Discover and read the best of Twitter Threads about #hochschulen

Most recents (9)

In der #Coronavirus-Pandemie wird aktuell auch die Rolle der #Wissenschaft in der Gesellschaft thematisiert und diskutiert. Das ist gut, sagt HRK-Präsident Peter-André Alt. Aber was wissenschaftliches Arbeiten ausmacht, sollte dabei berücksichtigt werden!
#Forschung #Hochschulen Image
"#Wissenschaft produziert Erkenntnisse, keine Meinungen. Aber ihre Einsichten können gesellschaftliche Prozesse beeinflussen." Der respektvoll kritische Dialog ist wichtig, er trägt zur gemeinsamen Meinungs- & Willensbildung unserer Gesellschaft bei.
#Forschung #Hochschulen Image
#Wissenschaft will Erkenntnis gewinnen und vermitteln. Ihre Methoden, Ergebnisse und Schlussfolgerungen werden veröffentlicht und in einem nie abschließbaren Prozess des systematischen Hinterfragens und Zweifelns kritisch diskutiert und so kontinuierlich verbessert.
#Forschung Image
Read 12 tweets
1. Vor 10 Tagen habe ich hier gefragt, wie #Hochschulen in der #Coronakrise mit #Lehrverpflichtung umgehen. Ich wollte wissen, ob es Reduktionen oder andere Erleichterungen gab & wenn ja, für wen & unter welchen Bedingungen. Jetzt möchte ich die Rückmeldungen zusammenzufassen.
2. Ich bin keine Bildungswissenschaftlerin. Ich bin Amerikanistin & arbeite gleichzeitig im #Frauenbüro meiner Universität. Normalerweise analysiere ich Gedichte, Romane, Filme & Co. Ich arbeite also nicht empirisch & das ist auch hier nicht mein Anspruch.
3. Fast 40 Personen von 23 Hochschulen aus 12 Bundesländern haben geantwortet; einige davon nicht öffentlich. Die meisten Antworten kamen von befristet angestellten Qualifikant*innen (PhDs & Postdocs). Auch Lehrbeauftragte, Profs & entfristete Lehrende haben geantwortet. Danke!
Read 20 tweets
Berliner Studie (u.a. Ulrich Klocke, @HumboldtUni) zeigt: Schulen sind in Bezug auf einen fairen Umgang mit queeren Kindern und Jugendlichen schlecht aufgestellt. bit.ly/2TleSvA (Thread). #twlz #Inklusion
Viele #Lehrkräfte gehen davon aus, dass es an "ihrer" Schule keine queeren Kinder und Jugendlichen gibt und entsprechend keine schulukulturellen und unterrichtlichen Veränderungen notwendig sind.
96% der befragten queeren Kinder und Jugendlichen geben an, dass sie mit Schimpfwörtern wie "Schwuchtel" oder "Transe" konfrontiert sind (also: eigentlich alle). Für diese Schüler*innen ist Schule kein sicherer Ort sondern eine Gefahr.
Read 10 tweets
Hat einer der Kollegen in #Sachsen @PrinterPapst @twOBSERVE @Micha_DD @RPFDMOPO beim @sms_sachsen schon gefragt, warum in anderen Ländern die Gesundheitsämter (nach Anordnung durch jeweiliges Gesundheitsministerium) z.B. bei Bundesligaspielen auf #Corona reagieren, Sachsen nicht?
Man fragt man sich schon, warum die Behörden in #Sachsen aktuell in #Leipzig vor +40.000 Menschen kicken lassen und anderswo reagiert wurde/wird. cc @MDR_SN @dnn_online @Radioleipzig @saechsischeDE @dd_twintweet @LVZ @DieRotenBullen #Corona #coronavirus #2019nCoV #COVID19
Oder drückt man sich vor einer Entscheidung und spricht nur Empfehlungen aus? Mein Gott, sagt doch: wir können es verlangsamen, wenn wir uns alle für einige Monate ein bisschen einschränken. Und das gilt bitte schön für alles, was nicht unbedingt notwendig ist.
Read 21 tweets
Ich versuche mir zu vergegenwärtigen, was #R2G im Bund bedeuten würde. Eine rechnerische Mehrheit lt. Wahlumfragen hätten sie.

Ich werde hierunter meine Befürchtungen sammeln.
Warum R2G und nicht Schwarz/Grün?

Die Grünen werden nur mit R2G selbst kanzlern können. Sie werden so mehr Einfluss haben. Zudem sind deren inhaltliche Überzeugungen kompatibler mit Rot/Dunkelrot.

