Discover and read the best of Twitter Threads about #kassel

Most recents (24)

Wir berichten heute am Samstag 23.05.20 von etwa 15 Uhr an lose in Sachen "#Hygienedemo" auf dem Königsplatz in #Kassel mit einem zeitversetzten Fotostream und anschließendem Kommentar.
Hier erste Quellen für die Recherche: Von der antifaschistischen Gruppe T.A.S.K. kassel-zeitung.de/cms1/index.php…, hier zur Demoanmelderin Heike Nehring und ihrem anthroposophischen bis öko-esoterischen Umfeld traumaheilung.net/discussion-top… und ttkassel.de/wp/tag/uotlab/
sowie dem dafür wichtigen Netz GLS, Steinerianer und Geschäftsmodel Tagungen und Kommune gemeinschaft-lebensbogen.de/unterstuetzen/….
Read 4 tweets
Wiederholung: Engel und Kapitalakkumulation sind kein Widerspruch, wie die ARD nicht berichtet. Die #Waldorschulen sind die entsprechenden Eliteveranstaltungen des esoterischen Bürgertums. In #Kassel zum Beispiel, einem wichtigen "anthroposophischen" Zentrum,
sitzt ein Erbe der Firma #SMA (Hersteller von Wechselrichtern für Solaranlagen, s. Foto), Uwe Kleinkauf, als Vorstand an verantwortlicher Stelle der örtlichen Waldorfschule. Das Geld fliesst jedoch nicht in homöopathischen Dosen. SMA ist ein früher Spin Off der
#UniversitätKassel. Der Vater von Uwe, Werner Kleinkauf, gilt als ein Begründer der Windenergie. Aus diesem Claim gehen auch Abteilungen des #Fraunhofer Instituts IEE (Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik) in Kassel zurück. Mit der "WELL being Stiftung" hat
Read 9 tweets
Notiz: Am 20.8.2021 kommt #XavierNaidoo nach #Kassel zum _Konzertausweichtermin_, das tragen wir jetzt bereits so in den Kalender ein und werden nächstes Jahr über den Liebling des deutschen Establishments in den Stadionkatakomben der nationalen
Glückseligkeit und die vielleicht braunste Durchhalteparole seit dem "Volkssturm" ("Dieser Weg ...") berichten.
Read 3 tweets
Wiederholung vom 16. Aug. 2019: Gibt es sauberen Profit? Ist Geld ein Steuermittel? Das gestrige Gespräch zur #Klimakrise in #Kassel brachte neue Erkenntnisse, aber auch zerbröselnde Meilensteine. Der Raum im Bereich Architektur und Landschaftsplanung war mit etwa 200 Personen
übervoll, das gezählte kommastellige Interesse lag damit bei ca. 0,1% der Bevölkerung. Ähnliche Zahlen für die 1,5 Grad Celsius-Grenze in der kommenden Heißzeit wurden mit emotional vorgetragenen Apellen verkoppelt. Es gab viel Applaus und das Adjektiv "hart" fand auffällig
oft Verwendung. Hart sind die weiterlaufenden Kurven der Schadstoffaustöße _für_ eine steigende Erderwärmung, hart will man kämpfen. Hart wären die Kippmomente unumkehrbarer Prozesse und Zustände, also Zäsuren in der Zeit und eine Zeit, in der unaufholbare Abläufe vorauseilen.
Read 6 tweets
Wdh. vom 14.9.19: Was ist bisher aus den Ermittlungen zur mutmaßlichen #Polizeigewalt in #Kassel am 20. Juli 2019 geworden? Demonstranten, die eine Strasse gegen die Partei "Die Rechte" blockierten, wurden offenbar gegen das Versammlungsrecht mit Pfefferspray daran gehindert.
