Historischer Augenblick – Uni Tübingen 🏳️‍🌈🇺🇦 Profile picture
Inst. #Geschichtsdidaktik & #PublicHistory, zu #Geschichtsunterricht #Geschichtspolitik #Kolonialismus #Denkmalsturz (B.-S. Grewe) https://t.co/r6IZyT0wGr
Feb 3, 2021 24 tweets 8 min read
Scheindebatte oder bedrohte #Wissenschaftsfreiheit?
Eine Einordnung (Thread 👇In ihrer Pressemitteilung & @faz wird über ein ideologisches Klima an den Universitäten geklagt,„in dem abweichende Positionen und Meinungen an den Rand gedrängt.. 1/20 netzwerk-wissenschaftsfreiheit.de 1/n und moralisch sanktioniert werden“. Das Netzwerk erklärt heute (Presseerklärung v. 3.2.21): Diese Einschränkungen der #Wissenschaftsfreiheit folgen häufig einer ideologischen oder politischen Agenda. Sie behindern eine rationale und ergebnisoffene Suche nach Erkenntnis, 2/n
Oct 22, 2020 13 tweets 4 min read
#Hohenzollern Debatte und kein Ende.
Erneuter Versuch der @FAZ, einen #Historikerstreit zu entfachen. Doch was ist dran? Prüfen wir die Kernargumente und lassen uns nicht auf die Polemiken und teilweise unfairen Seitenhiebe von F-L Kroll ein. 1/12
faz.net/aktuell/politi… 1) Verantwortlich für die Zuspitzungen sind nicht die Vorsitzende des Historiker*innenverbands (@VHDtweets) und Conze, sondern vor allem das jurist. Vorgehen der Hohenzollern gegen unliebsame wissenschaftliche Positionen und Publikationen. Dagegen muss sich der VHD verwehren 2/
Jun 25, 2020 15 tweets 6 min read
Ein großer Historiker stürzt sich selbst vom Sockel (#Denkmalsturz )Heute im @FAZ_Feuilleton. @pbahners & A. Kilb interviewen W. Reinhard.
Ein Thread zu #Rasse und #Erinnerungszwang. 1/15 Als Kolonialhistoriker ist Reinhard ausgewiesen und kompetent. Aber aus Spass an der polemischen Zuspitzung schießt er m.E. hier stark über das Ziel hinaus. In Sachen #Mbembe verteidigt er den Vergleich von Apartheid 2/15
Jun 15, 2020 16 tweets 9 min read
Zum Thema #Denkmalsturz einige wertvolle Gedanken aus der #Geschichtsdidaktik (Thread!). Die Berücksichtigung von #Ambivalenz und #Ambiguitätstoleranz sind mehr als wünschenswert, doch zugleich in höchstem Maße politisch problematisch. Das will dieser Thread kurz begründen 1/... 1) In jeder Debatte um die Legitimität eines #Denkmals oder einer bestimmten Form der kollektiven #Erinnerung wird die #Ambivalenz des Gedenkens gern gegen die Entfernung eines Denkmals o. gegen eine Umbenennung argumentativ ins Feld geführt. #Colston oder #RobertKoch sind 2/...
Jun 13, 2020 13 tweets 5 min read
@PBahners @florianklenk
(1) Alle Denkmäler, über die heute gestritten wird und die heute von Demonstranten auch der #BlackLivesMatter Bewegung angegriffen werden, wurden mit einer politischen Intention errichtet. Diejenigen, die sie aufgestellt hatten, wollten damit eine 1/n bestimmte Erinnerung durchsetzen. Man darf in diesem Zus.hang daran erinnern, dass das allgemeine und gleiche Wahlrecht für Männer (#Frauenwahlrecht kam in GB erst 1918, im Deutschen Reich 1919) nicht galt. Für den preuß. Landtag und bspw. auch im Ghzm. #Baden in den Kommunen 2/n