Martin Moder Profile picture
Science Buster | Autor | Molekularbiologe
Andreas Profile picture 💙💛 dreifach geimpfter Impfgegnergegner Profile picture Wolfgang Hacker Profile picture Tove Harris ☮🕊 Profile picture Jörg Fellinger Profile picture 9 added to My Authors
Mar 14 8 tweets 4 min read
Was SARS-CoV-2 so unberechenbar macht und weshalb die Impfung trotz- bzw. aufgrund von #Omicron so wichtig ist: Wir können uns trotz hoher Zahlen viele Freiheiten leisten. Mitunter weil Omicron milder ist als die Varianten davor. Gut so, Party! Aber hier ist das Problem. [1/8] Bei vielen Viren verläuft die Evolution Leiter-artig (links). Dabei ist die neue Variante eine „Weiterentwicklung“ der Variante, die davor dominant war. Eine gut vorhersehbare Entwicklung. Bei SARS-CoV-2 sieht der Stammbaum jedoch chaotischer aus (rechts, schematisch). [2/8] Image
Feb 10 4 tweets 1 min read
Die Geschichte des letzten Pocken Opfers liest sich wie 1 Thriller. Janet Parker war Fotografin an einer Uni in England. Dort wurde auch mit Pocken geforscht, die in der Außenwelt bereits ausgerottet waren. [1/4] Allerdings gelangten Pockenviren als Aerosol über einen Luftkanal in die Dunkelkammer, in der Parker ihre Fotos entwickelte. Sie infizierte sich und verstarb. Davor steckte sie ihre Mutter an, die jedoch überlebte. [2/4]
Jan 31 5 tweets 2 min read
Unendlich spannende Daten zur #Omikron Subvariante BA.2, die sich vermutlich gegen die derzeit dominante BA.1 Variante durchsetzen wird. Infektionsanfälligkeit, Weitergabe, usw. - Arbeit aus Dänemark mit tausenden Haushalts Infektionen medrxiv.org/content/10.110… [1/5] BA.2 entkommt dem Immunschutz noch etwas besser als BA.1 und dürfte auch ansteckender sein. Sowohl Geimpfte als auch Ungeimpfte sind für BA.2 deutlich anfällige als für BA.1. In absoluten Zahlen stecken sich Geboosterte trotzdem etwas seltener an. [2/5]
Jan 16 4 tweets 2 min read
Covid vs. Kinderlähmung: Die allermeisten Infektionen mit dem Poliovirus (Kinderlähmung) verliefen asymptomatisch. Wenn Symptome auftraten, dann überwiegend Halsschmerzen, Fieber, Kopf- und Gelenkschmerzen. Nach 2 Wochen bei fast allen vollständig ausgeheilt. [1/4] Nur in 0,5% aller Fälle konnte das Virus das Nervensystem befallen. Und von diesen 0,5% wiederum verstarb nur ein kleiner Prozentsatz. Zum Vergleich: Bevor es die Impfstoffe gab, schwankte die Covid19 Infektionssterblichkeit in D zwischen 0,5 und 2%. bmcpublichealth.biomedcentral.com/articles/10.11… [2/4]
Jan 16 4 tweets 1 min read
Auf Twitter sehe ich täglich Menschen auf eine Weise kommunizieren, die ich in der realen Welt praktisch nie beobachte. Und ich frage mich ob der Grund vor allem der ist, dass wir uns ansonsten ständig prügeln müssten. [1/4] Im Straßenverkehr reicht schon eine schmale Blechtüre als Trennwand, damit sich ansonsten zivilisierte Menschen ungehemmt extreme Beleidigungen an den Kopf werfen. Und ich frage mich, ob es das Wegfallen der Gefahr einer physischen Eskalation ist, dass das mit uns macht. [2/4]
Dec 23, 2021 8 tweets 1 min read
Verursacht #Omicron weniger schwere Verläufe? Die Daten sind gar nicht so widersprüchlich wie sie scheinen. Aber man muss unterscheiden zwischen "beobachteter Infektionsschwere" und "intrinsischer Infektionsschwere". [1/6] Beobachtete Infektionsschwere: Erkranken in der Omicron Welle weniger Leute schwer als in der Delta Welle. Hier sind sich Alle einig, dass dem so ist. Und das ist gut, aber keine Überraschung! [2\6]
Dec 9, 2021 7 tweets 4 min read
Welchen Schutz vor #Omicron haben Genesene? Was Antikörper betrifft vermutlich wenig. Genesen + Geimpfte jedoch schon. Geboosterte ebenfalls. Neue Daten mit echtem Virus. Die Arbeit dazu wird erst veröffentlicht. Hier schon mal die zentralen Punkte. [1/7] Es wurde getestet, wie gut die Antikörper (Plasma) von Genesenen in der Lage sind Mutanten daran zu hindern, Zellen zu infizieren. Mutanten von links nach rechts: Alpha, Beta, Delta, Omicron (rot). Die Strichlierte Linie stellt den Grenzwert zur Neutralisationsfähigkeit dar [2/7]
