Discover and read the best of Twitter Threads about #Waldorfschule

Most recents (24)

1/10
Wurde ich an meiner #waldorfschule
demokratiefeindlich unterrichtet?

Noch vor 2 Jahren hätte ich gesagt: Auf keinen Fall!

Heute behaupte ich das Gegenteil.

Ein Thread:
2/10
Ich hatte mich zunächst gewundert, dass Anthros und Waldorfeltern gemeinsam mit Rechten und Reichsbürgern an den Grundfesten unserer Demokratie sägen - nicht nur weil sie auf denselben Veranstaltungen zugegen sind, sondern auch weil sie teilweise ähnliche Ziele vertreten.
3/10
So richtig einleuchten wollte es mir nicht, bis ich erkannte, dass ich, bei mir auf der Waldorfschule zwar Demokratie als Staatsform hatte, aber eben auch die Soziale Dreigliederung nach Steiner.
Und dabei schnitt natürlich die Demokratie schlechter ab.
Read 12 tweets
Da es gerade sehr viel durchs Internet geht und ich auch viel dazu schreiben kann einmal ein Thread zu #waldorfschule und meiner Erfahrung mit der #anthroposophie
Ich war sowohl auf einem Waldorfkindergarten als auch 13 Jahre auf der Waldorfschule. Ich bin mit 6 in die Schule gekommen. Ich war ein sehr neugieriges Kind und habe mich schnell im Unterricht gelangweilt.
Da man in der Waldorfschule ja sehr langsam lesen und schreiben lernt, habe ich sehr schnell angefangen meine Eltern mit Fragen zu nerven, was für ein Buchstabe das ist, bis ich Wörter entziffern konnte. Dann war es um mich geschehen, ich habe Unmengen an Büchern verschlungen.
Read 18 tweets
Über mein Abitur an der #Waldorfschule habe ich schon geschrieben.
Diesmal geht es darum, wie meine Schulzeit dort begann.
Den Anfang machte die Schuluntersuchung. Da war ich fast 6 Jahre alt. Meine Eltern gingen mit mir an die Schule, die künftig meine sein sollte, (1/17)
wo viele meiner Freundinnen aus dem #Waldorfkindergarten hingehen würden. Ich erinnere mich nicht mehr so gut daran, aber ich weiß noch, wie aufgeregt ich war. Ein Lehrer und die anthroposophische Schulärztin sollten mich anschauen und über meine ‚Schulreife‘ entscheiden. (2/17)
Ich musste verschiedene Aufgaben ausführen, zum Beispiel mit dem rechten Arm über den Kopf ans linke Ohr fassen – das sogenannte ‚Philippinermaß‘, einer der ältesten Schulreife-Tests, den es schon im 16. Jh. gab. Ob das auch an Regelschulen Ende der 90er noch üblich war? (3/17)
Read 18 tweets
Kreative Waldorfschule?
Eines der Hauptargumente der Waldorfbeführworter*innen ist es, daß Kinder in dieser Schulform ihre Kreativität voll ausleben können. Aber ist das auch wahr?
Ein Thread 🧵über Kunst an der #waldorfschule Auf dem Bild ist ein Stern aus Seidenpapier zu sehen in Rege
Für alle neu dazugekommenen Leser*innen: Hier könnt ihr meine bisherigen Threads nachlesen
1/ Der erste Eindruck bei Waldies ist schon ein sehr kreativer. Seidenpapierbilder an den Fenstern, viele Bilder die von Kindern gemalt würden, Natur. Die Ästhetik ist eine ganz eigene, Regenbogen, keine rechten Winkel, Naturfarben, Farbverläufe. Alles mutet sehr märchenhaft an.
Read 11 tweets
Heute mal ein sehr persönlicher (und langer) Thread darüber, was ich hier mache und wieso mir das wichtig ist. Dabei geht es auch darum, ob und wieso ich die #Waldorfschule als sektenartig erlebe.
(1/17)
Vor ein paar Wochen habe ich mich hier auf Twitter angemeldet. Der Grund: #AnthroMeToo. Ich weiß nicht mehr, wie ich den # gefunden habe, aber noch sehr gut, wie aufgeregt ich war: Da waren andere ehemalige ‚Waldis‘, & sie redeten über Gewalt und Machtmissbrauch.
(2/17)
Und, weil das nicht trennbar ist, redeten sie auch über #Esoterik an der Waldorfschule, über Maskenbefreiungsatteste, Impfquoten und wie das mit #Anthroposophie zusammenhängt.
In dieses Gespräch wollte ich einsteigen. Denn meine Waldorf-Schulzeit war ziemlich ‚normal‘.
(3/17)
Read 18 tweets
Heute geht's um Mobbing an der Waldorfschule. Dieser Thread bekommt eine wichtige CN: content ist sehr problematisch und potentiell triggernd für Mobbing Opfer.
Wer mich noch nicht kennt, kann meine bisherigen WS Threads hier lesen:
Dieser thread hat eine etwas Form, weil ich die Geschichte für ein Seminar in der Lehrer*innen Bildung bereits aufgeschrieben hatte. Außerdem ist er ein Fall für #anthrometoo #mobbing an der #waldorfschule
Ein thread 🧵
1/ Ich ging nicht so besonders gerne in die Schule. Mit den Jungs aus der Klasse kam ich zwar gut klar, aber mit den anderen Mädchen überhaupt nicht.
Alle kümmerten sich nur um Markenklamotten und teure Sachen und so.
Read 20 tweets
Zur Fehlenden Abgrenzung von Mythologie, Geschichtenerzählungen, Biografien und Historie an der #waldorfschule
Ein 🧵

