Discover and read the best of Twitter Threads about #Atomkraftwerke

Most recents (16)

Weil eine @derspiegel-Kolumne vom letzten Sommer kĂŒrzlich in @DieZeit als scheinbar seriöse Quelle erwĂ€hnt wurde, habe ich die Kolumne einem Faktencheck unterzogen. Es fanden sich erhebliche IrrefĂŒhrungen! 👇 (1/14)
claudiakemfert.de/6943/
Wissenschaft Rankings: QualitÀt der Arbeit von Wissenschaftler:innen in Rankings: Gemessen wird dies anhand von Publikationen in renommierten Fachzeitschriften samt Zitationen: ich bin unter TOP 2 % Forscher:innen zB ideas.repec.org/e/pke85.html oder elsevier.digitalcommonsdata.com/datasets/btchx
 (2/14)
2. Wissenschaft ist keine Meinung, sondern basiert auf wissenschaftlichen Studien. Ändert sich die Situation, Ă€ndert sich die Analyse. Ändern sich die Fakten, Ă€ndert sich die Schlussfolgerung. (3/14)
campus.de/buecher-campus

Read 21 tweets
đŸ§”#Atomkraft
Die AbhĂ€ngigkeit ist fĂŒr die EU-LĂ€nder eine tickende Zeitbombe: Niemand weiß, wie lange es noch #Uran aus #Russland gibt. đŸ‡·đŸ‡șAtomkraftgegner warnen #Europa, daß #Putin als nĂ€chstes Uran als Druckmittel verwenden könnte.
rnd.de/politik/uran-f

@SvenChrSchulz @RND_de
Auch die đŸ‡ȘđŸ‡șAtomgemeinschaft #Euratom warnt:
EU „signifikant verletzbar“

#Rosatom ist ein Gigakonzern mit weit ĂŒber 300 Tochterunternehmen, deren Verflechtungen bis tief nach #Deutschland reichen.

↕
GefÀhrliche AbhÀngigkeit von #Russland in Mittel- und Osteuropa:
„Die #Uran-Lieferungen aus #Russland können die LĂ€nder mit đŸ‡·đŸ‡șAtomtechnik nicht kurzfristig ersetzen“, erklĂ€rt @VladimirSlivyak von der russischen Anti-#Atomkraft-Bewegung #Ecodefense.


↕
Read 8 tweets
"Wenn dieđŸ‡©đŸ‡ȘRegierung sagt, sie könne den Winter ohneđŸ‡·đŸ‡ș#Gas ĂŒberstehen, dann sollte es auch möglich sein, ohneđŸ‡·đŸ‡ș#Uran auszukommen. Dazu brauchts jedoch politischen Druck und Entschlossenheit“ @VladimirSlivyak libmod.de/russlands-uran
 @LiberaleModerne
@aysel_alievai @lukasdaubner
1/
Die @fdp eskaliert weiter im #Atomkraft-Streit und sondiert Kaufoption fĂŒr neue #BrennstĂ€be fĂŒr den Winter 2023/2024

Der Staat - also wir - könnten die Kosten ĂŒbernehmen, die dann anfallen wĂŒrden, wenn diese Kaufoption nicht gezogen wird.
spiegel.de/politik/deutsc

2/
Read 5 tweets
#Uniper ist die eitrige Pestbeule, die EON nicht mehr wollte und darum abgespalten hat. Jetzt sind wir alle stolze Besitzer von russischen Kohlekraftwerken, schwedischen Atommeilern und erben eine Klage gegen die Niederlande wegen deren Kohleausstieges. Die...

1/11

#Klimastreik
...#CDU und #SPD haben uns in ihrer blinden Sucht nach billigem #Gas diese Krise und nun diesen Klotz am Bein eingebrockt. Die Idee, #Uniper so bald wie möglich wieder zu privatisieren, ist fraglich. Wer will schon alte #Atomkraftwerke kaufen. Aber... 2/11
...passt perfekt zum Portfolio. Der Steuerzahler blecht bereits fĂŒr die Sanierung von Asse II, dann sind da noch Gorleben, der Abbau der DDR-#Atomkraftwerke, das ungelöste nukleare MĂŒllproblem, die verseuchten Uranhalden der #Wismut... 3/11
Read 12 tweets
Die Preise fĂŒr #fossile EnergietrĂ€ger steigen & steigen. Das lĂ€ĂŸt #Atomkraft als verlĂ€ĂŸl. Alternative wirken.
Der Eindruck tÀuscht: #Russland kontrolliert fast 50% des Markts.
@BenjaminBidder fĂŒhrt durch den weltweiten đŸ‡·đŸ‡șAtomfilz-Dschungel.@derspiegel spiegel.de/wirtschaft/unt

