Liebe Frau @katidegenhardt,
mit großen Interesse habe ich Ihren Beitrag mit dem Titel „Ihr seid schuld“ gelesen. Erlauben Sie mir, zu antworten. t-online.de/nachrichten/pa…
Im gestrigen Twitter-Space habe ich dafür plädiert, dass wir verbal abrüsten müssen. Angesichts Ihres aktuellen Kommentars fällt es mir schwer, doch ich bemühe mich, nicht in den gleichen Tonfall zu verfallen, den Sie an die Ungeimpften richten.
Ihr Text lässt nur eine Interpretation zu: Dass Sie eine zutiefst verängstigte Mutter sind, welche die Schuld für die Misere bei einem Sündenbock sucht, den man nun aufgebaut hat und dem man sämtliche Schandtaten nachsagt, die sich ein Mensch nur vorstellen kann: Die Ungeimpften.
Ihr Sohn ist fünf Jahre alt und wird von Ihnen wie ein lebender Schutzschild vor sich getragen, in den Sie Ihre eigene, geballte Angst hinein projizieren. Ein unschuldiges Kind, das auf Grund Ihrer durch Medien und Politik geschürten Furcht nicht mit Gleichaltrigen raufen darf
und, unter Einhaltung der Abstandsregeln, ausnahmsweise mit einem anderen Kind auf dem Balkon essen durfte. Zu welcher Jahreszeit ist unklar, aber ich befürchte, dass Sie ihn auch im Winter vor die Tür gesetzt hätten, mit dem klugen Ratschlag unserer noch-Kanzlerin,
er könne sich ja durch Klatschen und Kniebeuge warm halten.

Sie berufen sich darauf, dass Sie als Eltern ja getan haben, was man tun konnte: Sich doppelt impfen lassen, den Termin für die Boosterspritze ausgemacht. Nach den Versprechen der Politik müssten Sie eigentlich schon
nach zwei Pieksen Ihre Freiheit zurückerlangt haben. Dass diese nicht kam, obwohl über 84% der Erwachsenen in Deutschland geimpft sind und damit jegliche Forderungen erfüllt wurden, lässt Sie wütend werden. Das ist verständlich, da Sie zwar verzweifeln, aber nicht zweifeln.
Sie zweifeln nicht an der Sinnhaftigkeit der Regeln, am Absperren der Spielplätze, an der Frage, warum andere Länder mit weniger strikten Bedingungen ihre Kinder nicht auf den Balkon zum Essen sperren mussten, um im Anschluss nur mit Maske bekleidet durch die Wohnung zu gehen.
Dabei leistet Ihre Familie doch treu ihren Beitrag zur Eindämmung der Pandemie!

Auf der Suche nach einem einfachen Ziel wenden Sie sich an die, die sich nicht an die Regeln halten, und diese sind: Die, die sich nicht impfen lassen! Die Tochter Ihres Bekannten ist Anfang 20 und
sagt selbst von sich, sie sei nicht in der Risikogruppe und würde darum den Akt der Impfung verweigern. Die Wissenschaft ist hier auf ihrer Seite – und das wurmt Sie. Sie haben schließlich alles getan, was von Ihnen verlangt wurde. Sie sind gesprungen und haben im Anschluss nur
gefragt, ob es hoch genug war.

Das war es nicht.

Menschen, welche Corona überlebten und sich über den erlangten Genesenenstatus freuen, sind Ihnen zuwider.
Da Ihre Kinder Woche zu Woche auf ihre Kindheit verzichten müssen.

Liebe Frau Degenhardt, die größte Gefahr in dieser Pandemie für Ihre Kinder ist nicht das Virus – das sind Sie.
Sie, die Sie der Meinung sind, dass die Freiheit, sich gegen das Impfen zu entscheiden, 100.000 Tote gefordert hat, obwohl es während der Hochzeit der Todesfälle noch nicht einmal eine Impfung gab, die man verweigern konnte.
Sie, welche keine Nachsicht mehr für eine Minderheit hat, obwohl selbst mein geschätzter Kollege Drosten mitteilte, dass wir keine Pandemie der Ungeimpften haben.
Wenn ein Lockdown kommt, dann sind nicht die Ungeimpften schuld. Die Verantwortung dafür tragen Menschen wie Sie, Frau Degenhardt, da Sie noch immer nicht verstanden haben, dass wir in einer Pandemie der fehlenden Daten leben. In einer Pandemie der falschen Versprechungen und
der Tyrannei einer Regierung, welche versucht, die eigenen Spuren ihrer Unfähigkeit durch Spaltung und immer größere Lügengebilde zu verbergen.
Sie sprechen von Fallzahlen – ich spreche von Fallhöhen: Ihre steigt mit jedem Tag, an dem Sie sich Ihrer Angst hingeben, unaufhörlich.
Ich hoffe, Ihre Kinder werden Ihnen das eines Tages verzeihen. Und Sie sich selbst.

Ihr
LW
Hier an einem Stück:

t.me/lockdownviehle…

• • •

Missing some Tweet in this thread? You can try to force a refresh
 

Keep Current with Dr. Lockdown Viehler 💉💉💉💉

Dr. Lockdown Viehler 💉💉💉💉 Profile picture

Stay in touch and get notified when new unrolls are available from this author!

Read all threads

This Thread may be Removed Anytime!

PDF

Twitter may remove this content at anytime! Save it as PDF for later use!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video
  1. Follow @ThreadReaderApp to mention us!

  2. From a Twitter thread mention us with a keyword "unroll"
@threadreaderapp unroll

Practice here first or read more on our help page!

