Discover and read the best of Twitter Threads about #Legalisierung

Most recents (24)

Aufgrund der #Prohibition wurden mir manche Dinge nicht beigebracht und ich habe meine eigenen Erfahrungen gesammelt, welche ich hier jungen Menschen oder unreflektierten Konsumenten als gut gemeinte Tipps weitergeben möchte.

đŸ§”
(1/14)

#Cannabis #AufklÀrung #Legalisierung Image
(2/14) Image
(3/14) Image
Read 14 tweets
NatĂŒrlich birgt der Konsum von #Cannabis auch Risiken. Aber diese bitte auch korrekt darlegen um eine #sachlicheDebatte zu fĂŒhren. Panikmache hilft keinem. Ehrliche AufklĂ€rung hingegen schon.

đŸ§”
1/4

#Entkriminalisierung #Legalisierung #CannG #Prohibition #weedmob Image
2/4 Image
3/4 Image
Read 4 tweets
Hier unser detaillierter Blick auf den geleakten #Gesetzentwurf zu #Cannabis #Legalisierung

"#Lauterbach|s totalitÀrer Wahn"
sabotiert jeglichen #Paradigmenwechsel.

#WirSindNichtKriminell
#DaMachenWirNichtMit

cannabis-social-club.hamburg/lauterbachs-to

Schon die #250mRegel wĂŒrde fĂŒr Hamburg bedeuten, es darf quasi nirgendwo konsumiert werden.

Schlimmer: Es gibt keine Standorte fĂŒr Ausgabestellen, Clubs oder Shops / #Cannabis #Modellprojekte.

google.com/maps/d/u/0/edi
 Image
Unser Zweck als, eben nicht mehr #CSC, darf nur noch “ausschließlich die Erzeugung und Abgabe von Cannabis” sein.

Ausgerechnet ein sozialdemokratischer Minister schreibt also ein Verbot fĂŒr soziales Engagement in ein Gesetz. Image
Read 21 tweets
Hey Herr #Lanz @MarkusLanzTV, in den Niederlanden ist es seit fast 50 Jahren (!) geduldet, dass VolljÀhrige tÀglich 5g im Coffeeshop kaufen. Das sind theoretisch rund 150g/Monat. Bei der Anzahl der Coffeeshops lÀsst sich das fast beliebig hochskalieren.
Trotzdem sind die
 1/x
NiederlÀnder ein sehr smartes, hochproduktieves Völkchen und die Anzahl der Menschen mit Psychosen ist nicht höher, als in anderen LÀndern.
Leider muss ich bzgl. der Menge, hier den Vergleich mit Alkohol ziehen. Ich kann mir tÀglich das Auto mit hochprozentigen beladen und
 2/x
dieses potentiell tödliche Nervengift unbegrenzt zuhause lagern. Und Sie wissen, dass in etlichen Kellern in Deutschland mehr Alkohol lagert, als der Hausbesitzer im Leben trinken könnte. Es könnte mich auch niemand daran hindern, mich mit ein paar Flaschen Korn, in
 3/x
Read 11 tweets
Die Anhörung ist gelaufen. Hat sich die Ampel zur #EntkriminalisierungSofort positioniert? Jein.

Die GrĂŒnen (KKG und Heitmann) haben vielmehr Fragen nach der #Legalisierung gestellt, um diese zu pushen und die #EntkriminalisierungSofort negativ framen zu lassen.

1
Auch LĂŒtke (einzige Fragestellerin der FDP) schlug in die gleiche Kerbe ein und ihr braver Experte Hofmann bestĂ€tigte natĂŒrlich die Gefahren, die von der #EntkriminalisierungSofort angeblich ausgehen wĂŒrden. "FĂŒr die Dealer wird es einfacher." - Wir kennen es.

2
Heidenblut, Wegge, Mende, Baehrens haben Fragen fĂŒr die @spdbt gestellt. @CarmenWegge hat dezidiert nach #EigenanbauStraffrei und #CSC'S als gesundheitsschutzpolitische Maßnahmen gefragt. Wie gerne hĂ€tte ich in diesem Augenblick @docsteinmetz als Experten dort gesehen😔

3
Read 9 tweets
@GovCanHealth hat am 18.12.2022 die Ergebnisse des "2022 Canadian #Cannabis Survey" veröffentlicht und liefert damit wieder wertvolle Erfahrungswerte in einem legalisierten Umfeld!
đŸ„Š
#Legalisierung
#Entkriminalisierung
#Jugendschutz
#Verbraucherschutz
2022 hat der #Cannabiskonsum leicht zugenommen, wobei die Anstiege vor allem bei Frauen und Menschen ĂŒber 25 zu verzeichnen ist. Unter Jugendlichen blieb der Konsum im Jahresvergleich unverĂ€ndert.
Die KonsumhĂ€ufigkeit zeigt leichte Verlagerungen, so dass es etwas weniger Gelegenheits- wie auch weniger tĂ€gliche Konsumenten gibt, dafĂŒr aber etwas mehr, die regelmĂ€ĂŸig am Wochenende kiffen.
Read 13 tweets
Niemand👏will👏Verkauf👏U18👏erlauben!