Auf meinen Heften aus den Geschichtsepochen stand “Geschichte” und dann die jeweilige Klassenstufe und mein Name.
Ich habe Geschichte in der Unter- und Mittelstufe geliebt. Es war spannend. Eine wilde Mischung aus Sagen, Götter- und Heldengeschichten (Edda, Nibelungen, Götter des Olymp, altes Testament, Gilgamesh…),
vergangenen Kulturen (Atlantis, Mesopotamien, Pharaonen und der Nil, griechische Hochkultur, römisches Reich, Indien und der Ganges…) und Biografien (Jeanne d'Arc, Alexander der Große, Vasco da Gama, Columbus, Napoleon…).
Read 10 tweets
Ich habe Abitur an einer #Waldorfschule gemacht. Das ist die Geschichte:
Ich besuchte die Waldorfschule ab der 1. Klasse. In der 9. verließen uns ein paar Schüler*innen & bekamen den Hauptschulabschluss zugesprochen, wofür sie Schulhefte & Klassenarbeiten vorlegen mussten. (1/17)
Im Laufe der 11. Klasse wurde von einem Gremium der Lehrerschaft darüber entschieden, wer welchen höheren Abschluss machen würde: Realschulabschluss, Fachabitur oder Allgemeine Hochschulreife. Wie bei vielem anderen hatte der Wille der Schüler*innen kein großes Gewicht. (2/17)
Es ging um Erfolgsaussichten & um die Bilanz einer Schule, die der Geschäftsführer mir gegenüber mal als „Waldorfgymnasium mit etwas Eurythmie“ beschrieben hat. Übersetzt: Die größtenteils wohlhabenden Akademiker*innen-Eltern erwarteten den gebührenden schulischen Erfolg. (3/17)
Read 17 tweets
In meiner Familie gab es keine religiöse Praxis. Meine Mutter war auf dem Papier evangelisch, mein Vater war aus der Kirche ausgetreten.

In der #Waldorfschule wurde ich aber religiös beschallt. Das Morgengebet, die Heiligenlegenden, religiöse Texte im Lesebuch.
Ich war damit allein, ich habe mich nicht begleitet gefühlt. Ich hatte aber das Gefühl, dass es besser wäre, religiös zu sein. Es war das vage Gefühl, dass hier etwas von mir erwartet würde und dass dieser Gott, um den es da ging, vielleicht böse werden könnte, wenn
ich ihn ignorierte. Besonders freundlich wirkte er in den Geschichten ja nicht.

