Discover and read the best of Twitter Threads about #notjustsad

Most recents (15)

CN: #NotJustSad #Medis

Vor ein paar Tagen wurde mir mal wieder ein Artikel reingespĂŒlt, der ĂŒberlegte, ob Antidepressiva (ADs) nicht nur nette Placebo seinen, damit die Pharmaindustrie uns das Geld aus der Tasche ziehen könnte. Ein paar Worte dazu: (10 Tweets)
CN:#NotJustSad

Wer mich lĂ€nger liest, weiß, dass ich Jahre lang von starken Depressionen geplagt war. Volles Programm: Freundschaften verloren, Studium abbrechen mĂŒssen, ArbeitsunfĂ€hig, GefĂŒhlslos, existierende Untote.
JAHRE lang. Ununterbrochen.
CN:#Suizid #Medis

Anfang des Jahres war klar: es muss was passieren oder ich ĂŒberlebe die nĂ€chsten Monate nicht mehr.
Ich suchte mir mal wieder eine Therapie, die mich in der ersten Stunde ansah und am liebsten sofort in einer Klinik gesehen hÀtte.
Read 11 tweets
„Wechsel-Wirkung“

Tiefenpsychologische Therapie bedeutete fĂŒr mich reden, fĂŒhlen, erkennen, verstehen & verarbeiten.

Verhaltenstherapie hieß dagegen Fokus auf die Gegenwart und aktiv das eigene Verhalten Ă€ndern.

Der Wechsel von der einen zur anderen Therapieform hat sich

1/7
verdammt gut angefĂŒhlt, weil ich praktische UnterstĂŒtzung bei der Umsetzung des Gelernten wollte.

Genau das bekam ich.

Was ich nicht bemerkt hatte: meine alten Muster & mein Unterbewusstsein hatten sich in der alten Therapieform hĂŒbsch eingerichtet. Mein Blick ging

2/7
hauptsĂ€chlich in die Vergangenheit und das reine Verstehen war fĂŒr sie angenehm passiv.

Ich habe jetzt mehrere Wochen unterschiedlichster SchmerzzustĂ€nde hinter mir, von denen ich jetzt dank eines aufmerksamen OrthopĂ€den weiß, dass sie keine körperliche Ursache haben

3/7
Read 7 tweets
GefÀhrliche Zweifel

In gewisser Weise haben mich die Depression & Angst gestern in die Notaufnahme gebracht, aber auf eine andere Weise, als man meinen sollte.

Ihre Methode: Zweifel sÀen.

(Ein lÀngerer Thread)
Ich bin morgens mit starken Schmerzen im unteren RĂŒcken und rechtem Bein aufgewacht & habe einen eingeklemmten Nerv vermutet. Beim Yoga war ich daher vorsichtig, aber es ging. Danach hab ich mich auf den Weg zum Hausarzt fĂŒr ein geplantes EKG & Blutbild gemacht.
Das Laufen trat sehr weh und mir kam der Gedanke, dass es klĂŒger (selbstfĂŒrsorglicher) gewesen wĂ€r, abzusagen & einen neuen Termin zu machen. Da es lĂ€nger dauern kann,den Termin zu bekommen & er echt wichtig war, um die Auswirkungen eines Medikaments festzustellen,
Read 16 tweets
CN/TW Depression/Suizid/Psychiatrie

Ihr wisst, dass ich mit meiner Depressions-Erkrankung offen umgehe. Ich hatte gestern einen verdammt schlechten Tag. Dies wird ein Thread dazu. #notjustsad zum Muten, wenn gewĂŒnscht. (1/10)
Schon den ganzen Tag ĂŒber hatte ich intrusive Gedanken, ausgelöst dadurch, dass ich meinen ehemaligen besten Freund zufĂ€llig auf der Straße sah. Ich dachte an die Menschen, die ich in meinem Leben hatte und durch eigene Dummheit verlor. #notjustsad (2/10)
Ich konnte mich kaum auf meinen Job konzentrieren, selbst mit FahrgÀsten im Auto musste ich oft mit den TrÀnen kÀmpfen. Je nÀher es auf den Feierabend zuging, desto schlimmer wurde es. #notjustsad (3/10)
Read 10 tweets
Update #notjustsad:

Gestern bin ich mit Kopfweh frĂŒher von der Arbeit nach Hause gegangen, heute gar nicht erst hingegangen. In meinem Kopf sagte alles „Heute geht das nicht. Ich kann nicht aufstehen und funktionieren.“

(1/8)
Ich meldete mich krank und blieb den ganzen Tag im Bett. Hatte ich ein schlechtes Gewissen? Ja. Habe ich Angst, dass das ein Warnzeichen der Depression ist? Ja, sehr.

(2/8)
Es geht mir seit der Tagesklinik vor einem Jahr gut wie lange nicht mehr. Ich habe die Arbeitslosigkeit ohne Dellen ĂŒberstanden, ich war 2x verreist und fand es großartig, ich habe einen tollen neuen Job und ich habe den Herrenbesuch gefunden, der mir sehr gut tut.