đŸ§”1/
Die zivile #Atomkraft gehört zu den teuersten Unterfangen von #Russland's geopolitischen Projekten. Mehr als 90Mrd $ hat sich der #Kreml die UnterstĂŒtzung seiner Atombranche im Ausland in den vergangenen 2 Jahrzehnten kosten lassen.
Mit welcher Absicht?
novayagazeta-ru.translate.goog/articles/2021/

2/ Der đŸ‡·đŸ‡șgeopolitische Griff ins GemĂ€cht: FĂŒr Moskau bl
#AtomkraftwerksBau
Bei rund 1/3 der derzeit weltweit im Bau befindlichen #Atomkraftwerke (insgesamt sind es 56 #AKW) ist der russische Staatskonzern #Rosatom federfĂŒhrend.

»Build, Own, Operate«. Rosatom baut, betreibt, besitzt. Und lockt mit unschlagbar gĂŒnstigen Krediten.
3/
Read 10 tweets
Ein Weiterbetrieb der laufenden #Atomkraftwerke wĂ€re sicherheitstechnisch, energiepolitisch und ökonomisch ein Irrweg, aber keine Antwort auf die #Energiekrise. 10 GrĂŒnde gegen #LaufzeitverlĂ€ngerung im Thread: Image
1) Das Sicherheitsrisiko steigt: Das liegt nicht nur daran, dass die Meiler weiter gealtert sind, sondern auch daran, dass den Betreibern aufgrund der Laufzeitbegrenzung Abstriche bei NachrĂŒstungen, Reparaturen und SicherheitsĂŒberprĂŒfungen gewĂ€hrt wurden.
2) Atomkraft ist nicht krisentauglich: Sie ist eine Schönwetter-Technologie. Das betrifft nicht allein Kriegs- und Terrorgefahren, sondern auch KlimaverĂ€nderungen, die fĂŒr den Betrieb von Atomkraftwerken zum Problem werden können.
Read 12 tweets
Könnte man die #Atomkraftwerke einfach lĂ€nger laufen lassen? Was ist technisch machbar? Und wie schnell ginge das ĂŒberhaupt? DarĂŒber haben wir mit Uwe Stoll von der Gesellschaft fĂŒr Anlagen- und Reaktorsicherheit gesprochen deutschlandfunk.de/debatte-um-akw
 /hes #Laufzeitverlaengerung /1
"Unter #Streckbetrieb versteht man, dass ich nicht mehr 100 Prozent Leistung fahren kann, und durch technische Maßnahmen, wie die Absenkung der Temperatur, den Reaktor doch noch kritisch halten kann. (...)" /2
"(...) Das ist nichts ungewöhnliches und deshalb sind dafĂŒr keine weiteren technischen Voraussetzungen notwendig." /3
Read 6 tweets
2 simple GrĂŒnde warum #Atomkraft in Deutschland in KEINEM Szenario jemals lukrativ sein wird und niemals die Lösung ist fĂŒr den dringend nötigen #Klimaschutz
Erstens Kosten, zweitens Bauzeiten...
Dazu schauen wir uns die 3 neuesten AKW-Projekte an
ein đŸ§”
klimareporter.de/international/

Hinkley Point C in England:
-Kostenanstieg von 21 Milliarden € auf 30 Milliarden €
-BauzeitverlÀngerung auf jetzt 11 Jahre
Von diesen 30 Milliarden € fĂŒr 3,4GW Leistung könnte man 8300 4MW WKA bauen (Wert 3,5 Millionen €) welche 33 GW Leistung brĂ€chten (das 10fache!)
2/7
#Atomkraftwerke Flamanville in Frankreich:
- Kosten 3,4Milliarden € ->19 Milliarden €
- Bauzeit, 15 Jahre++
Von diesen 19 Milliarden € könnte man 5200 WKA mit einer Gesamtleistung von 21GW bauen - das 13!!!! fache des AKWs 3/7
faz.net/aktuell/wirtsc

Read 9 tweets
Zum Thema #Laufzeitverlaengerung der #Atomkraft und warum #AKWs weder helfen werden, die Steinkohle noch das russische Erdgas zu reduzieren.

