Discover and read the best of Twitter Threads about #fleisch

Most recents (13)

!B 1. #Affenpocken #Mutationen #Zoonose #Endemie #Infektion #Fleisch #metipan #MenschenTierePandemien

Neuer đŸ§” zur Forschung ĂŒber die Entstehung der neuen Affenpockenvirenvarianten. Text: Die aktuell kursierenden Affenpockenviren weisen ĂŒber
2. Die Affenpocken werden ĂŒblicherweise vom Tier auf Menschen ĂŒbertragen. Die jetzt registrierten Ketten unter Menschen sind mit max. 9 Übertragungen kurz. Die Mutationen des aktuellen Virus deuten aber an, dass es sich seit einigen Jahren unter Menschen verbreitet haben könnte.
3. Eine andere ErklĂ€rung wĂ€re, dass das Virus vor einigen Jahren auf eine andere nicht-menschliche Tierart gesprungen sein könnte. Von dieser Tierart, möglicherweise einer domestizierten Tierart, wĂ€re es dann zu Übertragungen auf Menschen gekommen.
Read 16 tweets
2. Noch immer ist das plötzliche Auftauchen der Affenpocken in so vielen verschiedenen LĂ€ndern der Welt rĂ€tselhaft. Wir erleben gerade den bisher grĂ¶ĂŸten Ausbruch der Affenpocken in nicht-endemischen LĂ€ndern. Endemisch sind die Affenpocken in LĂ€ndern in West- und Zentralafrika.
3. Dort sind die Viren unter Tieren (z. B. Nagetiere und Affen) verbreitet und springen immer mal wieder von ihnen auf Menschen ĂŒber - beispielsweise wenn sogenanntes „Bushmeat” gegessen wird (Jagd, Zubereitung, Verzehr).
Read 12 tweets
Stellt euch mal vor wir hĂ€tten eine #Regierung die die richtigen Entscheidungen treffen wĂŒrde. Ein Thread!
Stellt euch mal vor wir hÀtten ein #Tempolimit! #VerkehrswendeJetzt
Stellt euch mal vor wir hÀtten ein bedingungsloses #Grundeinkommen! #BGE
Read 36 tweets
Unsere #ErnÀhrung ist nicht nachhaltig, sondern eine massive Zerstörung von #Umwelt, Klima & BiodivevsitÀt. Statt höhere Fleischpreise zu verteufeln, brauchen wir einen Richtungswechsel in der Landwirtschaftspolitik. #Inflation

Meine Kolumne @zeitonline:

zeit.de/wirtschaft/202

Fakten zu Landwirtschaft und Produktion von #Fleisch:

50% Nutzung der Landwirtschaft der LandflÀche
77% davon alleine fĂŒr die Fleischproduktion = 40 Mio km/2, so groß wir die FlĂ€che Afrikas & Europas
18% aller Kalorien nur werden durch Fleisch bereitgestellt.
25% aller Treibhausgase werden durch die Landwirtschaft verursacht
67% davon fĂŒr die Fleischproduktion
70% des Wasserverbrauchs wird fĂŒr die Landwirtschaft benötigt
3% des BIP sind die Gesundheitskosten einer ungesunden ErnÀhrung.

pnas.org/doi/10.1073/pn

Read 9 tweets
Zahlen, die die meisten Menschen nicht hören wollen.
#Lanz
#Fleisch #Klimawandel