More from @LViehler

21 Nov
Was bedeutet eigentlich #Impfpflicht? Viele scheinen diese Maßnahmen gefährlich zu romantisieren. Zeit, sich einmal die Konsequenzen dazu anzusehen. 🧵
Nehmen wir die Österreicher, da sie als erste weltweit am 1.2.22 eine allgemeine Pflicht für einen medizinischen Eingriff gegen #COVID19 einführen. Bis dahin haben wir folgende Begebenheiten:
1. Die aktuelle Welle wird abebben. Die, die nicht geimpften sind, werden laut Lauterbach bis März sowieso alle bereits infiziert sein.
2. Zulassung für Kinder ab 5 Jahren wird da sein, die für Säuglinge steht bereits am Horizont.
Read 9 tweets
20 Nov
Ein interessanter Take zur #Impfpflicht, dessen Vergleich man häufig liest. Schauen wir uns dazu heute einmal die Fakten an. 🧵
Zunächst einmal das Wichtigste:

Die erste Impfung, die es gab, war gegen die Pocken. Die Krankheit gilt heute als ausgerottet. Bei keiner anderen Krankheit ist das bisher gelungen. Die WHO hatte für die Ausrottung der Masern das Jahr 2020 vorgegeben - dieses Ziel wurde verfehlt.
Der erwähnte Impfzwang für Kinder war übrigens nur partiell: „Zöglinge“ in Waisenhäusern und Versorgungsanstalten des Staates mussten geimpft werden. Und: Wer in die Schule wollte, musste die Impfung ebenfalls genießen.
Read 9 tweets
20 Nov
Haben wir Christian für die Gute Sache verloren? Es scheint fast so, teilt er doch den Beitrag zu einer 1G+ Party, auf der sich 50% der Anwesenden angesteckt haben.

Das wirft mehrere Fragen auf, besonders sein Kommentar zum Schnelltest.
Wenden wir dieses Szenario mal auf Schulen an: Die Schüler müssen sich 3x die Woche mit Schnelltests selber testen. Ab 12 Jahren geimpfte Kinder sind jedoch von der Testpflicht ausgenommen. Selbst wenn sie sich aber testen sind die Tests laut Drosten bei Geimpften nicht
aussagekräftig. Bedeutet: Geimpfte Kinder gefährden mit dem Siegel der Wissenschaft andere Kinder im Unterricht sowie die, zu meisten Teilen, geimpften Lehrkräfte. Eine logische Begründung außer „Anreiz zum Impfen“ gibt es hier nicht mehr.
Read 7 tweets
18 Nov
Warum war es eigentlich von Anfang an klar, dass wir um einen #Booster nicht herum kommen werden? Das lässt sich recht einfach erklären und zeigt auch, dass wir uns von Beginn an in falscher Sicherheit gewogen haben. Ich erkläre es Ihnen:
Eines der Hauptargumente, warum die Impfung keine Langzeitfolgen hat, ist die Tatsache, dass die mRNA bei den meisten Menschen sehr schnell wieder abgebaut werden soll. Das zeigt auch die Stärke unseres Immunsystems: Fremdkörper werden sofort attackiert und unschädlich gemacht.
Trifft die Impfung in unserem Körper ein, produzieren Millionen von Zellen das Spike-Protein und schulen damit unser Immunsystem. Es werden Killer- und Gedächtniszellen angelegt. Erstere reagieren sofort auf die Bedrohung, sterben danach aber irgendwann ab. Letztere bleiben
Read 13 tweets
14 Nov
Liebe Mai Thi,

mit großem Interesse habe ich dein Video zum Thema "Impfpflicht ist OK" angeschaut. Viele deiner Argumente sind hoch interessant und ich habe sie zum besseren Verständnis einmal als ein tl;dr zusammengefasst. 🧵
Langzeitnebenwirkungen:
Hier greifst du die durch #Kimmich angestoßene Debatte um mögliche Langzeitnebenwirkungen auf, die es bei Impfungen nicht gibt. Als Beispiel bringst du den Klassiker Pandemrix, von dem wir wissen, dass er auch Jahre nach der Impfung eine Überwindung
der Blut-Hirn-Schranke bei Verletzungen oder anderen Infektionen schaffen kann, um dort dann die Narkolepsie auszulösen. Aber geschenkt, das stand in einer Pharmazeitschrift und hat nicht jeder gelesen.

Viel interessanter finde ich, dass du an dieser Stelle die
Read 15 tweets
4 Nov
Endlich ist sie da, zumindest in den USA: Die Impfung für Kinder ab 5 Jahren, in bspw. San Francisco sogar demnächst Pflicht. Millionen von Eltern atmen auf. Wir können die Durchseuchung der Kinderzimmer stoppen! Es gibt Hoffnung! 🧵
Schließlich ist es wichtig und richtig, das Risiko einer Corona-Infektion von fast 0 auf fast 0 zu senken - so funktioniert Wissenschaft!

Dabei geht es, auch laut dem neuesten Tagesthemen-Kommentar (), gar nicht darum, die zumeist asymptomatischen Kids
vor dem Virus zu schützen. Sondern um ihren Dienst an der Gesellschaft. Man fragt sich angesichts solch einer öffentlich-rechtlichen Weitsicht, warum wir nicht längst Kinder und Jugendliche für die Pflege zwangsrekrutiert haben. Oder zumindest den Zivildienst wieder einführen, um
Read 15 tweets

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3/month or $30/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal

Thank you for your support!

Follow Us on Twitter!

:(