Discover and read the best of Twitter Threads about #TheRepublic

Most recents (11)

Heute Abend diskutieren die Spitzenkandidierenden zur #ltwnrw2022 bei @WDRaktuell in der #Wahlarena. Viele werden zusehen und im Netz diskutieren. Doch im Umfeld der #CDU ist das manchen zu anstrengend. Sie wollen das Netz mit vorprogrammierten Tweets, Spam + Fakeaccounts füllen.
Es geht um @TheRepublicDe. Die Agentur #TheRepublic kommt im Stile eines Onlinemediums daher, verantwortet jedoch streng-konservative politische Kampagnen. Chef ist ein ehemaliger @cducsubt-Mitarbeiter. @_FriedrichMerz kam zu einem Fundraising-Event und wünschte „viel Erfolg!“ Image
#TheRepublic ruft nun anlässlich der #Wahlarena wenig überraschend zur digitalen Unterstützung für @CDUNRW_de-Kandidat @HendrikWuest auf. Auf bemerkenswerte Art und Weise, die sich deutlich vom Vorgehen rund um andere demokratische Parteien unterscheiden dürfte. Und zwar so. ImageImageImage
Read 8 tweets
Der #Monitor Moderator @georgrestle bekommt gerade mächtig Kritik von der #CDU, weil er in der Sendung fragt "Wohin wandert die CDU?" und in seiner Analyse eine Radikalisierung und einen Rechtsruck sieht. Auch hat er eine Trumpisierung der Partei festgestellt.

Recht hat er!
/PM Image
Wer erinnert sich nicht an #Laschet's #AfD-like Aussage bezüglich wissenschaftlicher Argumente?
Ebenfalls tat sich Laschet immer wieder schwer mit der Wahrheit. Insgesamt wollte die #CDU einen emotionalen Wahlkampf führen, ohne Inhalte.

Das ist Trumpesk
Die Nominierung von #Maaßen, die Aussagen und Photos von #Amthor, der elende Vergleich von #Altmaier zielt eindeutig nach ganz Rechtsaußen.

Als die #CDU fürchtete die Wahl zu verlieren, wurde ohne Skrupel Angst vor "Ausländern" geschürt.

Der Rechtsruck zeigt sich klar.
Read 4 tweets
So. Donald T**** kündigt sein eigenes social media thingamabob an.
Natürlich ist der erste Witz, daß es #TRUTHsocial heißt. Das von einem Appendix, der eine Liste von 30.000 Lügen in 4 Jahren zum Leben verhalf.
Der zweite Witz ist, daß es bereits bevor es live geht, gehackt wurde
Der dritte Witz ist jedoch section 7, item 23 der TOS der als #FreeSpeechPlatform beworbenen Plattform.
(truthsocial.com/terms-of-servi…)
"in our opinion"!!!!!
Im Grunde will er sich nur rächen, weil andere Macht über ihn hatten, als sie ihn bei twitter und FB rauswarfen.
Weil er immer noch nicht verstanden hat, WARUM er rausflog.
Nach seiner Meinung war es halt eben nur, weil ihn die "radical left from big tech tyranny" schlichtweg nicht MÖGEN.
Read 10 tweets
Ich weiß, es ist #Bild, aber es sind 9 Minuten die zeigen, wie leer die #Union ist

Der Runde gelingt es nicht zu definieren was konservativ ist. Frau #Bosbach fällt nur bürgerlich ein, doch was heißt das wieder?
Das beste was den Teilnehmern einfällt ist "gegen Gendern"
Na super
Selbst welche Zielgruppe #TheRepublic ansprechen soll, kann Frau #Bosbach nicht sagen.
Die traditionelle konservative Wählerschaft auf jeden Fall nicht. Zumindest das hat sie klar gemacht.

Laut eigener Aussage ist ihr die Zielgruppe auch relativ egal. Ihr geht es darum, dass
halt irgendeine nicht näher definierte Gruppe bemerkt, dass Konservative in den Medien die Opfer sind.