Neben der grundsätzlichen Problematik polizeiinterner Ermittlungen stehen als Fragezeichen noch auf der Liste: Die brutale Räumung der Blockade, das Banner der nazistischen Partei mit der positiven Anspielung auf die Shoa, die spätere Hausdurchsuchung beim
Videodokumentaristen des vermutlichen Pfeffersprayeinsatzes und der Blockaderäumung und nicht zuletzt der Shutdown des gesamten ÖPNV im Stadtgebiet bei gleichzeitigem Transport der Nazi-Parteigruppe durch die städtische Verkehrsgesellschaft. Eine rechtliche und vor allem
Read 7 tweets
(Wdh. vom 18.11.19) Wir fragten nach den Konsequenzen der #Polizeigewalt am 20. Juli 2019 in #Kassel bei der Demo gegen "#DieRechte".[1] Inzwischen geht es um viel mehr. Dem fraglichen Einsatz von Pfefferspray gegen Demonstranten an jenem Tag gilt "nur" Buchstabe f) des
Punktes "6. Vorfälle in der Hafenstraße". Denn Torsten Felstehausen und Hermann Schaus der Fraktion Die Linke im Hessischen Landtag hatten bereits am 14. August 2019 einen Berichtsantrag[2] gestellt zur "Demonstration der neonazistischen Partei
'Die Rechte' und" zu den friedlichen Gegenproteste "von über 10.000 Menschen sowie" zu den großflächigen "Polizeimaßnahmen mit 2.000 Polizistinnen und Polizisten am 20. Juli 2019 in Kassel". Wie Torsten Felstehausen mitteilt, wird der Hessische Innenminister
Read 8 tweets
#Kassel "Die jugoslawische #ArbeiterInnenselbstverwaltung
Do. 14. Mai 2020 19:00 Uhr
Wo: Rothe Ecke [bzw. via Zoom],
Wir freuen uns den Herausgeber des Buches 'Die jugoslawische Arbeiterselbstverwaltung - Licht und Schatten', Paul Michel, für eine Veranstaltung zum
Thema gewonnen zu haben.
Zum Thema des Buches:
Die jugoslawische Arbeiterselbstverwaltung und die damit verbundene Selbstverwaltung in den Kommunen sind heutzutage fast vergessen. In den 1950er und 1960er Jahren war das Projekt, das die jugoslawischen
Kommunisten 'erfunden' hatten, nachdem sie 1948 von Stalin exkommuniziert worden waren, in aller Munde.
Die Beiträge von Jean-Arnault Dérens, Catherine Samary und Paul Michel rufen die Bemühungen der 1950er und 1960er Jahre in unser Gedächtnis zurück, in Jugoslawien
Read 10 tweets
(Wdh. vom 18. Juli 2019) In #Kassel zeigte Rainer Opolka kritisch gemeinte Nazi-Konnotationen in voluminösem Kitsch. Wölfe mit comic-artigen Proportionen machen den H-Gruß, greifen an, sind dunkel. Symbolisch und pressetechnisch unterstützt
von der Stadt Kassel, die vor kurzem erst mit Geldmitteln einen Standort für einen restaurierten "Fieseler Storch", einem Flugzeug aus der Produktion des Nazi-Fabrikanten #GerhardFieseler aus den 1940ern förderte, wirken die Skulpturen
auf dem Königsplatz am Dienstag wie die Illustration der Verdrängung rechtsextremer Tendenzen in Nordhessen, nicht zuletzt der Sozialdemokraten. Die Bronzeplastik "Jahrhundertschritt" von Wolfgang Mattheuer (im Bild auf dem Hof des Kutschstalls in Potsdam)
Read 9 tweets
Beendet aber leider noch aktuell: Im Tal der Ahnungsvollen. Nicht mehr ganz dran an der glatzenlosen Erscheinung aber noch bis zum 11.8.19 in der Caricatura in #Kassel: Cartoons zur Lage der Nation: caricatura.de/ausstellungen/….