(3/8)
Read 8 tweets
CW: Misshandlung/Missbrauch/Suizid/ Vergewaltigung
Thread: Warum mich das teuflische Trio begleitet.
Bitte gut ĂŒberlegen, ob du es verkraften kannst, in wirklich dunkele AbgrĂŒnde zu gucken!!! Sei bitte achtsam mit dir 😘
Die nachfolgenden BeitrĂ€ge können sehr triggern, da es sich fĂŒr Außenstehende heftig anhört. FĂŒr mich ist es mein Leben. Sollte ich zu viele Fachbegriffe verwenden, bitte ruhig drauf hinweisen. Ich bin Sozialarbeiterin und merke es oft nicht 😁
Ich komme aus einem destruktiven Familiensystem mit viel Gewalt. Mein Vater hat meine Mutter verprĂŒgelt und vergewaltigt uvm. Das habe ich mit 13 Jahren erfahren. Ich selber wurde ebenso verprĂŒgelt. Ich war ein unerwĂŒnschtes Kind, dass irgendwie doch Vaters Liebling war.
Read 16 tweets
Habe endlich mal wieder Energie, um ein paar Dinge zu erledigen, also ist heute so'n Selfcare-Tag, an dem wichtiges, aber weniger angenehmes angepackt wird.
Vielleicht lasse ich euch heute mal nebenbei daran teilhaben, so ganz im Sinne von #notjustsad. Weil das auch Teil des Lebens mit psychischen Krankheiten ist -- einer, der unschön und unangenehm ist und nicht oft gezeigt und gesehen wird.
Die wenigsten reden gern darĂŒber, dass sich seit Tagen, Wochen, evtl schon lĂ€nger die Mails im Postfach anhĂ€ufen & einfach die spoons fehlen, um alle zu beantworten. Dass die Angst oft davon abhĂ€lt, ĂŒberhaupt reinzuschauen, wenn bestimmte Absender/Betreffzeilen angezeigt werden.
Read 20 tweets
Depression und Freunde/soziale Kontake.. mein ewiger kampf!!
Vor meiner Dep. hatte ich viele Kontakte ,war viel unterwegs. Jetzt habe ich wenige Freunde. Wirgingen mit der Zeit auseinander, die Menschen dachten, ich vernachlĂ€ssige sie, weil ich kein Interesse mehr habe😔
Ich hatte/habe Interesse, möchte mich mit anderen treffen, neue Freundschaften aufbauen, aber hĂ€ufig kann ich nicht. Ich mache Verabredungen, sage aber kurzfristig ab, da mir alles wieder zuviel wird. Ich mache Versprechungen, halte sie aber nicht ein😔
Ich möchte das nicht, tue es aber trotzdem. Es gibt wenige Menschen in meinem Leben, die trotz allem zu mir stehen, auch wenn ich so unzuverlÀssig bin.
Ein Treffen mit lieben Menschen ist schön, aber kostet mich viel kraft. In der Woche ein Treffen kann mir schon zuviel sein.
Read 5 tweets
Da ich gerade sehr ĂŒber mein #Gutachten nach #TSG zur NamensĂ€nderung frustriert bin, und das BedĂŒrfnis habe, all das Falsche, was darin steht, richtig zu stellen, werde ich euch jetzt ein paar #Fakten ĂŒber mich erzĂ€hlen.
Ich wurde nicht als MĂ€dchen geboren.
Ich wurde wie alle als Baby geboren, wurde zum Kind, das Menschen fĂŒr ein MĂ€dchen hielten.
Und aus dem Kind wurde ein Erwachsener, der vesucht, den Staat davon zu ĂŒberzeugen, dass er keine Frau ist.
Ich konnte mich in meine Freundinnen im Kindergarten genauso gut hinein versetzen wie in die Freunde.
Das Geschlecht war mir egal. Solange sie mit mir gespielt haben, waren wir Freund*innen.
Read 14 tweets
Ich war drei Tage mit einer starken, aber kurzen depressiven Episode ans Bett gefesselt und habe meiner Arbeit nicht nachkommen können.
Lasst mich euch erzĂ€hlen, wie das so ist, mit dem ersten fetten RĂŒckschlag nach fast einem Jahr #depressionsfrei.
#notjustsad #Thread
Weil das hier ein langer Thread wird und wahrscheinlich von kaum einem gelesen wird, möchte ich kurz ausholen. Ich bin selbststÀndig. Wenn ich krank bin, verdiene ich kein Geld. Ich verliere nur welches. Das hat mich, neben meiner Liebe zur Arbeit, in die Arbeitssucht getrieben.
Ich höre oft im ersten Moment etwas wie "Oh, ich bin auch arbeitssĂŒchtig" und sowas wie "hihi, ich workaholic!", als sei es ein Statussymbol. Ist es nicht. Es ist - fĂŒr mich, nicht fĂŒr die Diagnose-SchlĂŒssel-Ersteller nach ICD-10 - eine Krankheit. Und sie macht keinen Spaß.
Read 27 tweets
