Olaf Gersemann Profile picture
WELT, Ressortleiter Wirtschaft+Finanzen
Κασσάνδρα Παρί پری Profile picture 🐰hugger on the #IslandOfDoom😷 #Rejoin💫EU🕊💟🌈 Profile picture Olaf Gersemann Profile picture 4 added to My Authors
13 May
1/20

Modellierer des Schreckens - eine kleine #Corona-Serie

Folge 5: Cornelius Römer

Seriosität: 🔴⭕️⭕️⭕️⭕️
Treffsicherheit: 🔴🔴⭕️⭕️⭕️
Faule-Ausreden-Faktor: 🔴🔴🔴🔴⭕️

Cornelius Römer ist der bunte Vogel unter den Corona-Modellierern.

Er ist ...

@welt
2/20

... Selfmade-Epidemiologe.

Er wird in den Medien als Experte interviewt (etwa hier von @DIEZEIT: zeit.de/2021/15/corona…).
3/20

Zugleich tritt der als Gelegenheitsjournalist auf (der, ungewöhnlich genug, gemeinsam (!) mit @Tagesspiegel-Autoren Artikel verfasst: interaktiv.tagesspiegel.de/lab/simulation…).
Read 20 tweets
13 May
Die wahre ü80-Inzidenz, oder: Nur das Impfen schützt die Alten

1/6

Kurzfassung: Die noch Ungeimpften unter den Hochbetagten in 🇩🇪 sind weiter stark gefährdet, ergibt eine neue RKI-Veröffentlichung.

Langfassung:

Die #Corona-Inzidenz in der besonders vulnerablen ...

@welt
2/6

... Altersgruppe 80+ lag zuletzt bei 43 – das ist der niedrigste Wert seit Beginn der zweiten Infektionswelle im Herbst.

Auch in der Altersgruppe 60 bis 79 ist die Inzidenz zuletzt deutlich gefallen – auf 62, den niedrigsten Wert seit dem 20. März.

Allerdings ist ...
3/6

... natürlich ein beträchtlicher Teil der Senioren geimpft – und hierzu hat das RKI am Mittwochabend erstmals etwas detailliertere Zahlen vorgelegt.

Danach wurde bei rund 85% der über 80-Jährigen die Impfserie zumindest begonnen, gut 70% sind vollständig geimpft.
Read 6 tweets
12 May
Bei @derspiegel werden sie nach meiner Kritik an ihren Panik-Prognosen zur 3. #Corona-Welle hochnäsig + persönlich ("fehlendes Verständnis für wissenschaftliches Arbeiten","einmal den Unterschied zwischen Vorhersage und Szenario erklären lassen"). Was sie aber nicht hindert, ...
... alsdann "Modellrechnungen" zu "Hochrechnungen" zu erklären, die wohl von "Prognosen" (= "Glaskugel") zu unterscheiden sind. Hä? 🤡🤡🤡

Oder ...
... völlig krude Ex-post-Rechtfertigungen ihrer Panik-Prognosen weiterzuverbreiten.

(Zum Screenshot: die grüne Linie muss hier an der roten, nicht der grauen ansetzen, und das am 24., nicht Mitte April. Es ist wirklich ... soooo billig. 😉)
Read 4 tweets
10 May
🇩🇪🐌🚀Jetzt neu - das ultimative Impf-Ranking!🚀🐌🇩🇪

1/5

#Bremen wirtschaftet am besten mit seinen #Corona-Vakzinen: Zu Beginn der Woche betrug der Impfdosen-Rückstau in dem Stadtstaat nur 4,2 Dosen je 100 Einwohner.

#Brandenburg und das #Saarland dagegen ...

@welt Image
2/5

... haben 10,3 Dosen je 100 Einwohner gehortet.

Damit ergibt sich ein z.T. deutlich anderes Bild als bei den täglich vom RKI publizierten Impfquoten.

Bei letzteren ist nicht berücksichtigt, dass nicht alle Länder gleich viele Dosen je Einwohner ausgeliefert bekommen ...
3/5

... haben.

So erhielten einige besonders von Mutationen betroffene Bundesländer Zusatzlieferungen, nämlich Bayern, Rheinland-Pfalz, das Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Wie sich nun herausstellt, liegt das Saarland bei der Impfquoten-Betrachtung ...
Read 5 tweets
9 May
🧒Kinder-Überraschungen! 🧒

1/8

Kurzfassung:
- Auch die #Corona-Kinderwelle in 🇩🇪 ist gebrochen.
- Steigende Fallzahlen im u15-Bereich haben ein früheres Sinken der Gesamtinzidenz verhindert.
- Sie waren aber KEIN Treiber für die Dynamik im ü15-Bereich.