Read 3 tweets
Auch in #Kassel ist Universität Umschlagplatz für Expertisen. Auch hier stößt ein ganzes kleines Stadtareal die betriebswirtschaftlich unternehmerische Hochschule vorwärts in die alte wettbewerbsfähigste Nation in Europa. Kürzlich konnten
im weitesten Sinn Umweltwissenschaftler den "Science Park" koppeln mit öffentlichstem Renomee und eine relative Mehrheit im Klimaschutzrat aufbauen. Am Ort ist die Inschrifft an der Treppe zur Univerwaltung bekannt, mit der Ralf Dahrendorf zitiert wird, ohne "Gleichheit der
Bildungschancen" sei "die soziale Rolle des Staatsbürgers nicht durchgesetzt". Die Hochschule erzieht ihre Kinder; die anderen mit anderen Chancen, spielen dann ihre mit Frigga Haug nachweislich nur imaginären "Rollen" im Theater der Funktionen - sind aber nun alle
Read 14 tweets
Ein Mann beobachtet die Warteschlange vor der Tafel in #Kassel. Sind es nicht 1,6 Millionen, die in Deutschland auf diese Almosen angewiesen sind?
Soziologische Professorinnen nennen das schonmal "Charity Kapitalismus" - dabei wird ein Aspekt zum Hauptkonflikt erklärt. Wo der gesellschaftliche Reichtum antidemokratisch verteilt werden kann, lassen sich in der Marktkonkurrenz entstehende Überkapazitäten abbauen.
In der Wiener Strasse in Kassel werden dafür die Kunden mit Farbcodes in wöchentlich aufgeteilten Zugang geordnet. Die Wartezeit auf einen Zugang per Ausweis für die Tafel, dessen amtliche Ausstellung zum Teil in Händen des
Read 8 tweets
Die Firma Rundum gGmbH in #Kassel gehört zum Pflegebereich, zu dem auch persönliche Assistenz gezählt wird. In einer Notiz behaupten wir, die Firma ließe die "Assistenzkräfte (für behinderte Menschen) konzeptlos ohne Schutz arbeiten"[1]. Diese Information bezieht sich auf uns
zugetragene Kenntnisse über das Firmenverhalten in der aktuellen Coronakrise. Der Vorwurf "konzeptlos" meint, dass materielle und arbeitsplanerische Vorkehrungen angesichts der Pandemie seitens der Firma offenbar ausblieben, was sich letztens auf die Arbeitseinsätze ausgewirkt
haben soll in Sachen Arbeitsschutz und Schutz der Kunden vor einer Infektion. Dies betrifft den Vorwurf "ohne Schutz".
[1] Siehe Nett. Aber es ist koplizierter" threadreaderapp.com/thread/1247472…. Wir nutzen den Konjunktiv im
Read 5 tweets
Nett. Aber es ist komplizierter: Der Betreiber dieses Kinos hat einen Teilhaber, der wiederum im Vorstand eines e.V. sitzt, der eine gGmbH betreibt, die Assistenzkräfte (für behinderte Menschen) konzeptlos ohne Schutz arbeiten lässt, für den Mindestlohn und nur für den
Mindestlohn. Die Firma heißt "Rundum" mit Sitz in #Kassel. Der Verein heißt "sfd". Das Kino ist Teil des Kinokonsortiums rund um den "Filmladen e.V.".
(Foto: Deutscher Konsumentenbund e.V., sw)
Read 6 tweets
@konsumentenbund Nett. Aber es ist komplizierter: Der Betreiber dieses Kinos hat einen Teilhaber, der wiederum im Vorstand eines e.V. sitzt, der eine gGmbH betreibt, die Assistenzkräfte (für behinderte Menschen) konzeptlos ohne Schutz arbeiten lässt, für den Mindestlohn und nur für den
@konsumentenbund Mindestlohn. Die Firma heißt "Rundum" mit Sitz in #Kassel. Der Verein heißt sfd. Das Kino ist Teil des Kinokonsortiums rund um den Filmladen.