AltersbeschrÀnkung beim Verkauf ist mehr Jugendschutz als derzeit existiert!
@NDRnds

Kein Wort ĂŒber die Betroffenen der #Prohibition!
đŸ„Š
#Cannabis
#EntkriminalisierungSofort
#Legalisierung
ndr.de/fernsehen/send

Die strafrechtlichen Folgen dieses "Jugendschutzes" tragen in erster Linie erwachsene #Cannabis-Konsumenten, die weder kriminell sind noch psychische Probleme haben.

#Strafrecht ist das schĂ€rfste Schwert, das der Staat zur VerfĂŒgung hat, um zu sanktionieren.
Die persönlichen #Handlungsfreiheit nach Art. 2 GG darf nur eingeschrĂ€nkt werden, wenn die #EinschrĂ€nkung geeignet, erforderlich und verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig ist.

Wo sind denn die #Nachweise, dass das #Verbot jemals irgendwas erreicht hat außer unzĂ€hlige Leute zu bestrafen?
Read 4 tweets
@CarmenWegge ein paar Wunsch-Talkingpoints fĂŒr das BaB-GesprĂ€ch morgen:

1. Das Ziel, den Konsum zurĂŒckzudrĂ€ngen, ist gescheiert. Cannabis ist als Genussmittel etabliert. Das muss akzeptiert werden. #Paradigmenwechsel
2. Riskanter Konsum ist RealitÀt und kommt nicht erst mit der #Legalisierung. Er ist aber auch nicht hÀufiger als bei #Alkohol auch. Die Gesellschaft muss damit umgehen.
3. Die #Polizei hat keine Erfolge bei der BekÀmpfung des Drogenhandels vorzuweisen. und ist mit der Jagd nach Kiffern beschÀftigt, obwohl sie sicher Wichtigeres zu tun hÀtte.
Read 6 tweets
@OttoOttermann @hanfverband @KirstenKappert Ein Zustimmungsgesetz braucht in der LÀnderkammer 35 Ja-Stimmen. CDU/CSU werden im Leben nicht zustimmen, somit wird NRW sich bei einer Abstimmung enthalten, was einem "Nein" gleich kommt. Stand jetzt hÀtte ein Legalisierunggesetz (Ein Ja der Linken angenommen) nur 29 Stimmen...
@OttoOttermann @hanfverband @KirstenKappert Es fehlen exakt sechs Stimmen...und das sind die secht Stimmen aus NRW. Und damit haben die @gruenenrw es zu verantworten, dass es im Bundesrat keine Mehrheit gibt.

Die nĂ€chsten Landtagswahlen, bei denen keine Änderung der Regierungs zu erwarten sind, sind in Bremen und Bayern.
@OttoOttermann @hanfverband @KirstenKappert @gruenenrw In Hessen wird 2023 auch gewĂ€hlt. Gibt es dort eine Rot-GrĂŒne Mehrheit, wĂŒrden im Bundesrat 5 Ja-Stimmen dazu kommen.

Das sind dann aber immer noch nur 34 und reicht nicht.

2024 wird dann in Sachsen und Brandenburg gewÀhlt. Erst wenn dort die Union auch raus fliegt gibt es...
Read 5 tweets
@MDRAktuell Die Kernargumente von Herrn Reinhardt:
1. Konsum wird nicht sinken
2. #Cannabis wird an Jugendliche weitergegeben
3. Psychosen und organische VerÀnderungen

