Discover and read the best of Twitter Threads about #Veganismus

Most recents (7)

Mein Klimabubbletweet hat einige interne & externe Wellen geschlagen und ich möchte noch ein paar Dinge dazu loswerden.

Ein Thread.

1
Ich habe mit meinem polarisierenden Tweet die Klimaaktivista angesprochen, da ich große Gemeinsamkeiten mit den Zielen der Veganbubble sehe & es einfach nicht nachvollziehen kann, weshalb das Thema des alltäglichen Tierproduktekonsums keinen nennenswerten Stellenwert

2
in der Klimaaktivistabubble einnimmt.

Viele Millionen Menschen sehen sich als Kämpfende gegen die #Klimakatastrophe, aber nur 2% der Bevölkerung leben #vegan.

Bei allen anderen Themen wie z.B. Energie und Verkehr, wird oft auf den persönlichen Impact

3
Read 12 tweets
CN #Ableismus #Saneismus #Eugenik #GruppenbezogeneMenschenfeindlichkeit

Es ist (mal wieder) nötig, über Ableismus zu reden.
Wird länger...

Zuerst: Ich bin kein "Experte", ich bin nicht perfekt und ich mache, wie alle, Fehler. Es geht hier nicht darum, euch vorzuwerfen,
1/
schlechte Menschen zu sein, weil ihr ableistische Sprache verwendet oder ableistisch denkt.
Wir sind in einem ableistischen System sozialisiert und haben dieses Gedankengut also internalisiert, ganz ähnlich wie #Rassismus, #Sexismus und alle anderen Formen gruppenbezogener
2/
Menschenfeindlichkeit.
Das macht es auch so schwer, von alleine -istische Probleme zu erkennen - und Ableismus scheint die am wenigsten bekannte und beachtete Form von Abwertung zu sein.
So fällt mir auch und vor allem in der linken Bubble häufig Ableismus auf.
3/
Read 44 tweets
Von der Öffentlichkeit kaum mehr beachtet "spazieren" weiter jeden Montag #Corona-Leugner*innen durch #Braunschweig. Für heute ist ein "bekannter Überraschungsgast" angekündigt. Dabei dürfte es sich um Sabine Brigitte Pankau handeln (Screenshot: Telegram "FreedomForFuture") Zu sehen ist ein Screenshot eines Videos von Telegram mit Sa
Die vegane Kochbuchautorin ("#Vegan backen mit Kindern und Katzen"), #Yoga-Coach und studierte Pädagogin Sabine Brigitte Pankau hat vor ihrer Auswanderung in die USA in #Braunschweig zeitweise das Café und Katzenmuseum "Micky & Molly" betrieben und mit mit ihrem Verein
"Tier-Time" vegane Events, wie das "vegane life festival" & Tierrechtsproteste organisiert. Unter anderem über ihren Telegram-Kanal (ca. 13.000 Abonnent*innen) verbreitet sie das übliche Sammelsurium verschwörungsideologischer und rechter Inhalte von Attilla Hildmann über die
Read 9 tweets
Also ehrlich jetzt mal. Das wird lang.
Ich bin ja schon älter. Und ich kenne ALLE Gründe/Argumente/Ausreden, warum #Veganismus für eine nicht in Frage kommt.
Habe ich nämlich selber jahrelang so gemacht.
Zuerst einfach die Augen verschlossen vor den eigentlich bekannten 1/16
Zuständen, entsetzt gewesen, wenn ich Berichte aus Schlachthöfen und von Tiertransporten gesehen habe, Stunde später aber doch wieder das Fleisch in die Pfanne gehauen.
Verdrängt, was völlig offensichtlich war und ist. Immer mit ein bisschen schlechtem Gewissen, aber der 2/16
Verdrängungsmechanismus funktioniert bei uns Menschen echt gut.
Immerhin habe ich dann angefangen, (fast) nur noch Bio einzukaufen. Damit fühlte ich mich dann schon besser und konnte mir einreden, dass die Tiere doch ein gutes Leben hatten. Hatten sie nicht, 3/16
Read 16 tweets
Ein Artikel mit dem Titel "Wer Tiere liebt, sollte sie essen" von @ChristinaBerndt ist heute in der @SZ erschienen und er ist nicht nur unglaublich zynisch, sondern auch so voller Fehler, dass wir uns das genauer anschauen müssen. Deshalb hier ein Thread 🧵 /1
Der Artikel beginnt mit dem Satz, dass sich eine große Tierliebe in Deutschland breit mache. Gut möglich, aber der #Veganismus hat nichts mit Tierliebe zu tun. Es geht um Gerechtigkeit gegenüber Tieren. Niemand muss Tiere (oder Menschen) lieben, um sie gerecht zu behandeln. /2
Nächster Fehler: Menschen würden sich Ernährungsweise zuwenden, für die keine Tiere sterben müssen. Der Veganismus ist zunächst mal keine Ernährungsweise, sondern eine ethisch begründete Lebensweise. Es gibt keine Ernährungsweise, bei dem keine Tiere sterben müssen. Für den.../3
Read 18 tweets
"Diese weltfremden Veganer:innen wissen wohl nicht, wer ihr Obst & Gemüse anbaut!" lese ich häufig in Diskussionen beim Thema Nahrungsmittelproduktion & nachhaltige #Landwirtschaft. Ein Thread.
1/
Dass Landwirt*innen Gemüse, Getreide etc. anbauen, ist #vegan Lebenden natürlich sehr wohl bewusst & deshalb wollen diese ja auch ein gutes Miteinander & eine zukunftsorientierte Landwirtschaft mit Fokus auf den Anbau von Pflanzen für den direkten menschlichen Verzehr.
2/
Die meisten Landwirt*innen behaupten leider, dass "alle Veganer was gegen Landwirte hätten".
Dabei wollen ethisch #vegan Lebende regionale Landwirtschaft stärken & Subventionen umschichten, damit der Anbau von Pflanzen für den direkten menschlichen Verzehr gefördert wird.
3/
Read 13 tweets
Hier mein kleiner Fragenkatalog bezüglich diverser Diskussionen rund um das Thema #Veganismus.

Antworten und Anmerkungen gerne unter die jeweilige Frage.

Danke.
Gern RT.
1/
Oft gehörte Frage an Veganer*innen:
"Weshalb müssen Veganlebende Würste aus Pflanzen bauen?"

Weshalb kann es Dir nicht schnurzegal sein, wie die Nahrungsmittel #vegan Lebender aussehen? Das Leid der Tiere ignorierst Du doch schließlich auch sehr erfolgreich?
2/
Weshalb wollen mir eigentlich so oft Menschen vorschreiben, wie veganes Essen auszusehen hat?

Und weshalb äußern sich eben diese Menschen unter Artikeln zu den positiven Effekten von Fleischreduktion & Co. oft mit "Ich lass mir doch nicht vorschreiben, was ich essen soll!"?
Read 12 tweets

Related hashtags

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3.00/month or $30.00/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!