@welt
2/8

Langfassung:

Die Kinderwelle ist gebrochen. Die Inzidenz unter Kindern und Jugendlichen im Alter von unter 15 Jahren sinkt. Der 7-Tage-Schnitt ist seit knapp zwei Wochen rückläufig (siehe Grafik).
3/8

Vordergründig gibt es zwischen den Altersklassen 0 bis 14 sowie 15+ einen bemerkenswerten Gleichlauf bei der Entwicklung der Fallzahlen (siehe Grafik).
Read 8 tweets
8 May
Die 20er-Inzidenz - oder: Hoffnungsträger #Passau

1/4

#Coprona- Impfungen wirken sich senkend auf Inzidenzen aus.

Wie sehr, das zeigt sich jetzt in Passau, wo besonders früh und besonders viel geimpft wurde.

Der Stadtkreis profitiert von Extra-Lieferungen von ...

@welt
2/4

... Impfstoff in die bayerischen Grenzregionen – und das führt dazu, dass laut Stadtverwaltung an diesem Wochenende eine Impfquote von 50% erreicht werden dürfte (passau.de/Aktuelles/Pres…).

Die ohnehin schon niedrige Inzidenz sinkt weiter. Laut RKI gab es in der ...
3/4

... Stadt in den vergangenen 7 Tagen gerade einmal 11 neue Fälle.

Und die Inzidenz beträgt heute 20,8 – es ist das erste Mal seit mehr als drei Wochen, dass wieder wenigstens einer der 412 deutschen Stadt- und Landkreise unter die Schwelle von 25 fällt.

Impfen macht ...
Read 4 tweets
6 May
Triage-Trend gestoppt

1/4

Ein Maßstab für die gegenwärtige Belastung des Gesundheitssystems ist die Zahl der Nicht-Covid-Fälle auf Intensivstationen – Herzpatienten, Unfallopfer u.s.w.

Sie war zwischen September und Januar dramatisch gesunken von annähernd 20.000 ...

@welt Image
2/4

... auf rund 14.000, also ungefähr um 30%.

Hier gab es offenbar einen Verdrängungseffekt, was letztlich auch eine Form der Triage ist – nicht formell und öffentlich, sondern still und leise.

Es wurde Platz gemacht ganz offensichtlich - für Corona-Patienten.

Seit ...
3/4

... dem Jahreswechsel hat sich die Triage-Situation zunächst entspannt, ohne dass jemals wieder die alte Normalität vom September erreicht worden wäre.

Ab Mitte März dann hat sich die Situation wieder verschärft, ablesbar am fallenden 7- Tage-Schnitt.
Read 4 tweets
4 May
Modellierer des #Corona-Schreckens – eine kleine Serie

Folge 4: Hasan Alkas

1/7

Seriosität: 🔴🔴🔴🔴⭕️
Treffsicherheit: 🔴🔴🔴🔴🔴
Faule-Ausreden-Faktor: ⭕️⭕️⭕️⭕️⭕️

Kurzfassung: Ende April Inzidenz bei 170 und „das Schlimmste überstanden“ - ein eher unbekannter ...

@welt
2/7

... Ökonomieprofessor hat in der dritten Welle mit seinen Prognosen weit besser gelegen als die TV-notorischen Epidemiologen und Virologen.

@ProfAlkas, Mikroökonom von der Hochschule Rhein-Waal, hat sich Mitte März gegen die gängige Meinung unter den ... Image
3/7

... prominentesten Experten gestellt – und vorhergesagt, dass die Corona-Inzidenz im April eben nicht bei mehreren Hundert liegen werde, wie es u.a. das RKI damals beschwor.

Anders als das RKI ging er nicht davon aus, dass die Fallzahl in der Osterwoche das der .... Image
Read 7 tweets
4 May
Modellierer des #Corona-Schreckens – eine kleine Serie

Folge 3: Udpate Priesemann und andere Wissenschaftler

1/6

Das Helmholtz Zentrum für Infektionsforschung, die Gruppe um Max-Planck-Forscherin @ViolaPriesemann sowie das Team aus Frankfurt Institut for Advanced ...

