(1) Richtig ist, unsere Reaktion auf 2. Welle breit zu diskutieren. Aber Annahme von ⁦@hendrikstreeck⁩ teile ich nicht, dass es bei leichten Fällen bleiben wird. Steigende Krankenhausfälle in Frankreich, Spanien, UK, Israel weisen andere Richtung. welt.de/gesundheit/art…
(2) SarsCov-2 ist nicht harmloser geworden, dafür gibt es keine Evidenz. Neue schützende Kreuzimmunität oder Herdenimmunität gibt es auch nicht. Dexamethason senkt Sterblichkeit bei schweren Fällen, verhindert sie aber nicht. Was ist also überhaupt neu?
(3) Neu ist, wie wir ohne neuen Lockdown mit Masken, Lüften, Abstand und Clusterquarantäne die Infiziertenzahlen gering halten können. Doch statt sich auf Zahl Infizierten auf die Zahl der Toten und die Krankenhausfälle zu konzentrieren halte ich für falsch weil:
(4) Wenn wir erst warten, bis die Zahl der Toten wieder gestiegen ist, laufen wir der Pandemie hinterher. Man stirbt meist 4 Wochen nach der Infektion. Vorbeugung geht so nicht. Auch ist der Tod nur die Spitze des Eisbergs. Auf jeden der stirbt, werden 4 weitere zT lange beatmet.
(5) Jeder Covid-Beatmete muss mit Langzeitschäden rechnen. 60% der Krankenhausfälle, auch ohne Beatmung, sind nach Monaten noch krank. Auch leichtere Fälle haben oft Long-Covid Syndrom. Im Licht der Studien ist Covid nicht harmloser geworden, sondern gefährlicher als wir dachten
(6) Daher ist es aus meiner Sicht richtig, die Zahl der Fälle weiter zum Schwerpunkt der Pandemiebekämpfung zu machen. Nicht die Zahl der Toten oder der Krankenhauseinweisungen. Aber die Diskussion muss man jetzt führen. Da stimme ich @hendrikstreeck völlig zu.

• • •

Missing some Tweet in this thread? You can try to force a refresh
 

Keep Current with Karl Lauterbach

Karl Lauterbach Profile picture

Stay in touch and get notified when new unrolls are available from this author!

Read all threads

This Thread may be Removed Anytime!

PDF

Twitter may remove this content at anytime! Save it as PDF for later use!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video
  1. Follow @ThreadReaderApp to mention us!

  2. From a Twitter thread mention us with a keyword "unroll"
@threadreaderapp unroll

Practice here first or read more on our help page!

