenspielers.

Ich würde lügen, wenn mich solche "Karikaturen" noch schockieren würden. /TN #Süddeutsche #Antisemitismus #Ukraine
Ich war erst am überlegen, ob ich diese "Karikatur" überhaupt zitiere. Damit verbreite ich diese antisemitischen Vibes natürlich.

Ich finde allerdings, dass es wichtig ist, dafür ein Bewusstsein zu schaffen. Und dafür muss man so einen Schmutz natürlich auch zeigen. /TN
Sehe ich genau so.

Gerade beim deutschen #Antisemitismus (zumindest reicht es bei der @SZ und beim Zeichner nicht für eine Sensibilisierung) haben "wir" das Problem, gerne mal wegzuschauen.

Der Zeichner ist ja kein Muslim. /TN
Read 7 tweets
Das Verhältnis zwischen #Russland und der antiliberalen Rechten in Europa, in den USA und in Deutschland ist vielschichtig. Viele Rechte fürchten Spaltung oder Gefährdung ihrer Erfolge der letzten Jahre, wenn sie sich zu deutlich positionieren. #AfD #thread
Doch in den ideologischen Tiefenschichten ist das antidemokratische Wirkungsbündnis der letzten Jahre alles andere als vorbei. Zu eng sind die Gemeinsamkeiten. Einiges davon muss man dechiffrieren, anderes ist offensichtlicher.
#Verschwörungserzählungen und #Desinformationen haben dabei mobilisierende & metaphorische Bedeutung - sie werden nicht einfach geglaubt, sondern fungieren als fassbare Verbildlichung abstrakter Zusammenhänge der globalen Antiglobalisierung von rechts außen.
Read 16 tweets
Die Affäre #ElonMusk ist übrigens längst nicht mehr harmlos. Habe schon Februar (vor der #Twitter-Kaperung) vor dem antidemokrat. #Dualismus des Rechtslibertären gewarnt. Damals verhöhnte er Kanada 🇨🇦 & #Trudeau durch eine Gleichsetzung mit #Hitler. (1/4) stuttgarter-zeitung.de/inhalt.tesla-g…
Im digitalen #Libertarismus werden Demokrat:innen & Republiken mit dem #Nationalsozialismus gleichgesetzt, im Deutschen z.B. durch #RolandBaader. Plus #Verschwörungsmythen breitet sich derzeit „Extremismus der Mitte“, libertärer #Antisemitismus aus! (2/4) scilogs.spektrum.de/natur-des-glau…
In den USA 🇺🇸 begann der Niedergang der Republikaner (GOP) mit d. rechtslibertären #TeaParty-Bewegung, Vorläufer von #QAnon. Genau dorthin driftet nun auch #ElonMusk, wirft US-Demokraten Verschwörung vor, zahlte „Schweigegeld“, um Recht zu biegen. (3/4) zeit.de/gesellschaft/2…
Read 15 tweets
Innerhalb der völkischen Rechten reagiert man empfindlich, wenn einzelne Akteure als zu liberal empfundene Ansichten artikulieren.

Der #IB Aktivist Gernot Schmidt bezeichnet wegen solcher den #AfD Mitarbeiter Jurij #Kofner als "Spast" und raunt über dessen jüdische Wurzeln. ImageImage
Der Artikel des österr. #Heimatkurier, den Schmidt teilt, wirft Jurij Kofner "Multikulti Propaganda" vor, spricht diesem quasi ab rechts zu sein und verbindet in Anlehnung an den #Antisemitismus Kofners "liberales Verständnis von nationaler Identität" mit dessen jüdischen Wurzeln ImageImage
Dabei darf man nicht vergessen, dass Jurij Kofner selbst alles andere als harmlos ist. Er publiziert im #Compact Magazin, ist Mitarbeiter der bayrischen #AfD Landtagsfraktion und Anhänger des #Eurasismus.

br.de/nachrichten/ba…
Read 4 tweets
In Telegram-Kanälen der #Querdenker-Szene kursiert aktuell eine Feindesliste. Mit ~3800 Namen von Menschen, die an zwei Aus-/Fortbildungsprogrammen des World Economic Forum (WEF) teilgenommen haben.

Dahinter steckt antisemitischer Verschwörungsglauben. Ein Thread. (1/10) Telegram-Beitrag mit Karika...
Im Juli 2020 veröffentlichte WEF-Gründer Klaus Schwab zusammen mit Thierry Malleret das Buch "Covid-19: The Great Reset". Es geht darin grob gesagt um die Frage, ob die Corona-Krise eine Chance sein könnte, die weltweite Wirtschaft zu verändern – und wie. (2/10)
Verschwörungsideolog*innen machten daraus den Verschwörungsmythos, dass eine "Elite" um Schwab die Corona-Krise angeblich inszeniert hätte, um die Welt nach ihren Vorstellungen umzubauen. Quasi eine Neuauflage des Narrativs von der angeblichen "jüdischen Weltverschwörung". (3/10)
Read 10 tweets

Related hashtags

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3.00/month or $30.00/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!