@welt
2/6

... Studies und Forschungszentrum Jülich sehen nun auch alle sinkende Corona Fallzahlen in Deutschland voraus (Chart 1).

Vorvergangene Woche (Chart 2) und vergangene Woche (Chart 3) waren sie im Basisszenario von deutlich steigenden Zahlen ausgegangen – und hatten ...
3/6

... damit falsch gelegen.

Diese Woche dürfte die Chance, dass sie halbwegs richtig liegen, laut aktuellem Datenstand hoch sein.

Hier scheint mir aber genau das Problem zu sein: dass die Prognosen sich dann und nur dann als leidlich gut erweisen, wenn es darum ...
Read 6 tweets
4 May
5,6 Millionen Impfdosen auf Halde – ein Rekord

1/5

Kurzfassung: 🇩🇪 impft viel – aber viel weniger als es könnte und sollte. Die Politik schaut zu, wie das Problem größer wird statt kleiner.

Langfassung:

In der vorigen Kalenderwoche wurde mit 4,7 Millionen Dosen ...

@welt
2/5

... ein neuer Rekord beim #Corona-Impfen aufgestellt.

Aber es wurden 5,8 Millionen Dosen ausgeliefert.

Es blieben also 1,1 Millionen Dosen unverimpft.

Der schon eine Woche zuvor bestehende Rückstau von 4,5 Millionen Dosen erhöhte sich auf 5,6 Millionen – ein Rekord.
3/5

Verantwortlich dafür sind eindeutig NICHT die niedergelassenen Ärzte: Sie enthielten in der vergangenen Kalenderwoche laut Lieferplan des Bundesgesundheitsministerium 2,05 Millionen Dosen – und sie haben 2,00 Millionen verimpft, also fast alles.

Nadelöhr sind ...
Read 5 tweets
1 May
Modellierer des #Corona-Schreckens - eine kleine Serie

Folge 2: Viola Priesemann und andere Wissenschaftler

1/14

Seriösität: 🔴🔴🔴🔴🔴
Treffsicherheit: 🔴⭕️⭕️⭕️⭕️
Faule-Ausreden-Faktor: 🔴🔴🔴⭕️⭕️

Kurzfassung: Die einschlägigen wissenschaftlichen Prognosemodelle ...

@welt
2/14

... aus Deutschland haben die Trendwende bei den #Corona-Fallzahlen NICHT kommen sehen.

Langfassung: Vor einer Woche sagten die Modelle voraus, dass die Zahl der wöchentlichen Fälle von 136.988 aus deutlich steigen werde.

Das Helmholtz Zentrum für Infektionsforschung...
3/14

... sah im Basisszenario eine Steigerung um 13% auf 155.166 vor.

Die Gruppe um die Max-Planck-Forscherin @ViolaPriesemann sah ein Plus von 20% auf 165.001 kommen.

Und die gemeinsame Prognose des Frankfurt Institute for Advanced Studies und des ...
Read 15 tweets
23 Apr
Modellierer des Schreckens - eine kleine #Corona-Serie

Folge 1: das RKI

Seriösität: 🔴🔴⭕️⭕️⭕️⭕️
Treffsicherheit: 🔴⭕️⭕️⭕️⭕️
Faule-Ausreden-Faktor: 🔴🔴🔴🔴⭕️

Mitte März schreckte das RKI die Öffentlichkeit auf mit der Prognose, es sei damit zu rechnen, dass ...

@welt Image
2/7

... die Fallzahlen weiter exponentiell wachsen und in der Osterwoche das an Weihnachten erreichte Niveau übersteigen.

Für die zurückliegende Woche – die KW 15 – sagte das RKI eine Inzidenz von ca. 350 voraus. Und: Mit 95%iger Wahrscheinlichkeit werde die Inzidenz ...
3/7

... bei mehr als 220 liegen.

Tatsächlich lag sie bei etwa 160.

Grundproblem, soweit von außen erkennbar, war hier, dass einfach die zurückliegende Entwicklung in die Zukunft fortgeschrieben wurde. Das ist ein interessantes, schlichtes Gedankenexperiment. Nicht ...
Read 7 tweets
21 Apr
Mehr junge Tote in der 3. #Corona-Welle

1/11

Kurzfassung:

Die Zahl der jüngeren Corona-Toten in 🇩🇪 steigt deutlich.