Read 3 tweets
In Umsatzkrisen reklamieren Wirte, seien sie Kollektive oder Einzelbosse, für ihre $Clubs oft den Schild Kultur. Musik, der ganze Pop
sei schützenswert, es gebe eine Ökologie der Freizeitgestaltung. Das war so, als der Club A.R.M. in #Kassel es vor Jahren fertigbrachte, eine Demo für sein Fortbestehen auf die Beine zu stellen. Das ist so in Berlin, wo in der Ausgehsperre das Corona nicht mehr fließt. Dem
berühmtesten aller Clubclubs, nein nicht das Berghain, dem Pudel in HH wird es ebenso ergehen. Seine Mentoren waren bereits vor langer Zeit in der Hochsubvention angekommen: im Theater, auf Medienfestivals. Im Kasseler Osten versucht man es mit kleinen (geldlichen) Mitteln als
Read 13 tweets
#Kassel. In einem Brief wurde das örtliche Gesundheitsamt aufgefordert, regelmäßige Teste auf das Coronavirus für Beschäftigte in der Pflege zu ermöglichen. Der Wortlaut liegt uns vor. (Abb. Seniorenwohnheim Lindenberg in Kassel)
Das Amt lehnt dies ab mit der Begründung, bei "asymptomatischen Personen" sei "nach übereinstimmender Expertenmeinung keine ausreichende Sensitivität des Tests gegeben". Infektologisch ist das möglicherweise falsch taktiert. Gerade die derzeitige Praxis der Tests
kann mit neuen Pooltests wahrscheinlich beschleunigt werden (z.B. hessenschau . de / panorama / frankfurter-forscher-entwickeln-schnelleren-coronavirus-test,corona-schnelltest-frankfurt-100 . html) und somit auch flächendeckender zur Anwendung kommen. Die Sensitivität und
Read 5 tweets
Waffen sind eine #Exitstrategie: 1 Panzerhaubitze auf dem Werksgelände von KMW in #Kassel, threadreaderapp.com/thread/1176911…, 2 German Foreign Policy schreibt: Börsenexperten raten mit Blick auf die Coronakrise ausdrücklich zum Kauf von Rüstungsaktien.
Hintergrund ist die massive Aufrüstung vor allem der westlichen Staaten; da diese in ihren Budgets anschwellende Wehrhaushalte "auf Jahre hinaus fest eingeplant" haben, könne "die Rüstungsbranche ... als
krisensicher" gelten, urteilen Analysten. Besonders vorteilhaft sei, dass gewaltige Rüstungsprojekte wie der künftige deutsch-französische Kampfjet den beteiligten Waffenschmieden über viele Jahre verlässliche Einnahmen garantieren. Hinzu kommen umfangreiche
Read 7 tweets
Die #RotheEcke in #Kassel versucht verschiedene selbstorganisierte Ansätze der Nachbarschaftshilfe zu bündeln: "Auch wir stellen wegen Corona um, aber umso [mehr] gilt Solidarität. An unserem Schaufenster könnt ihr Zettel mitnehmen zur Unterstützung von Menschen in
eurem Haus. Auf soziale-arbeit.digital/nachbarschafts… findet ihr auch Vorlagen zum selbst ausdrucken. #Nachbarschaftshilfe". Rothe Ecke, Naumburger Str. 20a, in Kassel-Rothenditmold.