Schwarz/Grün, erst recht unter ggf. Merz, halte ich für unwahrscheinlich.
Das wirft die Frage auf, wer kanzlern wird.

Habeck, wenn die Realos die Mehrheit haben. Baerbock, wenn die Ideologen die Mehrheit haben. Wie das gerade bei den Grünen aussieht — keine Ahnung. Habeck würde R2G erträglicher erscheinen lassen.
Read 36 tweets
(Nicht nur) mit Blick auf die #LehrerInnenbildung wird zurecht moniert, dass der Kontrast EINER Theorie m. EINER Praxis oft inadäquat ist. Versuche, Probleme dieser Ausbildung durch permanente "#Strukturreformen" zu lösen, kapitulieren eher vor d. Schwierigkeit des Feldes als /1
ernsthafte Lösungen anzubieten. Insbesondere ist es unzureichend, Studierende aus Seminarräumen bloß in d. #Schule zu versetzen, damit sie "irgendwie" lernen. D. (fach-)didaktischen Debatten d. letzten Jahren haben e. Menge Impulse gegeben, um mit niedrigschwelligerem Ansatz /2
Effekte zu erzielen. Das kann hier nicht systematisch diskutiert werden. Was aber grundsätzlich zu bedenken ist: (1.) Eine Welt außerhalb der Schule, deren Kenntnis ja gerne eingeklagt wird, existiert nicht nur im "Job", sondern auch i. d. Universität - eine geistige Welt, im /3
Read 9 tweets
Aufgrund d. aktuellen Medienberichterstattung noch ein Nachtrag zur #Exzellenziniative aus d. #Ruhrgebiet, zu d. Spätfolgen d. Politik d. immer noch sendungsbewussten E. #Bulmahn & zu Problemen d. #Wissenschaft. Nachdem i. d. letzten Tagen bereits Berichte 1/
existierten, d. Bundesbildungsministerin habe gg. Expertenrat d. #Batterieforschung nach Münster geholt (statt nach Ulm), gibt es die Vermutung, dafür habe man BW eine Exzellenzuni mehr zugeschoben. Und zwar zulasten v. Bochum, viel wichtiger aber: zulasten d. #Ruhrgebiets. /2 Image
Demnach habe es eine frühe Vereinbarung gegeben, NRW m. nur zwei #Exzellenzunis auszustatten. Landesregierung & Gutachter weisen dies zurück, letztere unter Hinweis auf ihre rein wissenschaftliche & einstimmige Entscheidung ( bei d. unklar ist, ob d. Einstimmigkeit Stärke o. /3 ImageImage
Read 9 tweets
Aus d. Praxis ein interessanter Thread z. Verbot d. #Anwesensheitspflicht an #Hochschulen in NRW, eingeführt v. e. rot-grünen Regierung & d. heutigen Bundesumweltministerin gg. d. Hochschulen. Der Thread beleuchtet Folgen i. d. Geisteswissenschaften. Ebenso interessant /1 t.co/QyxmKj7dde
sind wohl die Annahmen, die d. Verbot zugrunde lagen. Zwei seien hier erwähnt: 1. die Annahme, man müsse das Studium bes. i. S. studentischer Erwerbstätigkeit flexibilisieren. Was implizit auch bedeutet, hands-on Arbeit sei wichtiger als Studieren & wobei offen ist, /2
ob eine solche Maßnahme nicht gerade Studierende aus schwierigeren Verhältnissen bes. negativ betrifft - weil sie dazu anregt, die Schere zu gut situierten Vollzeitstudierenden weiter zu öffnen. Zweitens d. Annahme, es gebe nur deklaratives Wissen & /3
Read 4 tweets
Ich versuche mich mal an einer #Reflexion zu #StudentCentred, #Quadrigadebatte & #LehreU15 (via Twitter verfolgt) & würde mich besonders über Reaktionen von @dghd_info, @lehrehochn, @fzs_ev, @HRK_aktuell freuen! (Wird etwas länger! 🙏) #Qualitätspakt #QPL
1/ Für mich ist die zentrale Frage, wie #GuteLehre und #Lehrentwicklung institutionalisiert und curricular bzw. im #Qualitätsmanagement der Institute, Fakultäten und #Hochschulen verankert werden können. #Projekt_nexus #LehreU15
2/ Dazu sind m.E. verschiedene Dinge nötig: 1. Die dauerhafte Verbesserung des #Betreuungsverhältnisses/der #Personalausstattung in den Instituten (besonders in den stark nachgefragten Fächern #Projekt_nexus #LehreU15
Read 15 tweets

Related hashtags

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3.00/month or $30.00/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!