Langfassung:

Das RKI veröffentlicht in seinen Lageberichten nur sehr spärliche Informationen zu den Corona-Toten. Praktiker sagen aber: Das Alter ...

@welt
2/11

... der Corona-Fälle, die intensivmedizinisch behandelt werden, sinkt.

Aber heißt das auch, das mehr jüngere Infizierte sterben?

Zwischen der Zahl der hochbetagten Corona-Fälle und der Zahl der Corona-Toten insgesamt gab es lange einen sehr engen Zusammenhang:
3/11

Steigt/sinkt die Zahl der Fälle über 80, steigt/sinkt drei Wochen später auch die Zahl der Toten.

Etwa 28% der betroffenen über 80-Jährigen, das ist die bisherige Erfahrung, sterben an/mit dem Virus.

Dieser recht stabile Zusammenhang ist jedoch lockerer geworden:
Read 11 tweets
19 Apr
Deutschlands Impf-Rückstau - ein Update

1/7

Kurzfassung: 🇩🇪 geht mit einem #Corona-Vakzin-Rückstau von mehr 3,5 Millionen Dosen in die neue Woche. Rund eine halbe Million davon liegt schon seit mindestens einer Woche herum. 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️

...

@welt Image
2/7

Langfassung:

Bis Sonntag gelieferte Dosen: 25.491.976
- verimpft: 21.945.707
= unverimpft: 3.546.269

Für diese Woche ist die Lieferung von weiteren 3.266.700 Dosen angekündigt.

Für die vergangene Woche sind bisher 3,58 Millionen Impfungen gemeldet worden. Image
3/7

➡️ Selbst bei einer beträchtlichen Steigerung des Impfvolumens könnten am Ende dieser Woche wieder 3 Millionen Dosen geliefert, aber unverimpft sein.

Und: Die Zahl der bisherigen Impfungen (21.945.707) liegt niedriger als die Zahl der bis Ende vorvergangener ...
Read 7 tweets
13 Apr
Der Millionenschwund, oder: Wo sind all die @AstraZeneca-Vakzine hin? 😳

1/5

In den Kalenderwochen 14 bis 17 sollten 3,724 Mio. Dosen in 🇩🇪 ausgeliefert werden. Das war Stand gestern.

Der Stand von heute morgen ist ein anderer: Danach ist nur mit 1,639 Mio. ...

@welt
2/5

... Dosen zu rechnen.

Ergibt ein Minus von 2,085 Millionen Dosen oder 56%.

Die Gesamtmenge der Lieferungen aller Hersteller in den Kalenderwochen 14 bis 17 reduziert sich demnach von 14,947 auf 13,308, Millionen, das entspricht einer Lücke von 11%.
3/5

Hier zur Dokumentation der Lieferplan des @BMG_Bund, Stand gestern 17 Uhr (ohne J&J):
Read 5 tweets
5 Apr
🇩🇪🐌🇩🇪🐌 🇩🇪🐌🇩🇪🐌🇩🇪

@JensSpahn rechnet uns das #Corona-Impfen schön

1/9

Vakzin-Lieferungen, die längst eingetroffen sein müssten, werden nicht verbucht. Das hübscht die Impfbilanz auf: Der Anteil unverimpfter Dosen sinkt. Der Rückstau schrumpft von 5 auf 1,5 Mio. Dosen.

@welt
2/9

Erläuterung: Die neue wöchentliche Impfbilanz ist da, veröffentlicht auf dem Impfdashboard des Bundesgesundheitsministeriums.

Demnach ist in der vergangene Woche KEINE EINZIGE Vakzindosis nach Deutschland ausgeliefert worden.

Der Gesamtumfang der ausgelieferten ...
3/9

... Dosen wird weiterhin mit 15.872.775 angegeben. Von denen seien 90,6% verimpft worden.

Dabei waren schon für Montag/Dienstag vergangener Woche 1.076.400 Dosen des Biontech-Impfstoffes avisiert gewesen.

Für die zurückliegende Kalenderwoche 13 standen außerdem ...
Read 9 tweets
5 Apr
Ausgangssperren? Fragwürdig!

1/11

Kurzfassung: Um die #Corona-Pandemie in 🇩🇪 zu bekämpfen, werden immer wieder nächtliche Ausgangssperren ins Spiel gebracht. Doch die würden wenig bringen und womöglich sogar kontraproduktiv sein.

Langfassung: Verschiedene ...