Zu 1: Ja der Konsum wird nicht sinken. Das ist darin begrĂŒndet, dass generell ein Anstieg vom #Cannabis Konsum zu ...
@MDRAktuell beobachten ist, auch in den LĂ€ndern die nicht legalisiert haben. Ist 1) also ein valides Gegenargument? Nein, denn die Alternative wĂŒrde bedeuten, dass wir die Gefahren des Schwarzmarkt in seiner vollen Kraft auf die Konsumenten einschlagen lassen.
Die Gefahren des ...
@MDRAktuell Schwarzmarktes gehen mit einem verringerten #Gesundheitsschutz einher. Konkret kann das den Tod durch synthetische Cannabinoide bedeuten. Das kommt jÀhrlich einiges Dutzend mal in D vor!
Zu 2: Ja auch das lÀsst sich nicht verhindern. Der Vergleich mit der aktuellen Situation...
Read 10 tweets
In diesemđŸ§”hat @Darkfloppy1 ein Interview von Dr. Englert, Chefarzt fĂŒr Psychotherapie und Psychosomatik im Helios Klinikum Erfurt @ErfurtHelios, mit dem SuPEr e.V. beleuchtet. Es lohnt sich auch, sich diesen Verein etwas nĂ€her anzuschauen.
đŸ„Š
#Cannabis
#Legalisierung
Der "Verein zur Förderung von SuchtprĂ€ventionsmaßnahmen Erfurt e.V.", kurz SuPEr e.V. hat sich der "DrogenprĂ€vention fĂŒr Kinder und Jugendliche, aber auch der DrogenprĂ€vention fĂŒr Erwachsene vor allem in sozialen Brennpunkten" verschrieben.
Dazu fĂŒhrt der Verein selbst VortrĂ€ge und Podiumsdiskussionen oder Projekte in Schulen oder Hochschulen durch oder arbeitet mit diversen TrĂ€gern im Sozial- und Suchtbereich zusammen.
Read 14 tweets
Ich bin eine derjenigen, die in jungen Jahren eine drogeninduzierte #Psychose aufgrund von #Cannabis hatte. War echt sehr ĂŒbel. Dennoch bin ich 💯 fĂŒr eine Legalisierung. Warum? #cannabislegalisierung
Siehe Thread
âŹ‡ïžâŹ‡ïž 1/
Aufgrund der Psychose wurde ich extrem aus dem Leben geschossen. Ich hatte zuvor eine recht rebellische Jugend, aber im normalen Maß: Alkohol und Kiffen ausprobiert.
âŹ‡ïžâŹ‡ïž 2
Wegen der Psychose musste ich in die #Psychiatrie. Ich war gerade 20. Es war sehr sehr ĂŒbel dort. Fixierung, Diskriminierung, EnttĂ€uschung ĂŒber mich von geliebten Menschen, Ausgrenzung, Stigmatisierung.
âŹ‡ïžâŹ‡ïž 3
Read 12 tweets
Bevor hier alle das #Eckpunktepapier schlecht reden:

- kleine #Legalisierung ist immer noch besser als große IllegalitĂ€t.

- Das ist nicht das finale Gesetzt. Hier kann noch verhandelt werden.

- 2 Pflanzen permanent sind min. 6 Pflanzen geerntet im Jahr. Pro Person!

#weedmob
- Die 20 Gramm beziehen sich bestimmt auf die mitgefĂŒhrte Menge. Wer hat schon mehr dabei? Da die Polizei erst mal nur die Menge kontrolliert, falls ĂŒberhaupt, wird danach erst der THC-Wert bestimmt.

- Zuhause wird die Menge wohl gleichgĂŒltig sein.

#weedmob
- Ich finde es ist ein wichtiger, erster Schritt in Richtung #Legalisierung nach Jahrzehnten der Ungerechtigkeit und IllegalitĂ€t. Redet es nicht schlecht sondern dauert es noch 5 Jahre. Nehmen wir das was uns jetzt angeboten wird und dann Schritt fĂŒr Schritt mehr.

#Weedmob
Read 3 tweets
Mit diesen Eckpunkten verschenkt @Karl_Lauterbach die #Legalisierung von #Cannabis.
Wer davon profitiert?
Der #Schwarzmarkt.

Ein Thread.
#ThcObergrenze soll bei 15% liegen.

Damit fallen nicht nur fast alle bekannten Strains/Sorten weg, sondern auch Hash u Konzentrate. Es mĂŒssten komplett neue Produkte fĂŒr D geschaffen werden.
Der #Schwarzmarkt wird liefern!
#Cannabis xtralight (THC Gehalt max. 10%) fĂŒr die Altersgruppe 18-21:

Das Ausweichen auf dem Schwarzmarkt ist nahezu gefördert. Grade in dieser Altersgruppe sollte AufklÀrung das erste Mittel sein. Bei Bevormundung erreicht man eher den gegenteiligen Effekt.
Read 6 tweets
Leute, endlich ist das Warten vorbei! Wir wissen jetzt, dass es #Eckpunkte gibt. Also eine Sorge kann genommen werden: Das BMG und Karl #Lauterbach haben schnell und hart gearbeitet. Dirk Heidenblut & ich werden heute um 12:45 Uhr auf Insta unsere erste EinschÀtzung geben (1/5)
Was aber schon jetzt wichtig ist zu sagen: Das ist erstmal ein Entwurf, der noch durch alle Ministerien gehen muss. Und erst dann kommt der Gesetzentwurf. Auf diesem Weg kann sich noch viel inhaltlich Àndern. Und erst dann kommt es zu uns ins Parlament (2/5)
Wir im Parlament haben das letzte Wort und das ist auch gut so. Denn eins kann ich jetzt schon sagen: eine #THC Obergrenze wie sie anscheinend im Papier steht, die kann ich nicht unterstĂŒtzen. (3/5)
Read 5 tweets
Guten Morgen Herr @cjaehnert und Herr Nikschas!

Ich habe reingehört. Ihr Podcast zur #Legalisierung von #Cannabis ist 75:10 Minuten lang, deshalb wird dieser Thread auch etwas lÀnger.

Sicherlich freuen sie sich ĂŒber Feedback aus dem #Weedmob 😉
đŸ§”

1/x
Ich orientiere mich am chronologischen Ablauf des Podcasts, aber um eines vorweg zu nehmen: Verzichten Sie darauf, den Begriff "Kiffer" zu verwenden. Das ist negatives Wording. Besser: #Cannabis|Konsument:innen. Es heißt auch nicht permanent "SĂ€ufer", wenn es um Alkohol geht.
2/x
Der Podcast startet damit, dass sich die Sprecher einig sind, dass fĂŒr sie der Geruch von #Cannabis unangenehm ist. Gut, wenn das das allererste Gegenargument zur #Legalisierung ist, dann können wir die Diskussion beenden. Ich mag zum Beispiel den Geruch von Zwiebeln nicht.
3/x
Read 24 tweets
Die #Cannabis-Community oder auch Teile vom #weedmob haben euch MdBÂŽs der #Ampelkoalition zu Regierungsverantwortung verholfen mit 4-5 mio. potenziellen Konsument*innen.

Euch sogar medial verteidigt gegen die zahlreichen Anfeindungen der rechtsradikalen #Querdenker-Sekte.

1/9
Sich nun als Juristin hinzustellen und die politische Unmutsbekundung "Weg mit den Prohibitionisten..." als potenzielle Drohung zu derailen ist etwas absurd.

Seit Monaten und teilweise Jahren wird konstruktive Kritik geĂŒbt, durch Teile der Twitter-Community #weedmob genannt. 2/9
Zahlreiche Menschen beteiligen sich ehrenamtlich am politischen Diskurs und versuchen mittels AufklÀrung und Shit-Storms gegen die Fake-News-Kampagne der Prohibitionisten vorzugehen. #AntiPro

Anstatt den Konsument*innen rechtlich oder wenigstens medial beizustehen,

3/9
Read 11 tweets
Sobald das aber geĂ€ndert werde, "mĂŒssen wir uns natĂŒrlich ĂŒberlegen, warum wir mit Cannabis anders umgehen", erklĂ€rt Siegfried Brockmann, Leiter der Unfallforschung der Versicherer.
Read 3 tweets
@ADAC will an 1m-Grenze festhalten. „Die Sicherheit im Strassenverkehe darf nicht zur Disposition stehen“.

Auch #ADAC: wir glauben nicht, dass eine 0,0-Promille-Grenze zu weniger UnfĂ€llen fĂŒhrt.

Doppelmoral fĂŒr Fortgeschrittene.
đŸ„Š
#Cannabis
#Verkehrsgerichtstag
#Legalisierung Image
Zum WAZ-Artikel zur 0,0 Promille Grenze.

wz.de/auto/adac-hael

Read 5 tweets
Legalize #Schokolade đŸ«âœŠđŸ˜‰

Ein đŸ§” zur aktuellen Situation bzgl. #Legalisierung und warum #EntkriminalisierungSofort wichtiger ist. Eine fiktive Geschichte ĂŒber Familie Meier und deren drei Kindern Justus, Lena und Paul.

1/23

#SchokoMob
#SchokoWieCannabis

#Cannabis
#Weedmob
Viele Eltern kleiner Babys einigen sich auf ein striktes Verbot von SĂŒĂŸigkeiten und Knabberartikeln. Es wird eine AbsichtserklĂ€rung mit groben Richtlinien, sowie eine dazugehörige Liste von verbotenen SĂŒĂŸigkeiten und Knabberartikeln erstellt, welche von den ganzen Eltern...