Derzeit kochen wieder die WĂŒnsche der Atomkraftbubble hoch, die #Laufzeit der verbliebenen deutschen #Atomkraftwerke zu verlĂ€ngern.
Durch die VerlĂ€ngerung soll russisches Erdgas und russische Steinkohle reduziert werden und damit der CO2-Ausstoß.

Mal zu den Fakten:
Wir importieren rund 1000 TWh fossile Energie aus Russland. Die verbliebenen 3 AKWs erzeugen nur rund 40 TWh ausschließlich Strom.
Nur rund 15% des importierten Gases wird verstromt.
Der grĂ¶ĂŸte Teil wird fĂŒr Heizung, ProzesswĂ€rme in der Industrie und Chemische Industrie als Rohstoff verwendet.

Können AKWs dazu beitragen, den Stromanteil zu senken?

Kurz: Nein.
Warum nicht?
Read 9 tweets
Die geltenden Regeln zur Stilllegung und Entsorgung der Schweizer #Atomkraftwerke sollten "noch einmal angeschaut" werden. "Rein politisch bedingte Ausgaben können nicht zu unseren Lasten gehen", sagt Johannes #Teyssen, VerwaltungsratsprÀsident des Stromkonzerns @Alpiq. (1/5) Image
"Die sicherheitspolitisch erforderlichen Kosten vermögen wir zu tragen", erklĂ€rt Teyssen in einem Interview mit der @NZZaS. Doch "politsche Eingriffe" bei der Finanzierung der Stilllegung und Entsorgung der Anlagen wĂŒrden die #Kernenergie in der Schweiz "teuer machen". (2/5)
Teyssen ist ĂŒberzeugt, dass ein lĂ€ngerer Betrieb der AKW "machbar" und nötig sein werde: "Mir fĂ€llt nicht viel ein, mit dem man morgen die Kernkraftwerke #Gösgen oder #Leibstadt ersetzen könnte", erklĂ€rt der #Alpiq-PrĂ€sident. Der Weiterbetrieb werde jedoch "Geld kosten". (3/5)
Read 5 tweets
Rekord-#Strompreise in #Frankreich. Fast 3€/kWh (!) an der #Strombörse morgen um 8 Uhr in der morgendlichen Lastspitze. Solche Preise beunruhigen mich sehr. Denn es sagt viel ĂŒber die Marktsituation aus.
(Danke an @herbertsaurugg der mich darauf aufmerksam gemacht hat)
đŸ§”
ZunĂ€chst einmal stellt sich die Frage nach dem Warum. Heute Nacht wird es in Frankreich relativ kalt, mit Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt im ganzen Land, außer direkt an der KĂŒste. Warum ist das so relevant? Frankreich heizt viel mit Strom
Oft sich es nicht einmal WÀrmepumpen sondern ineffiziente HeizstÀbe. Dadurch ist der #Stromverbrauch heute Nacht sehr hoch. Dazu kommt das in Frankreich gerade sehr viele #Atomkraftwerke ausfallen. Nur noch 31GW sind aktuell am Netz, 20GW weniger als 2021.
Read 6 tweets
Man muss nicht grundsĂ€tzlich gegen #Atomkraft sein um zu erkennen: ein Weiterlaufen der #Atomkraftwerke macht uns auch nicht unabhĂ€ngiger von #Putin: 20 % des in der EU genutzten natĂŒrlichen Urans & 26 % des in der EU benötigten angereicherten #Uran|s kommen aus Russland.
Unser Faktencheck zur WĂ€rmewende und wie wir nicht nur klima-, sondern auch Putinneutral heizen können: volksverpetzer.de/aktuelles/puti