Das hier wird ein Thread, in dem ich meine #Therapeutensuche dokumentiere - etwas, an dem ich seit Jahren scheitere. Ich hoffe mich dadurch zum Durchhalten zu motivieren, möchte aber auch Außenstehenden zeigen, was fĂŒr eine Zumutung das fĂŒr psychisch Kranke ist. #notjustsad
Ich möchte das seit Monaten wieder angehen (insgesamt war es bisher ein ziemlich beschissenes Jahr fĂŒr mich), aber weil ich das alles schon zur GenĂŒge kenne, konnte ich mich bisher dazu leider nicht aufraffen.
Kurz zu mir: Mir wurde mit 20 Depression und 1 Anpassungsstörung diagnostiziert von einem Neurologen. Der ĂŒberwies mich damals in eine psychosomatische Klinik. Ich wurde nach 8 Wochen entlassen, aber leider hat sich niemand um eine Nachsorge/ambulante Therapie gekĂŒmmert.
Read 176 tweets
Bald 4 Jahre ist es her, dass ich hier auf Twitter wirklich aktiv bin und ich will euch was erzÀhlen:
#notjustsad war fĂŒr mich etwas unglaubliches. Ich war nicht lĂ€nger alleine. Nicht mit der Depression, nicht mit den Gedanken.
Ich habe um meinen Verstand getwittert - immer kurz davor ihn endgĂŒltig zu verlieren.
Ich durfte ich sein, ohne schief angeguckt zu werden - egal wie dĂŒster der Kopf war.
In dieser Zeit habe @MarcelDykiert kennengelernt. Ich muss keine Worte finden - er weiß was ich ihm sagen will. Von wegen nur Twitter - Freundschaft!
Read 12 tweets
Letztes Jahr war ich im Autismus-Therapie-Zentrum Dortmund, hatte ein nettes GesprÀch, dass ich da eine Therapie machen könnte. Diese Therapie umfasst Sozialtraining, Hilfe bei VerstÀndnisschwierigkeiten im Job, Hilfe im Alltag.
Da ich mittellos bin, musste ich einen Antrag 1/x
2/x beim Sozialamt stellen, dass dort die Kosten ĂŒbernommen werden. Den Antrag schickte ich hin. Darauf bekam ich einen Brief mit einer Auflistung, was sie da alles von mir brĂ€uchten und die Aufforderung, telefonisch einen Termin fĂŒr die Antragsannahme ausmachen.
3/x Ich hatte per Mail geantwortet, bekam darauf einen Brief mit dem Hinweis, 'telefonisch' (das Wort war fett gedruckt) einen Termin auszumachen. Das ist btw die Stelle fĂŒr behinderte Menschen. FĂŒr den Antrag muss ich mich 'nackig machen' (Redewendung). So wollen sie die
Read 16 tweets
Ich frage mich manchmal, wie es jemandem ergeht, der sich heute bei Twitter anmeldet. Neugierig. Interessiert. Ohne festgelegte Meinung. Jemand, der nicht weiss, dass es verbotene Wörter gibt, nach denen ausgewertet wird.
Vielleicht möchte derjenige wissen, wie der aktuelle Stand der politischen Diskussion ist. Der eine @_donalphonso Kolumne gelesen hat, ihm folgt, aber nicht weiss, dass er auf intergalaktischen Blocklisten landet
, wenn er diesem folgt.
Vielleicht ist derjenige ĂŒber Uploadfilter besorgt, weil er ĂŒber das Firmennetz nicht mehr so schnell Filme downloaden kann ( Das Internet zuhause ist viel zu langsam ) und ist irritiert, dass er bei den Piraten in eine Diskussion ĂŒber das BGE landet.
Read 21 tweets
Da ja gerade PrĂŒfungsphasen an den Hochschulen sind, hier mal ein paar prĂŒfungsrechtliche GrundsĂ€tze, die euch die PrĂŒfungszeit etwas erleichtern oder zumindest etwas die Angst nehmen sollen oder - falls es daneben gegangen ist - Lösungswege eröffnen. [1/x]
Vorneweg: Es gibt Stellen, die euch helfen können. GrundsĂ€tzlich sollte ein erster Ansprechpartner euer AStA sein. Dort gibt es möglicherweile auf PrĂŒfungsrecht spezialisierte Beratungen. In Berlin sind das:
refrat.de/lust
asta.tu-berlin.de/service/hochsc

astafu.de/beratungen#hoc

Und auch noch vorneweg:
Da das PrĂŒfungsrecht ein Teil des Verwaltungsrechtes ist, gelten hier strenge Fristen. Dies sind in der Regel 1 Monat, kann aber auch bis zu einem Jahr gehen. Diese Fristen sind unbedingt(!) einzuhalten.
Read 43 tweets

Related hashtags

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just three indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3.00/month or $30.00/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!