Unsere Lehrerin erzählte uns von der adeligen heiligen Elisabeth, die die Kissen von der Kirchenbank nahm und auf dem harten Holz kniete. Ich verstand das als Vorbild für uns, also begann
Read 14 tweets
Als ich diesen Account vor drei Monaten startete und anfing, meine Gedanken zu #Waldorfschule und #Anthroposophie aufzuschreiben, kannte ich keine anderen waldorfkritischen Social-Media-Accounts aus Schüler*innenperspektive, mittlerweile habe ich einige kennengelernt.
1/10
Und ich bin immer wieder beeindruckt, wie sehr sich unsere Erfahrungen und die Kritik ähneln.

Dabei hatte ich bisher von Waldorf-Seite vermittelt bekommen, meine Erfahrungen seien ungewöhnlich oder zu lange her. Die beiden Schulen, die ich besuchte,
2/10
seien wohl Ausnahmefälle, da hätte ich Pech gehabt. Und überhaupt habe sich seit meiner Schulzeit sehr viel geändert, die Waldorfschulen seien jetzt sehr modern und nicht mit den Schulen von vor 20-30 Jahren zu vergleichen.
3/10
Read 10 tweets
Eine Geschichte aus der #Waldorfschule: Ich war 15 Jahre Mitglied einer wenig bekannten #Sekte, der #Christengemeinschaft. Alles fing damit an, dass meine Eltern auf einem Elternabend in der 1. Klasse der #Waldorfschule einen Religionsunterricht für mich wählen mussten. 1/12
Dass 2 der 4 Optionen anthroposophisches Christentum bedeuteten, war ihnen nicht bewusst. Die Christengemeinschaft klang sympathisch, konfessionslos. In der ersten Klasse hörten wir Geschichten und malten Bilder. Es ging darum, wie wir als Seelen auf die Erde gereist waren. 2/12
Es gab eine Reise durch die Sternzeichen, von denen wir etwas für uns mitgenommen hätten, von manchen mehr, von anderen weniger. Es gab auch Begegnungen mit Engeln und Erzengeln. Wir lernten, dass manche Kinder weniger inkarniert sind als andere. Auf unserem Weg auf die Erde 3/12
Read 13 tweets
Wenn ihr darüber nachdenkt, eure Kinder in eine #Waldorfschule einzuschulen, solltet ihr bedenken,dass der Wechsel auf eine andere Schulform danach nicht ohne Weiteres möglich ist. Da ist einerseits das negative Bild, das Waldorf-Kindern von der "Staatsschule" vermittelt wird.1/5
Ich hatte vor meinem Wechsel ein diffuses Bild von einer bösen Außenwelt und assoziierte mit der "Staatsschule" viel negatives (Kälte, Leistungsdruck usw.), da hatte dieser Waldorf-Kampfbegriff ganze Arbeit geleistet.

Vor allem aber: Waldorfschulen unterrichten nicht auf 2/5
dem Niveau von Realschulen oder Gymnasien. Sie hängen z. T. mehrere Jahre hinterher. Es ist darum üblich, dass #Waldorfschüler*innen bei einem Schulwechsel mindestens eine Klasse wiederholen.

Der Rückstand betrifft dabei nicht nur die MINT-Fächer. 3/5
Read 6 tweets
Mein Highlight des Berufstages?

