My Authors
Read all threads
Hallo @Prognos_AG,
zu Ihrer #Wasserstoff-Studie folgende Fragen.
1) Verstehe ich Sie richtig, dass die lokale Erzeugung von #Wasserstoff in Deutschland bereits mittelfristig günstiger sein wird, als der Import aus #MENA?
Und das obwohl in dem deutschen Modell mit Netzbezug sogar noch die volle EEG-Umlage + Stromsteuer(?) + Netzentgelte(?) auf den Elektrolyse-Strom aufgerechnet wurde?
2) Mit welchen Kosten wurde in den jeweiligen Jahrzehnten bei den Modellen für PV- und Windstrom in DE gerechnet?

Bei der @bnetza wurde ja zB. im Feb. 2020 Freiflächenphotovoltaik zu 3,55ct/kWh gezeichnet... Hätte man vor 5 Jahren auch noch nicht für möglich gehalten in DE.
3) Warum nur ein Modell mit 75% Wind 25% PV und nicht auch eines anderes herum?

Wind hat zwar mehr VLH aber auch deutlich teurer, oder?

4) Wurden die Kosten für "Meerwasserentsalzung" nur in MENA oder auch in DE zugerechnet?
5) (Wie) Wurden Synergieeffekte bei Netzbezug mit berechnet, etwa
- lukrativer Verkauf von Strom ans Netz statt Elektrolyse bei Lastspitzen?
- Abnahme von immer häufiger kostenlosem oder sogar negativ bepreistem Netzstrom für Elektrolyseur bei Überangebot?
6) Ist es korrekt, dass ein 100 Bar Wasserstoff-Hochdruck-Pipelinenetz von MENA nach DE bislang nicht existiert?

7) Verstehe ich Ihre Ausführungen bzgl. dem Transport von Wasserstoff per Schiff dahingehend richtig, dass dies keine ernsthaft ökonom./ökolo. vertretbare Option ist?
Im Mai 2020 (kurz vor Veröffentlichung der #Wasserstoffstrategie) schreiben Sie, dass wir trotzdem importieren müssten.

Nicht aus Kostengründen(!), sondern weil wir bislang nicht genügend Erneuerbare zubauen.

8) Welche Schlüsse leiten sich daraus für Ausbau der Erneuerbaren ab?
Das Argument "Flächenverbrauch" halte ich für fachlich falsch. Es existieren genügend Flächen für 100% #EE aller Sektoren in DE.
Es fehlt nicht am Platz. Es fehlt am Zubau. Und das ist ein politisches Problem
#1000m #Klagen #Artenschutz #Ausschreibungen

Hallo Marco Wünsch,

vielen Dank für die Rückmeldung.

Ich fasse zusammen:
- Import per Schiff aus MENA zu aufwändig, teuer und fossil
- Pipelinenetz existiert nicht
- Mittelfristig (bis 2040) wird lokale Produktion billiger als selbst Pipeline-Import

9) Müsste dann die eigentlich zentrale Erkenntnis dieser Studie für das @BMWi_Bund nicht lauten, dass wir den heimischen Ausbau von #Photovoltaik und #Windkraft aus Kostengründen massiv steigern müssen?
10) Die Transportkosten per (nicht existenter) 100-Bar-Hochdruckpipeline durch das Mittelmeer über insg. 4.000km bis zum Endkunden werden mit 3,6ct/kWh angegeben. Davon entfallen 1,5ct auf die Distribution ab der deutschen Grenze. Demnach 2,1ct MENA bis DE Grenze?
Im Vergleich zu den Strom-Netzentgelten in DE (aktuell über 7ct/kWh mehr als Gestehungskosten!), kommt mir das optimistisch vor.

Zumal Distanz deutlich länger und 100-Bar-Pipeline durchs Meer auch technisch deutlich anspruchsvoller als Stromkabel?

Gibt es dafür eine Referenz?
Missing some Tweet in this thread? You can try to force a refresh.

Keep Current with Sebastian Hubertus

Profile picture

Stay in touch and get notified when new unrolls are available from this author!

Read all threads

This Thread may be Removed Anytime!

Twitter may remove this content at anytime, convert it as a PDF, save and print for later use!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video

1) Follow Thread Reader App on Twitter so you can easily mention us!

2) Go to a Twitter thread (series of Tweets by the same owner) and mention us with a keyword "unroll" @threadreaderapp unroll

You can practice here first or read more on our help page!

Follow Us on Twitter!

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3.00/month or $30.00/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!