Ich sage auch direkt dazu, dass ich kein Vegetarier bin.
Ich habe meinen Fleischkonsum zumindest stark reduziert.
Bei solchen Zahlen kommt man aber dennoch ins GrĂŒbeln es einfach ganz zu lassen.
„Dennoch ins GrĂŒbeln“ ist auch stark untertrieben
Read 3 tweets
D. A. Pacygas "#Slaughterhouse" ist e. Buch ĂŒber industrielle Produktion v. #Fleisch, aber auch ĂŒber die brutale Dynamik des US-Kapitalismus, bei d. Parallelen zur Gegenwart ins Auge fallen. Noch e. Thread ĂŒber Fleisch & #Chicago, aber auch die dt.e Provinz & (kurz) Literatur. /1 Image
1922 ist "meatpacking (...) the largest industry by volume in the United Staates", stÀrker als Stahl- o. Autoindustrie (140), & Chicago das unangefochtene Zentrum. Das hat nicht allein m. industrieller Schlachtung zu tun, die dt.e Autor_innen auf Durchreise bestaunen, sondern /2
mit TrĂ€gertechnologien, (1.) der Eisenbahn, deren Bedeutungsverlust gegenĂŒber dem LKW-Verkehr in den 1950er & 60er Jahren innerhalb kĂŒrzester Zeit zum vollstĂ€ndigen Kollaps v. Chicago als Fleischzentrum fĂŒhrt; (2.) KĂŒhlmöglichkeiten & -technik. Noch in den 1850er Jahren /3
Read 12 tweets
Weitere EindrĂŒcke zur industriellen #Fleisch-Produktion im Kontext eines Hauptseminars: Ein Thread zu e. "Visitor's Guide" d. Firma #Swift im Chicago d. frĂŒhen 20. Jhd.s & zu Fleisch, Advertising & Gender. - Um 1900, als dt. Besucher (u. a. Max Weber) nach #Chicago strömen /1 Image
ist der Vieh- & Schlachthof (#UnionStockyard) eine gewaltige Attraktion: Ca. 500.000 Besucher kommen jĂ€hrlich, schreibt Dominic A. #Pacyga i. #Slaughterhouse. Hier konnte man die "basic themes of modern industrialization" (ebd.) sehen. Die großen #Meatpacking-Firmen /2
produzierten Werbematerial, Andenken & boten neben wirkl. FĂŒhrungen auch schriftliche TouristenfĂŒhrer als Souvenirs, wie das #VisitorsReferenceBook, das ĂŒber das Repository d. #DukeUniversity studiert werden kann. Das angegebene Publikationsdatum 1903 /3 repository.duke.edu/dc/eaa/A0340
Read 12 tweets
Bei d. BeschĂ€ftigung m. industrieller Produktion v. #Fleisch & mit dem Central-#Schlachthof & Viehhof in Berlin stĂ¶ĂŸt man mitunter auf ĂŒberraschende & verstörende Befunde. So auf die Firma #Topf&Söhne (Aufnahme aus Susanne #SchindlerReinisch 1995), die 1935 /1 Image
ihre Expertise im Ofenbau fĂŒr die Beseitigung von SchlachtabfĂ€llen zur VerfĂŒgung stellt. "Mit deutschem Gruss" geht es um eine neue mechanische Feuerung, was allerdings eher schlecht funktionierte. Der ökonomisch fĂŒr die Firma wohl weniger relevante Ofenbau wird /2
dabei zum exemplarischen BewÀhrungsort e. Ingenieurkunst, die alles zum technischen Problem macht und dies noch 1946 dokumentiert.
de.m.wikipedia.org/wiki/J._A._Top