Eltern kommen mit zwei Kindern zum #Kinderimpfen. 18 Monate und 4 Jahre alt. Aufklärungsgespräch. Dann geht es los. Mutter sagt mir, Kinder seien bisher nicht geimpft. Damit wäre jetzt aber Schluss. Sie seien bisher bei Anthroposophie-KiA gewesen.
Durch Corona und die Auseinandersetzung mit dem Thema sei ihnen jetzt aber aufgegangen, was für ein unfassbarer Humbug das alles sei. Sie hätten es erst langsam realisiert, dass sie jahrelang belogen worden seien. Dem alten KiA hätten sie ordentlich die Meinung gegeigt.
Leider habe ein Kind eine eigentlich wunderbar behandelbar Erkrankung nur mit Homöopathie beschwurbelt bekommen. Folge: nun chronisch und dauerhaft behandlungsbedürftig. Das wäre wahrscheinlich vermeidbar gewesen.
Read 6 tweets
Freie #Waldorfschule Wetterau: "Kein Problem mit Impfgegnern" (12/21). Nun beklagen Eltern "massive Probleme": Corona-Ausbrüche, zahllose Masken-Atteste, #Querdenker-Eltern die "faschistoides System" beklagen und in den Schul-Aufsichtsrat wollen.

Thread
fnp.de/lokales/wetter…
Geschäftsführerin Astrid S. hatte vor wenigen Wochen jegliche Probleme geleugnet. Waldorf-Eltern widersprechen:

Eine kleine Minderheit setze die Schule unter Druck, lehne Maske, Test und Impfung ab. Querdenker-Eltern haben sich in den Aufsichtsrat der Schule "putschen" wollen.
46 von 420 Schüler_innen hätten sich mit Corona-infiziert, es gäbe 71 Atteste zur Masken-Befreiung. Gesundheitsamt prüft. Mütter hätten Maskenpflicht ignoriert und Schule ohne betreten, Kinder trotz Corona-Ausbruch ohne Maske zur Schule geschickt. Schule relativiert noch immer.
Read 4 tweets
WDR "Die Story": Krankenpfleger Markus K. hat Angst, dass sein Sohn auf einer staatlichen Schule nicht richtig gefördert wird. Der 5jährige könne schon lesen und schreiben. Daher: #Waldorfschule, dort habe er besseren sozialen Umgang.

Wer sagt es ihm? 😬

Die Zahl der elitären, weitgehend ausländerfreien und teils teuren privaten Grundschulen sei um 400% gestiegen. Man habe Eltern die "hohe Schulgelder" bezahlen und "dagegen nicht vorgehen" und "eine Verwaltung die das nicht kontrollieren will". Der Staat finanziere sie zu 2/3.
Der Staat spare so 2,4 Milliarden €/Jahr an Verwaltungskosten. Aber: "Private Ersatzschulen darf es nur dann geben, wenn jeder sie sich leisten kann". Der Staat müsse das kontrollieren, tue aber "so gut wie nichts":

"Der heutige Stand ist nicht mit dem Grundgesetz vereinbar".
Read 6 tweets
Thread: @AnthroBlogger|s Jahresrückblick:

Die 10 beliebtesten Artikel 2021 aus meinem Blog hier im #Thread. Herzlichen Dank an euch für fast 750.000 gelesene Artikel!

Es geht um Waldorfschulen, Demeter, Querdenken, Verschwörungsmythen, Gewalt, Wassergeister und vieles mehr.
1) Waldorf-Ausbilder veröffentlicht impfkritisches Papier: #Covid19-Impfung sei schädlich für Körper, Aura und persönlichen Schutzengel, gefährde die Menschheitsentwicklung.

Grund: Wassergeister im Impfstoff, eine überirdische Zutat und ein böser Dämon.
anthroposophie.blog/2021/09/08/die…
2) In Zeiten von Corona treibt es Teile der Waldorfschul-Bewegung zu #Telegram. In den Gruppen wird gegen Staat und Presse gehetzt, Verschwörungsmythen verbreitet und der Nationalsozialismus verharmlost. Eine Recherche mit Kommentaren von @norafelinepoesl.
anthroposophie.blog/2020/12/29/die…
Read 11 tweets
"Anthroposophen am Rudolf-Steiner-Zentrum «Goetheanum» in Dornach treiben offenbar die Corona-Infektionsrate in der Gemeinde hoch."