Read 3 tweets
Progressive lassen sich die Butter vom Brot nehmen (oder den Humus). Hier wird etwas präzises gesagt[1]: "Angesichts der Unzulänglichkeiten des Parlamentarismus für die Aufrechterhaltung der bürgerlichen Hegemonie weitete sich der Staat in die Zivilgesellschaft aus und
integrierte, assimilierte, kooptierte und erschuf dort neue bürokratische und hierarchische Organisationen. Sie stehen mit einem Fuß in den Bewegungen, reichen den herrschenden Klassen aber die Hand. So tragen sie deren und ihre eigenen Interessen in die
Bewegungen hinein, befrieden diese und bekommen im Austausch von den herrschenden Klassen einige Zugeständnisse für ihre jeweiligen Bereiche." Momentan verzeichnet die "Klasse der Entscheider" einen Landgewinn nach dem anderen. Die Krise der "Gesundheitsproduktion" wird gerade
Read 8 tweets
Bei #Kassel ist mindestens ein Fall von Falschinformation in einer Pflegeinrichtung bekannt. Die Geschäftsführung einer Altersheimkette aus dem süddeutschen Raum untersagt den Zutritt zu einer Einrichtung in Nordhessen. Dabei beruft sie sich auf den Schutz der Bewohner in hohem
Alter vor der Infektion. Auf Nachfrage muss sie relativieren und zugeben, dass es an der mangelnden Personaldecke liegt, mit der eine zeitliche und mengenmäßige Beschränkung von Besuchern und die Datenerhebung nicht zu leisten ist. Diese Beschränkungen gehen auf
von der Geschäftsführung der Kette nicht vollständig begründete und nachgewiesene, behördliche Auflagen bzw. Empfehlungen in Hessen zurück. Der Einrichtungsbeirat, demokratisch gewähltes und in Fragen der Leitung des Hauses mitwirkendes Gremium, ist hierüber garnicht informiert
Read 6 tweets
"Coronatechnisch" sind ab heute in #Kassel Zusammenkünfte ab 150 Personen untersagt. Betriebe laufen aber weiter. Demonstrationen 1. im Netz und 2. mit 1,50m Abstand?: . 3. Vom Widerstand gegen den Kapp-Putsch 1920 ist lernbar, keiner staatlichen Instanz
Read 3 tweets
In #Kassel wird bekannt, das die Geschäftsführung eines kleineren Betriebs in der Pflegebranche, genauer in der persönlichen Assistenz für behinderte Menschen, nicht in der Lage ist, die Arbeiterinnen über die Sachlage zum #Coronavirus zu informieren. Es wird jetzt für die
späteren Praktiken wichtig werden zu sammeln, wie sich die Arbeiterinnen selbst gegenseitig informieren und schützen.
Read 3 tweets
Das Buch über den #KappPutsch von Klaus Gietinger ist lesenswert und lässt aktuellste Schlussfolgerumgen zu. Vor hundert Jahren gab es in Deutschland die Chance, die Produktionsprozesse demokratisch zu vergesellschaften. Das hat die Führung der Sozialdemokratie konsequent
zusammen mit der damaligen Reaktion - Kapital, Militär, bürgerliche Elite - verhindert. Bereits die ersten 90 Seiten haben es in sich. Hier zeigt Gietinger mit nachvollziehbarer polemischer Schreibe auf, und das lässt denken, was die "politische Klasse" der BRD
bis heute umtreibt. Die damalige "Angst vor dem Bolschewismus", heute die Abwehr des Kommunismus, war nichts anderes, als die Verneinung der Willensbildung der Massen aus diesen selbst und die Befürwortung der Ausbeutung von Menschen durch Menschen. Die stetige
Read 23 tweets
Aufruf zum 1MaiRadio in Zeiten des Virus in #Kassel

Hallo,

wir glauben, der 1. Mai wird in diesem Jahr eine andere und bewährte Form der Öffentlichkeit bekommen müssen. Eine, die den Nachteil der körperlichen Abwesenheit zum Vorteil macht.
Das Coronavirus wird absehbar auch bis in den kommenden Sommer epidemisch bleiben. Die Aktivitäten, die Bewegungsfreiheit und die Versammlungsfreiheit zum Tag der Arbeit, zum Tag der Arbeiterbewegung, dem Internationalen Kampftag der
Arbeiterklasse und Maifeiertag werden vermutlich stark eingeschränkt werden. Soziale Kontakte müssen anders hergestellt werden.

Prospektiv auf die kommenden gut sieben Wochen hin gesehen ist das auch eine Chance.

Wir schlagen darum für den 1. Mai 2020 eine
Read 7 tweets

Related hashtags

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3.00/month or $30.00/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!