spiegel.de/spiegel/print/
 //
Read 3 tweets
Weshalb ist das Besichtigen von Schlachthöfen um 1900 en vogue? Thread z. #Fleisch, #Literatur & dem Central-Vieh- & #Schlachthof in Berlin nach Susanne #SchindlerReinisch: #BerlinCentralViehhof (1996) & bes. dem Text v. #DanielaGuhr. (Bilder ebd., hier: Rinderverkaufshalle) /1 Image
Upton #Sinclair beschreibt 1905/06 in #TheJungle die Zuschauergalerien in den #Schlachthöfen Chicagos. Ab dann gehört d. Besuch dort zum Standardprogramm dt. GĂ€ste. Auch den Berliner Vieh- & Schlachthof kann man besichtigen, 1910 kostenlos & ohne FĂŒhrer, nur e. punktierten /2
Linie folgend. 1929 widmet ihm Alfred #Döblin in #BerlinAlexanderplatz lÀngere Passagen. Sie zeugen von Faszination, zeichnen das Schlachten aber zugl. als obszön, unmoralisch, was durchaus auch in Reportagen aus Chicago der Fall ist. Der Berliner Central-Vieh- & Schlachthof /3 ImageImage
Read 13 tweets
Die sprachlich starken & scharfsichtigen, heute tls. aber toxisch wirkenden Reportagen v. #HeinrichHauser (1901-1955) sind wie ein Strudel: Man wird i. d. 1920/30er Jahren eingesaugt & endet in d. Gegenwart. LÀngerer Thread zu Hauser, #Fleisch & den #Schlachthöfen v. #Chicago. /1
Wie andere Autoren d. #Avantgarde feiert Hauser die Möglichkeiten d. fossilen Zeitalters noch vor d. "great acceleration" nach 1945 (Steffen/Crutzen/McNeill 2007). Es geht nicht bloß um GroßstĂ€dte, Automobile o. Flugzeuge: 1931 besucht er d. Schlachthöfe v. #Armour & Company /2
in #Chicago. Aus seiner Sicht ist es ein Routinetermin, dessen Notwendigkeit wohl auf Upton #Sinclairs #TheJungle (1906) zurĂŒckgeht. Interessant ist, wie bei Hauser d. Zusammenhang v. Industrialisierung, Mechanisierung, steigendem Wohlstand, Fleischkonsum & Rassismus sichtbar /3
Read 14 tweets

Bei Tönnies, wird weiter Fleisch in den KĂŒhlhĂ€usern verarbeitet.
Es kann ja nicht der FIRMA zugemutet werden, per KĂŒhltransporter das Fleisch in andere Schlachtbetriebe zur Weiterverarbeitung zu transportieren!
"Warum nicht?"
Fleisch ist nicht ansteckend
#Corona-#Schutzmaßnahmen in #NRW
Kuhle (FDP): #Lockdown "so lokal und regional wie möglich" halten

Lokale Corona-Schutzmaßnahmen in den Kreisen GĂŒtersloh und Warendorf – fĂŒr FDP-Innenpolitiker Konstantin Kuhle sind sie "der richtige Weg"

deutschlandfunk.de/corona-schutzm

Read 90 tweets
EnttĂ€uschend! 🙄😟😠
Der Nationalrat lehnt die Petition zur Förderung von #Zukunftsfleisch vollstÀndig ab.
BegrĂŒndung: es gĂ€be schon andere Fördermittel oder AnsĂ€tze.
parlament.ch/centers/kb/Doc


#Fleisch-Verzicht ist sicher nicht falsch, aber politisch kaum sinnvoll zu fördern.

1/3 Image
Die genannten Forschungsprogramme in der Schweiz forschten aber nie im In-Vitro-Fleisch-Sektor; deshalb wollte ich eine Förderung mittels zukunftsfleisch.ch!

watson.ch/schweiz/fleisc


(ich lasse mich gerne von euch korrigieren @_Innosuisse @snf_ch @xavierpilloud)

2/3
Dann lÀuft die Forschung halt im Ausland einfach auf Hochtouren, ohne das wir da mitmischen. Schade!

Deshalb hat etwa @coop_ch letztes Jahr auch schon in #MosaMeat von @MarkPost6 investiert und @migros in @AlephFarms...

20min.ch/finance/news/s

20min.ch/finance/news/s


3/3
Read 4 tweets
Viele Menschen essen gerne #Fleisch, aber verdrĂ€ngen, dass ein Tier dafĂŒr sterben musste.

Welcher Mensch lÀsst den auch wirklich gerne Tiere töten?

EindrĂŒcklich sieht man das etwa hier


Deshalb #ZukunftsFleisch / #CleanMeat unterstĂŒtzen
Oder hier ein Experiment von @QuarksWDR
www1.wdr.de/wissen/mensch/

Selbst in lĂ€ndlicheren Gebieten wie Sissach, BL hatten viele MĂŒhe mit der letztjĂ€hrigen öffentlichen Schlachtung.
bzbasel.ch/basel/baselbie


Es ging dabei um genau 2 Schweine.
In der Schweiz werden jede Minute 118 Tiere geschlachtet
swissveg.ch/schlachtzahlen

Read 3 tweets

Related hashtags

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3.00/month or $30.00/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!