2/23
unterzeichnet wird. Nur explizit #Chips und #Fruchtgummis sind davon ausgenommen, auch wenn es keinen logischen Sinn ergibt.
Die genaue Umsetzung dieser #Prohibition bleibt jeder Familie selbst ĂŒberlassen.
Es gibt allerdings auch keine #Sanktionen, wenn man sich nicht...

3/23
Read 23 tweets
Feldhandbuch der US-Army meint zu #Hanf:
"Dauerhafte oder zeitweise Anwendung von #Cannabis oder daraus gewonnener Substanzen fĂŒhrt zwar wegen des Verlangens nach dem gewĂŒnschten Effekt zu einem gewissen Grad psych. AbhĂ€ngigkeit, aber nicht zu körperlicher Sucht; es kommt zu...
... keinerlei Entzugserscheinungen, wenn die Droge abgesetzt wird.
Bei gelegentlichem, aber regelmĂ€ĂŸigem Konsum von Cannabis ĂŒber lĂ€ngere Zeit lassen sich keine sozialen o. psych. Verhaltensstörungen beobachten. Konsumenten:innen sind nicht "abhĂ€ngig".
Viele Behauptungen ĂŒber...
ernstzunehmende biologische SchÀdigungen lassen sich nicht bestÀtigen.
Selbst bei ziemlich starkem Konsum sind bislang kaum körperliche SchÀdigungen bekannt geworden.
Dies gilt ebenfalls fĂŒr diejenigen Bereiche, in denen bereits eingehende Studien durchgefĂŒhrt wurden - etwa...
Read 4 tweets
Thread:

FĂŒhrt die #Legalisierung von #Cannabis zu einem signifikanten Anstieg im Konsum bei Jugendlichen (<18)?

Die klare Antwort: NEIN!

Ist das belegt?
Antwort: JA!

Wo?
In #COLORADO (CO), wo 2012 legalisiert wurde.
Hier die im Folgenden relevanten Grafiken. Im Einzelnen:
1/x ImageImageImage
Die Kernaussage ist und bleibt:
Es kommt zu keinem Anstieg - aber auch zu keinem signifikanten Fall im Konsum - selbst USA-weit ist das so zu bestÀtigen.

Was genau in CO zum Knick seit 2019 gefĂŒhrt hat, kann ich nicht sagen. Vielleicht sind Jugendliche verantwortlicher?

2/x Image
In der Gesetzgebung zur Legalisierung in CO (=Colorado) wurde festgelegt, dass die Steuereinnahmen aus der Legalisierung in Bildung zu stecken sind.
Allerdings ist damit Bildung ganz allgemein gemeint und nicht zwingend AufklÀrung oder PrÀvention.

3/x
cdor.colorado.gov/data-and-repor

Read 17 tweets
Hallo Twitteraner.
Aktuell gibt es in der Debatte um die Legalisierung von #Cannabis ja wieder Stimmen, die den handelnden Personen vorwerfen, dass wir ja keine zusÀtzliche Droge brÀuchten und dass der Krieg im Moment wichtiger ist. (1/15)
Warum es genau jetzt der richtige Schritt ist und warum die Menschen falsch liegen möchte ich in diesem Thread darlegen. (2/15)
ZunĂ€chst einmal kĂŒmmern wir uns um den Punkt, dass wir keine zusĂ€tzliche Droge brĂ€uchten. Nun da beißt sich in der BegrĂŒndung die Katze in den Schwanz. Welche Frage ich hier an die Personen stellen möchte ist. Wenn wir nun eine zusĂ€tzliche Droge bekommen, (3/15)
Read 15 tweets
Sehr geehrte Frau @kristine_lutke,

vielen Dank fĂŒr das Interview und ihren Einsatz. Ich glaube Ihnen, dass Sie sich sehr fĂŒr das Thema stark machen, und freue mich ĂŒber den offenen Austausch:

Dazu ein đŸ§”
(1/25)

#EntkriminalisierungSofort
#weedmob
Generell bin ich immer noch sehr glĂŒcklich ĂŒber den drogenpolitischen Passus im Koa-Vertrag und sehe das auch als Meilenstein.
Dennoch muss ich (konstruktive) Kritik oder DenkanstĂ¶ĂŸe bezĂŒglich einiger ihrer Sichtweisen Ă€ußern. Ich hoffe, dass Sie dies nicht als...

(2/25)
persönlichen Angriff verstehen, denn hier geht es auch um gegenseitigen Respekt. Ich versuche mich so kurz wie möglich zu halten und nicht das komplette Interview zu analysieren. Mir geht es eher um das Mindset, grobe Eckpunkte und ein ehrliches Feedback aus...

(3/25)
Read 25 tweets

Related hashtags

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3.00/month or $30.00/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!