Dec 7, 2021 7 tweets 3 min read
Wie gut entkommt #Omicron dem Immunschutz? Erste Zellkultur Daten. Getestet wurde wie gut die Antikörper von Immunisierten verhindern, dass Omicron Zellen infiziert. Antikörper von 2x BioNTech Geimpften (orange), als auch von Leuten die Geimpft + Genesen sind (grün). [1/6] Wie zu erwarten war, fällt die Wirksamkeit der Antikörper gegenüber Omicron stark ab. Es benötigt 41,4x höhere Antikörper Level, um Omicron gleichermaßen an der Infektion zu hindern wie das ursprüngliche Virus (D614G). [2/6]
Nov 29, 2021 7 tweets 2 min read
Soll ich mit dem Booster warten, bis es Omikron-optimierte Version gibt? Nein! Gerade jetzt ist es wichtig, sich den Booster zu holen. Kurze Erklärung. #Omicron #OmikronVariante [1/7] Im Spike Protein gibt es wirksame- und weniger wirksame Antikörper-Bindungsstellen. Viele der besonders wirksamen haben sich verändert und werden wohl nicht mehr erkannt werden. Aber: Auch weniger wirksame können viel bewirken, wenn Antikörper-Level ausreichend hoch sind! [2/7]
Oct 31, 2021 6 tweets 3 min read
Neue Arbeit aus England: Schätzt, dass Genesene nach 1,5 - 2 Jahren noch etwa einen 50%igen Schutz vor Re-Infektion haben. Schutz vor schweren Verläufen wird auf mehrere Jahre geschätzt. („Schätzung“ bedeutet in der Forschung „Modellrechnung“) nature.com/articles/s4146… [1/5] Problem: 11 – 24% der Genesenen bildeten keine Antikörper. Risikofaktoren hierfür: Hohes Alter, asymptomatischer/milder Verlauf. [2/5]
Oct 15, 2021 9 tweets 3 min read
Booster - Noch einmal den gleichen Impfstoff gönnen, oder eher Abwechslung? Erste Daten – übersichtlich angeordnet. Gelb: Neutralisierende Antikörper VOR dem Booster / Blau: zwei Wochen nach dem Booster. (Violett: zusätzl. Zeitpunkt, hier unwichtig) medrxiv.org/content/10.110… [1/9] BioNTech/Pfizer Erstgeimpfte: Sowohl Moderna als auch Pfizer Boost verbessern die Neutralisationsfähigkeit deutlich. Moderna eventuell sogar etwas besser. Auch J&J Booster verbessert die Neutralisation deutlich, wenn auch nicht im gleichen Ausmaß wie die RNA Impfstoffe. [2/9]
Sep 6, 2021 9 tweets 4 min read
Was taugt die Booster Impfung? Daten aus Israel zeigen, dass die Antikörper Titer nach der zweiten BT Impfung im Laufe der Monate abfallen. Das ist nicht ungewöhnlich, die Frage ist wie gut der Immunschutz bei doppelt Geimpften dann noch ist. #Booster [1/9] Auch hierzu Israel: Die Chance auf Infektion steigt mit zeitlichem Abstand zur zweiten Impfung an. Aber der Schutz vor schweren Verläufen bleibt weitgehend unverändert bei rund 90%. Die nachlassende Immunität betrifft vor allem leichte und mittelschwere Verläufe. [2/9]
Aug 22, 2021 11 tweets 4 min read
Wie ansteckend sind Geimpfte? Neue Arbeit: Auch bei gleicher Viruslast sind Viren, die man Geimpften entnimmt, nicht so vermehrungsfähig wie Viren, die man Ungeimpften entnimmt. Das sind hervorragende Nachrichten, gönnt euch diese Einordnung! [1/10] Im April zeigte eine Studie aus England mit Daten aus der realen Welt, dass bereits drei Wochen nach der ersten Impfdosis die Wahrscheinlichkeit, das Virus an jemanden weiterzugeben, um die Hälfte reduziert ist. Das war jedoch vor Delta. [2/10]
Aug 15, 2021 5 tweets 2 min read
Hypothetische Skandal-Schlagzeile: "Die Hälfte aller Infizierten ist geimpft!!" Bedeutet das, dass die Impfung wenig Nutzen hat? Nein, das wäre ein klassisches Beispiel für einen „Prävalenzfehler“. [1/5] Rechenbeispiel: Bevölkerung mit 85% Durchimpfungsrate. Wir betrachten 100 Leute. 85 davon sind geimpft. Davon infizieren sich 2 mit dem Virus. Die anderen 15 sind ungeimpft. Auch von ihnen infizieren sich 2. Also: Die Hälfte aller Infizierten war geimpft! [2/5]