Um das #Anthroposophie-Hauptquartier herum herrscht "die höchste Inzidenz in der Region".

Thread
msn.com/de-ch/nachrich…
"Ein Verantwortlicher bestätigt, dass es im Goetheanum zuletzt vermehrt zu Ansteckungen gekommen sei."

Auch die an das @Goetheanum angrenzende #Waldorfschule Birseck ist ein Corona-Hotspot. Waldorfeltern lehnten Corona-Schutzmaßnahmen zuvor vehement ab.

Anthroposophische Verbände wiegeln ab:
"Wir grenzen uns von Massnahmenverweigerern und prinzipiellen Impfgegnern (..) ab.»

Trotzdem kam es in der Vergangenheit immer wieder zu Schlagzeilen rund um die Bewegung.", berichtet @20min.

20min.ch/story/um-rudol…
Read 9 tweets
Ein Mitschüler der #Waldorfschule starb in den 80ern an einer Grippe. Im anthroposophischen Gottesdienst wurde aufgefordert, ihn mit "hinüberzutragen". Das Kind gläubiger Anthroposophen erhielt keine ausreichenden Medikamente, erinnert sich @TobiasRapp.

spiegel.de/kultur/waldorf…
Danke, @ElmarKoln.
Ich kenne dutzende Geschichten. Kindern werden Impfungen, Medikamente, Hörgeräte, Brillen versagt - alles materialistisch, künstlich, unnatürlich. Das Karma wird es schon richten. Geht es über die Schwelle des Todes, soll es so sein. Im nächsten Leben profitiert es nur davon.
Read 9 tweets
Gewalt an Waldorfschulen? Sprecherin vom Waldorf-Bund in FR verneint: Vorwürfe kämen oft anonym oder von Menschen, "die alles tun, um Waldorfpädagogik zu verleumden". Gewalt gg Kinder aus Karma-Gründen würde nicht geduldet. Aber ist das so?

#Thread
franceinter.fr/societe/de-plu…
Hintergrund ist ein Skandal um eine französische Waldorfschule, die nach staatlicher Inspektion geschlossen wurde. Neben esoterischem Unterricht, schlechten Leistungen und Wissenschaftsablehnung gebe es erhebliche Sicherheitsbedenken sowie Mobbing.

Ohrfeigen hatte es bereits 1920 an Rudolf Steiners erster #Waldorfschule in Stuttgart gegeben. Eltern protestierten. Steiner empfahl daraufhin:

"Schweigen wir über alles das, was wir handhaben in der Schule. Halten wir uns an eine Art Schulgeheimnis.”

anthroposophie.blog/2019/05/14/kra…
Read 11 tweets
Frankreich schließt nach staatlicher Inspektion die erste #Waldorfschule. Gründe: Mangelnde Sicherheit für Kinder, Schülerleistungen und Unterricht sind schlecht, es gebe Geheimhaltung und Wissenschaftsablehnung an der Steinerschule "Boutons d’or".

Thread
marianne.net/societe/educat…
3 Staatsinspektionen in 2019/20 ergaben "zahlreiche Unzulänglichkeiten" und "erhebliche Zweifel" an der Unterrichtsqualität. Kinder hatten starke Defizite in fast allen Fächern, Lesen, Schreiben. Statt Geschichte gäbe es Mythen, Wissenschaft betrachte man lediglich als "Glauben".
Mangelnde Naturwissenschaft? Die Schulleiterin korrigiert: "Ergebnisse der Wissenschaft" würden gelehrt, aber ab der 6. Klasse. Vorher solle der "kritische Geist" der Kinder "nicht eingeschränkt" werden und Kinder nicht mit "Dogmatismus" und "Materialismus" in Berührung kommen.
Read 17 tweets
#Depressionen anthroposophisch 'behandeln':
Ratet, was dem Patient half. Homöopathisch verdünnte Mittel aus der Hellseher-Medizin? Heilsame Engels-Tänze etwa...? Nein. Beides natürlich. Globuli und Eurythmie.
Welches anthroposophische Mittel "enthält" denn angeblich Gold? WALA Globuli Aurum etwa? Zur "Harmonisierung des Wesensgliedergefüges" (wenn der Ätherleib nicht mit dem Astralleib harmoniert, siewissenschon)?

