JoernPL @ homeoffice Profile picture
Head of Office @KonstantinNotz stellv. Vorsitzender @GrueneBundestag & #PKGR #Digitalisierung #Bürgerrechte #Rennrad #FCSP
4 Jun 20
interessantes Schreiben von @UlrichKelber zur Frage, ob es eine gesetzliche Regelung für eine #CoronaApp bedarf! Kurzzusammenfassung des Schreibens in einem Thread:
1) wenn #CoronaApp in bisher bekannter Form käme, wäre Datenverarbeitung, auch für Forschung, nach Ansicht von Kelber von Einwilligung abgedeckt und es bedürfte keiner eigenen gesetzlichen Regelung
(2) wenn eine über den ursprünglichen Zweck hinausgehende Verarbeitung von Gesundheitsdaten erfolgen soll, insb. wenn Nutzung der Daten für Nutzer nicht absehbar sei, hält #BfDI Einwilligung für NICHT ausreichend
Read 12 tweets
16 Apr 20
dass sich das #PeppPT-Konsortium offenbar gegen die daten- & damit auch grundrechtsschonende, auf #Dezentralität aufbauende Variante #DP3T für #CoronaApp entschieden hat, ist leider ein echter Rückschritt!
(2) anders als das vom deutschen #HHI favorisierte, bis heute weitgehend intransparente, zentrale Modell ist der wesentliche Vorteil von #DP3T die große Transparenz, inkl. #SourceCode bei Github
(3) die Offenlegung des #Sourcecode wurde in den letzten Wochen immer wieder als zentrale Bedingung für dringend benötigtes #Vertrauen der Nutzer genannt. Auch daher erscheint jetzige Entscheidung fragwürdig #CoronaApp
Read 5 tweets
27 Mar 20
langsam wird es etwas bizarre: Armin Schuster (CDU) sagt, es gäbe kein Tracking, da die Opposition gegen den super Vorschlag von @JensSpahn gewesen sei. Das ist Quatsch. Ein Thread.
(2) richtig ist: der Vorschlag von @JensSpahn war von vornherein nicht nur rechtlich zumindest hochumstritten, sondern vor allem eins: zur Erreichung des formulierten Ziels ungeeignet!
(3) bereits am 5. März, also vor 3 Wochen (!) haben alle Experten darauf hingewiesen, dass metergenaue Ortung mit #Funkzellendaten gar nicht möglich, u.a. @KonstantinNotz @UlrichKelber und auch #Telekom
Read 8 tweets
29 Mar 19
Thread: (1) Die akt. Kolumne von @JanFleischhauer, in der er „intellektuelle Vagheit“ kritisiert und die verwegene These aufstellt, wer gegen #Uploadfilter sei, sei automatisch auch gegen #Regulierung digitaler Konzerne, ist selbst inhaltlich leider echt mehr als dünn!
(2) die These lässt sich sehr leicht widerlegen: Gerade die digitale Bürgerrechtsszene und sogenannte „Netzpolitiker“ kämpfen seit vielen Jahren, in- und außerhalb des Parlaments, alles sehr gut dokumentiert, für eine faire Vergütung von Kreativen und eben jene #Regulierung
(3) dringend notwendige Regulierung fängt beim Zahlen von Steuern an, geht über die Anerkennung und Einhaltung geltender gesetzlicher Regelungen, z.B. beim Grundrechtsschutz, über dringend benötigte neue gesetzl. Grundlagen und deren Sanktionierung bei Nichtbeachtung
Read 20 tweets