Aug 11, 2021 5 tweets 2 min read
Fördert Impfen das Aufkommen neuer Mutanten? NEIN. Im Gegenteil. Diese Arbeit verglich neu entstandene Mutationen der Delta Variante mit dem Impffortschritt verschiedener Länder. Ergebnis: Je mehr Menschen geimpft waren, desto weniger neue Mutationen traten auf. [1/5] Manche behaupten, Impfstoffe würden Mutationen fördern, weil sie das Virus unter evolutionären Druck setzen. Das ist nicht direkt falsch, jedoch nicht zu Ende gedacht. Erstens: Ohne Impfung würde der gleiche Druck entstehen - mittels Durchseuchung (gratis dazu: viele Tote) [2/5]
Aug 4, 2021 10 tweets 4 min read
Lambda gilt als der neue heiße Scheiß unter den Mutanten. Ich möchte drei der wichtigsten Fragen thematisieren: Wie ansteckend ist Lambda? Wie gut entkommt Lambda der Immunantwort? Wird Lambda Delta verdrängen? Let’s go! [1/10] 1) Wie ansteckend ist Lambda? Eine Studie aus Japan hat das in Zellkultur untersucht (Pseudovirus Assay). Lambda (braun) ist demnach deutlich ansteckender als die ursprüngliche Variante des Coronavirus (grau), aber nicht ansteckender als Delta (orange). [2/10]
Jul 9, 2021 9 tweets 3 min read
Thread BT vs. Delta: Weshalb beträgt die Wirksamkeit der BT Impfung laut Daten aus Schottland (Teil von GB) 79%, laut den (unveröffentlichten) Daten aus Israel jedoch bloß 64%? Es könnte daran liegen, dass die Israelis schneller geimpft haben. [1/9] In beiden Regionen wurde schnell geimpft, aber bei den Vollimmunisierten war Israel gegenüber GB immer um Monate voraus. Wir vergleichen also Daten von Impfungen, die teils sehr unterschiedlich lange zurückliegen. [2/9]
Jun 5, 2021 8 tweets 3 min read
KREUZIMPFUNG: Zwei neue Arbeiten legen nahe, dass die Kombination AstraZeneca Erstimpfung gefolgt von BioNTech Zweitimpfung sehr wirksam sein dürfte. Vielleicht macht es allmählich Sinn, das auch in Österreich in Erwägung zu ziehen. Möchte die Kernaussagen kurz vorstellen. [1/8] Arbeit 1 stammt aus Berlin, mit Beteiligung von Christian Drosten. Hier wurde die erste Dosis AstraZeneca (ChAdOx) verabreicht und 10 – 12 Wochen später die zweite Dosis BioNTech (BNT). Diese Kreuzimpfung (ChAdOx/BNT) wurde verglichen mit 2x BioNTech (BNT/BNT). [2/8]
May 27, 2021 8 tweets 2 min read
Kreuzimpfung AZ + BT: ein paar Punkte die dafürsprechen, ein paar die dagegensprechen (mit Sicherheit unvollständig, aber ein paar der zentralen Gedanken) 1/8 DAGEGEN:
- Man weiß nicht wie hoch die Wirksamkeit ist. Konkrete Daten dazu (Com-CoV Studie UK) werden erst im Juni erwartet. Wer heute kreuzimpft, spekuliert auf gute Wirksamkeit. Außerdem: Impfreaktion bei der Kreuzimpfung häufiger, gesundheitlich aber nicht bedenklich. 2/8
May 20, 2021 5 tweets 1 min read
MUNDSCHUTZMASKEN - warum finden manche Arbeiten großen Nutzen, andere stellen sie jedoch als wenig effektiv dar? Soeben erschien eine Arbeit in Science, die zeigt, dass der Schutz durch Masken stark von der Virusbelastung der Umgebung abhängt. science.sciencemag.org/content/early/… [1/5] Ist die Virus Belastung gering (was in den meisten Umgebungen der Fall ist), kann bereits ein chirurgischer MNS vor Covid19 schützen. In geschlossenen Räumen mit hoher Virus Belastung gelingt es nur mit FFP2-Masken, ausreichend Partikel zu filtern um nicht zu erkranken. [2/5]
May 11, 2021 8 tweets 2 min read
Viele Leute lehnen Vektorimpfstoffe wie AstraZeneca ab. Mitunter aus Sorge, die Impfstoffe wären weniger wirksam. Das kann ich verstehen, aber die allmählich eintrudelnden Daten zur Kreuzimpfung könnten das ändern. Ich möchte eine sehr geile Maus Studie vorstellen. [1/8] Hier wurden Mäuse mit unterschiedlichen Corona Impfstoffen geimpft. Es handelt sich dabei nicht um die bei uns zugelassenen, aber das Prinzip ist das Gleiche. Gemessen wurden die dabei gebildeten neutralisierenden Antikörper. Also die, die eine Infektion verhindern können. [2/8]