Neiiin, bei ernsten Krankheiten würde doch niemand Placebo geben! Image
Es kann natürlich auch sein, dass der erfundene Proband aus dem anthroposophischen Ammenmärchen ein flüssiges homöopathisches Mittel (hier fälschlich "Medikament" genannt) bekommen hat. Weiß ich nicht. Aber das Ding mit der Spontanheilung ist schon sehr Jesusmäßig.
Read 10 tweets
"In der #Waldorfschule Luxemburg zieht nur eine Minderheit von Schülern und Lehrern eine Maske an. Bislang war das ganz legal (..)."

Die esoterische Privatschule gibt an, man sei "nicht dazu verpflichtet, die Direktiven anzuwenden".

Thread ⬇️

tageblatt.lu/non-classe/wie…
Bei Durchsetzung der Maskenpflicht fürchtet die Schule Klagen: "Eltern, die gegen die Masken sind (und diese sind in der Waldorfschule sehr zahlreich), könnten uns ganz einfach wegen Belästigung verklagen."

Es kursiert die These einer Vergiftung durch eine O2-Rückatmung.
Maskenablehnung auch bei Lehrern: 10 Lehrer sind "gegen Maskentragen bei Kindern", 3 "beharrten auf Maskenpflicht", 2 enthielten sich. In einem Elternbrief verharmlost man Gefahren durch Corona bei Kindern: Es seien maximal "leichte Grippesymptome", Kinder steckten niemanden an.
Read 5 tweets
Ärzte & Apotheker fordern #ImpfStopp!

Offener Brief an Bundesärzte- und Apothekerkammer : Impfaktionen gegen SARS-CoV-sofort einstellen. "Unkalkulierbare Risiken" drohen!

Eine perfide Aktion von "Alternativmedizinern" aus Homöopathie und #Anthroposophie.

Thread.
Kaum erschienen, wird der offene Brief schon von #Rechtspopulisten (Zitat L. Bednarz) wie Boris Reitschuster oder den #Verschwörungsideologen um Anselm Lenz von "Demokratischer Widerstand" verbreitet:

"Stoppt die Impfkampagne des Corona-Regimes".
Mediziner, die schon im Vorfeld massiv Stimmung gegen Corona-Schutzmaßnahmen gemacht haben, wenden sich nun dem Kampf gegen Impfzentren und Schutzimpfungen zu. Darunter Anhänger der anthroposophischen Pseudomedizin des Impfgegners Rudolf Steiner und aus der Placebo-Homöopathie.
Read 11 tweets
Neu im Blog: Ein #Demeter-Artikel träumt von einer Welt ohne Kontrolle, Forschung & Elitenherrschaft. Verschwörungsmythen? Nein, Missverständnis! Demeter löscht den Artikel - und dazu alle Hinweise auf die eigene pseudowissenschaftliche Forschung.

Thread
anthroposophie.blog/2021/01/04/dem…
Der als Zukunfts-Utopie gedachte Text ist angesichts der #Pandemie brisant: "Zerstörerische Geisteseliten" seien zu "überwinden", Mess- und Nachweisbares sei zu vernachlässigen. Vertrauen solle einkehren, wohl auch in die okkult-magischen Methoden des esoterischen Anbauverbandes. Image
Das Thema sah ich zuerst beim Twitter-User @NineBerry, der die Problematik treffend zusammenfasst: "In einer Welt ohne Kontrollen ist der beste Lügner der König."

Nach Kritik ersetzt #Demeter den Artikel durch ein Statement pro Wissenschaft: Man sei nur falsch verstanden worden.
Read 8 tweets

Related hashtags

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3.00/month or $30.00/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!