@welt
2/11

... Forscherteams versuchen die Mobilität von Bürgern zu erfassen. Die Idee: Weniger Mobilität heißt weniger Kontakte und mithin weniger Infektionen.

Mobilfunkanbieter können Mobilität messen, indem sie registrieren, wenn ein Handy eine Funkzelle verlässt und zu ...
3/11

... einer anderen bewegt wird. Aus einer Vielzahl solcher anonymisierter Daten lassen sich Bewegungsströme und ihre Veränderung herauslesen.

So macht es zum Beispiel ein Forscherteam von RKI und HU Berlin, das die Mobilität der Deutschen im Tagesverlauf für die ...
Read 10 tweets
4 Apr
.@JensSpahn setzt 🇩🇪 auf Info-Diät

1/13

Kurzfassung: Der Bundesgesundheitsminister will staatlichen Informationsangeboten gesetzlich Vorfahrt einräumen – und schränkt zugleich die Informationen zu #Corona ein.

Langfassung: Auch nach einem Jahr #Corona sorgen ein ...

@welt
2/13

... paar Feiertage dafür, dass wir in Deutschland über einen längeren Zeitraum nicht mehr wissen, wo wir stehen in dieser Pandemie.

Das Corona-Dashboard des RKI warnt derzeit ausdrücklich davor, siehe Screenshot.

Grund sind u.a. die verbreiteten Meldestreiks der ...
3/13

... Gesundheitsämter (und des RKI selbst).

Es wäre eine honorige Aufgabe für den Bundesgesundheitsminister, für Jens Spahn, hier für Besserung zu sorgen.

In der Tat gibt Spahn vor, dafür sorgen zu wollen, dass die Bürger möglichst gut informiert sind über ...
Read 13 tweets
3 Apr
😇 Bekenntnisse eines Blockers 😇

Ich blocke hier NICHT, wer meine Arbeit in der Sache kritisiert.

Aber ich blocke,
- wer mir unlautere Motive unterstellt (60%)
- wer mich oder meine Arbeit veruninglimpft (35%)
- wer sich als Troll aufführt (5%).

Die sollen alle gerne ...
... weitermachen, das ist IHR gutes Recht.

Aber ich will das nicht lesen müssen. Das ist MEIN gutes Recht. 😉
Wieder einer, dieses Mal sogar mit Klarnamen und Twitterhäkchen.

Tschüss dann auch! 🤭
Read 5 tweets
2 Apr
#Thueringen-Thread 1/5

Thüringen hat die mit Abstand höchste #Corona-Inzidenz in 🇩🇪: 255 Fälle je 100.000 Einwohner sind dort in den vergangenen 7 Tagen gemeldet worden.

Und langsam wird es eng.

187 Covid19-Patienten liegen in Thüringen auf Intensivstationen. Das ...

@welt Image
2/5

... ist nicht mehr weit entfernt vom Höchststand in der 2. Welle (220 am 3. Januar).

Von 38 Intensivstationen in Thüringen sagen nur 11, bei ihnen herrsche regulärer Betrieb. 16 sagen, der Betrieb sei eingeschränkt, 11 weitere sehen ihn als teilweise eingeschränkt an. Image
3/5

Nur 82 Beatmungsplätze sind auf Thüringens Intensivstationen frei - kaum ein Drittel des Niveaus, das im Spätsommer verfügbar war. Image
Read 5 tweets
29 Mar
Comeback der Triage in 🇩🇪

1/9

Kurzfassung: Die Zahl der Nicht-Covid-Patienten auf Intensivstationen, ohnehin auf reduziertem Niveau, sinkt wieder deutlich.

Langfassung: Intensivmediziner schlagen Alarm – und in der Tat, die Zahl der Covid19-Patienten, die ...

@welt Image
2/9

... intensivmedizinisch behandelt werden, ist seit 15 Tagen jeden Tag gestiegen – auf, Stand Sonntagmittag, 3457.

Die Zahl der freien Intensivbetten wiederum ist am Wochenende, wie immer an Wochenenden, gestiegen.

ABER: Der 7-Tage-Schnitt ist auf 3549 gesunken. Image
3/9

Das ist der niedrigste Wert seit Beginn der #Corona-Pandemie vor gut einem Jahr.

Heißt: die Lage ist offenbar angespannt.

Und nicht nur das: Es gibt auch einen Verdrängungseffekt.

Im September waren laut Divi-Register rund 30% der Intensivbetten in Deutschland frei. Image
Read 9 tweets