Read 4 tweets
đŸ§”#UkraineKrieg
Die #Uran-Sorgen der đŸ‡ș🇾Atomindustrie

FĂŒr "fortschrittliche" #Atomkraftwerke wie #BillGates' #TerraPower eines in Wyoming bauen will, gibt es nur eine einzige kommerzielle Quelle: #Russland. #HALEU #Atomkraft trib.com/business/energ
 @CSTribune @nepollack
1/
Politiker in Wyoming drĂ€ngen #TerraPower, ihr #Atomkraftwerk mit đŸ‡ș🇾Uran zu betreiben.
Nach dem Angriff #Russland:s auf die #Ukraine sind die Forderungen noch lauter geworden. Die USA und ihre VerbĂŒndeten wollen in den nĂ€chsten Jahren ihre Beziehungen zumđŸ‡·đŸ‡șEnergiesektor kappen.
2/
Am Dienstag scheiterte im ReprĂ€sentantenhaus ein Antrag zu einem Gesetzentwurf zur Änderung der Standortanforderungen fĂŒr #Atomkraftwerke in Wyoming, der #TerraPower die Nutzung von đŸ‡·đŸ‡ș#Uran untersagt hĂ€tte.
3/
Read 16 tweets
#AtomausfÀlle pflastern den atomaren Sonderweg

đŸ‡«đŸ‡·Ardennen: #Chooz B 1+2 vom Netz. Dort wurden dieselben Defekte im NotkĂŒhlkreislauf entdeckt wie in #Civeaux.

Die 4 Generation2-#AKW gingen 1996 - 1999 in Betrieb.

#ChoozB 2 ab Do aus
#ChoozB 1 ab Sa aus
lefigaro.fr/conjoncture/ar

Das #Atomkraftwerk #Chooz liegt 95 km westlich der đŸ‡«đŸ‡·đŸ‡§đŸ‡ȘđŸ‡©đŸ‡ȘđŸ‡±đŸ‡șGrenze, auf französischer Seite,
Belgien in 3 Himmelsrichtungen.
2/
Die Schließung der 4 #AKW-Blöcke Ende 2021 zu einem Verlust der Stromproduktion von rd 1 TWh fĂŒhren, so #EDF.

Die đŸ‡«đŸ‡·#Atomstrom-Produktion ist
vom historischen Maximum 430 TWh in 2005
um 22% auf 335 TWh in 2020 gesunken.
Unter das Niveau von 1993
bilan-electrique-2020.rte-france.com/production-pro

3/
Read 7 tweets
tagesspiegel.de/politik/geplan
 1\"Wir sehen derzeit zu wenig Fortschritt, was inhaltliche Substanz anbetrifft", so BundesgeschĂ€ftsfĂŒhrer #Kellner. #GrĂŒne, #SPD u #FDP verzichteten UnterhĂ€ndlern zufolge darauf, weiteren detaillierten Zeitplan zu veröffentlichen.
#Ampel soziales fehlt
2\ Kurz zuvor war ĂŒber 1. Dissonanzen zwischen den Parteien u auch Spannungen innerhalb der #GrĂŒnen ĂŒber den #Klimaschutz-Kurs geschrieben worden. Schwierige Punkte, die teilweise noch nicht aufzulösen seien, betrĂ€fen Klimaschutz, #Finanzen, Umgang mit Polen od nukleare Teilhabe.
3\Die Verantwortung dafĂŒr wurde jeweils bei den anderen Parteien gesehen u gleichzeitig betont, dass man weiter auf eine Einigung setze. Aufgrund der unterschiedlichen Wahlprogramme von #SPD, #Gruenen u #FDP sei es normal, dass es schwierige Themen gebe. #Ampel mMn nicht sozial!
Read 7 tweets
Die belgischen #Atomkraftwerke stehen unter Druck:
Leck am #AKW #Doel. #Hochwasser am AKW #Tihange. Wir bleiben wachsam und behalten die Lage mit unseren Messungen im Blick:
umweltinstitut.org/themen/radioak

Das #Hochwasser am AKW #Tihange steigt und damit das Risiko eines Atomunfalls. AKW Tihange jetzt abschalten! #Atomkraft
Image
Das belgische #Atomkraftwerk #Doel ist wegen "Leck" vom Netz. Offizielle Stellen sehen keinen Grund zur Beunruhigung. Seit #Tschernobyl ĂŒberwachen wir in MĂŒnchen die Außenluft. Bisher zum GlĂŒck keine Anzeichen fĂŒr erhöhte #RadioaktivitĂ€t.
Read 3 tweets

Related hashtags

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3.00/month or $30.00/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!