More from @Karl_Lauterbach

26 Sep
(1) Mich überzeugt das Konzept der Corona Ampel von Laschet und Streeck nicht. Zunächst vorab: es geht nicht um Wahlkampf, ich unterstelle Laschet, dass er inhaltlich vom Konzept überzeugt ist und es nicht taktisch vorträgt. Trotzdem hat es Schwächen: mobil.ksta.de/politik/-rot--…
(2) Zunächst: wozu neues System? Die Menschen wissen, worauf es ankommt. Neuinfizierte und deren Altersverteilung bestimmen mehr oder weniger alleine, wieviele Menschen in 4 Wochen sterben werden. Weder Mutationen, Therapiedurchbrüche oder Zahl der Intensivbetten haben Einfluss.
(3) Dass wir so viele Fälle hätten, dass Intensivbetten knapp würden, ist sehr unwahrscheinlich. Somit wäre Ampel zB noch nicht rot wenn wir sehr viele Neuinfizierte hätten nur weil wir noch Intensivbetten hätten. Umwandlung aller Krankenhausbetten in Intensivbetten ändert nichts
Read 7 tweets
25 Sep
(1) Hier ein Text darüber, was Corona-Schnelltests wann leisten werden. Bis zum Jahresende werden sie leider weder für Kulturveranstaltungen noch als hometest eine grosse Rolle spielen. Dafür reicht die zu erwartende, zugesagte Produktion nicht. zeit.de/wissen/gesundh…
(2) Für Lehrpersonal ohne Symptome als Routinetest sind sie nur als Vortest PCR geeignet. Weil sonst der positive Voraussagewert zu gering ist. Grosser Bedeutung Gewinn mE in Pflegeeinrichtungen. Hier reichen Sensitivität und Spezifität aus, um Besucher und Pflegekräfte zu testen
(3) In Pflegeheimen ist ein falsch positiver Test zur Not zu verschmerzen, weil der wichtigste Fehler das Übersehen von Infektionen ist. Die Sensitivität reicht aus, um an PCR heran zu kommen. Weil so wenige Tests 2020 erwartbar ist nur gezielter Einsatz sinnvoll.
Read 4 tweets
22 Sep
(1) Das wirkt auch auf mich so. Und das Gegenteil zu sehen wäre ja auch die epidemiologische Überraschung. Es wird sich in den nächsten 3 Wochen zeigen, ob wir uns vom Trend in Spanien, Frankreich und UK absetzen können oder ob wir zu lange abwarten, was wohl passiert.
(2) Helfen würde Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen wo Abstände nicht gehalten werden können. Weil Infektion draussen besonders dort, wo man eng steht und laut spricht, Klassiker Stehbier. Liesse sich relativ einfach kontrollieren. Private Feiern Obergrenze 25 Personen, weil:
(3) Superspreading ist dann viel unwahrscheinlicher und wenn es passiert schneller nachvollziehbar. Und in Schulen sollten Luftfilteranlagen jetzt getestet und wenn erfolgreich beschafft werden. Die Kosten wären es wert. Wir dürfen nicht Kinder, Eltern und LehrerInnen gefährden.
Read 4 tweets
22 Sep
(1) Diese kleine Studie (Dublin) zum Post-Covid Syndrom halte ich für ganz besonders bedeutsam. Sie untersucht Chronisches Erschöpfungssyndrom CFS nach Covid. 1. systematische Studie weltweit dazu. Chronisches Erschöpfungssyndrom ist schwere Krankheit, da: medrxiv.org/content/10.110…
(2) Der Name täuscht. Die Erschöpfung beim CFS klingt nach Müdigkeit oder Faulheit. Es ist aber eher wie eine massive geistige und körperliche Belastung selbst bei kleinsten Anstrengungen. Depressionen und Suizid bei den Betroffenen keine Seltenheit. CFS führt oft zu Depression.
(3) Leidensdruck der Patienten ist hoch, Ärzte oft geringes Verständnis weil wenig Kenntnisse. Jetzt zur Studie: Man wusste: genau wie nach anderen Viruserkrankungen haben SarsCov Infizierte oft CFS. Neu: 50% (!) der SarsCov Patienten in der Studie hatten CFS nach 3 Monaten.
Read 6 tweets
21 Sep
Der lange Thread von @OlafGersemann beschreibt die Lage ganz gut. Ungefähr so sehe ich die Lage auch. Klar ist, dass wir ohne schnelle Massnahmen in wenigen Wochen deutlich mehr als 5.000 Fälle pro Tag haben werden. Weshalb könnte die Sterberate geringer als 1. Welle sein?
(2) a) Weil die Positiven jünger sind ist Sterblichkeit geringer. b) Weil mehr getestet wird sind in allen Altersgruppen die Fälle leichter c) Weil die Infektion trotz Maske oder Abstand weniger Viren bei Ansteckung bedeutet könnte Verlauf leichter sein
(3) d) Bessere Beatmungstechnik plus bessere Behandlung (Dexamethason/Gerinnungshemmer...) Trotzdem wird die Zahl der Toten und der schweren Fälle in 6-8 Wochen wieder ansteigen. Und auch bei den schweren Fällen ohne Beatmung muss bei vielen mit #LongCovid gerechnet werden
Read 5 tweets
20 Sep
(1) Dies ist ein sehr beunruhigender Thread von @EricTopol In den USA sind Studienprotokolle mehrerer Impfstoffe jetzt veröffentlicht. Testregeln sind genau so ausgelegt, dass sie Notfall Zulassung vor 3. November, US Wahl, ermöglichen. Dabei bleibt Sicherheit auf der Strecke da:
(2)Fallzahlen und die Zeit bis zur Auswertung zu kurz sind, seltene Impfschäden zu erkennen. Dazu kommt: der Schwerpunkt der Auswertung liegt eher beim Vermeiden leichter Fälle. Ziel hier 60% Wirksamkeit. Was fehlt?
(3) Bei den trotzdem Infizierten fehlt zu dem frühen Zeitpunkt klare Auswertung, ob sie auch schwer erkranken oder nur leichterer Verlauf kommt. Das macht Riesenunterschied aus. Es kann daher leider gut sein, dass die zuerst zugelassenen Impfstoffe nicht die besten sein werden.
Read 4 tweets

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3/month or $30/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!

Follow Us on Twitter!