Nicht nur, dass die #Union nicht mehr weiß für was sie selbst steht, anscheinend weiß sie auch nicht mehr wen sie ansprechen will.
/PM
Read 6 tweets
Ich bin es echt leid: Immer wieder wird der CSU-Politiker Franz-Josef-Strauß in konservativen Kreisen als “politisches Kraftpaket” und “begabter Rhetoriker” verklärt und als “politisches Vorbild” verehrt, ob von #Söder, #Scheuer oder der neuen #TheRepublic-Truppe. (1/21)
Tatsächlich war Strauß ein cholerischer Hetzer und Pöbler, der seine politischen Gegner beschimpfte, Journalisten schon mal als “Ratten” und “Schmeißfliegen” bezeichnete und in unzählige Affären, fragwürdige Rüstungsgeschäfte und Schmiergeldzahlungen verstrickt war. 2/21
Strauß unterhielt enge Kontakte zu totalitären Staatsmännern und Diktatoren. Er war ein Freund des rassistischen Botha-Regimes in Südafrika, verteidigte die dort herrschende Apartheid und bezeichnete die Gleichstellung der schwarzen Mehrheit als “nicht wünschenswert”. 3/21
Read 21 tweets
Caroline #Bosbach ist der Meinung, viele Leute können nicht zwischen konservativ und rechts-populistisch unterscheiden.

Dass sie zu diesen Leuten gehört, hat sie mit #TheRepublic bewiesen.
/PM
Allerdings hat Frau #Bosbach mit der Aussage recht, dass die Debattenkultur vergiftet ist.

Das liegt daran, dass Konservative keine Inhalte mehr haben und somit auf Angstkampagnen und persönliche Diffamierungen zurückgreifen.

Das erste Video von #TheRepublic steht in dieser
Tradition.

Wenn Frau #Bosbach also eine gesittete Debatte möchte, ohne die Gesellschaft zu spalten. Dann finde ich das so lange unglaubwürdig, wie sie diese "Agentur" unterstützt.
/PM
Read 3 tweets
Die Kampagne von #TheRepublic ist keine Randnotiz, sondern der strategische Versuch, mit neurechten Diskursen und Stilmitteln den #Konservatismus in der #CDU bis in die radikale Rechte auszuweiten. THREAD
Dafür schrecken die Macher nicht davor zurück, verdiente zivilgesellschaftliche Akteure wie @AmadeuAntonio an den Pranger zu stellen.
Besonders perfide ist es, die seit Jahren von der radikalen Rechten angefeindete Vorsitzende der Amadeu Antonio Stiftung, @anetta2552, als "radikalen Krawallmacher" zu markieren.
Read 10 tweets
Konservativ, bürgerlich, patriotisch.
Egal wie sich Rechte Politik in Europa nennt, sie schadet immer.

In UK der Brexit
In Polen und Ungarn werden Demokratie und Rechtsstaat abgeschafft
In Österreich Demokratie und Journalismus geschädigt, während man die Justiz angreift.
In Deutschland gibt es die selben Tendenzen.

Der eigene Machterhalt ist wichtiger als das Vertrauen in Demokratie, Rechtsstaat und eine freie Presse.

Das neue Projekt der #Union #TheRepublic ist dafür der nächste Schritt. Die unabhängige Justiz wurde von #CDU und #CSU
immer mal wieder infrage gestellt.
Im Zusammenhang mit den Medien gibt es Vorwürfe die Verschwörungstheorien gleich kommen.

Fakten und Institutionen werden angezweifelt.

Nun scheint man dies alles auf eine professionelle Weise bündeln zu wollen.
Read 4 tweets
Unter dem Namen #TheRepublic will eine Gruppe von Unions-Politiker:innen nach eigenen Angaben konservative Akzente setzen. Auch Friedrich Merz und Wolfgang Bosbach gehören zu den Unterstützern. Was an der Seite problematisch ist:
tagesspiegel.de/politik/sie-wo…
1/7
Die Seite bedient dieselben Narrative, die Pegida, AfD und Querdenken in den letzten Jahren geformt haben: “Gender Wahnsinn” soll gestoppt, “Radikale Kräfte” gebremst und Meinungen “unzensiert” geäußert werden.
2/7
Auf der Website wird auch gegen Anetta Kahane, Vorsitzende der Amadeu Antonio Stiftung, gehetzt, die seit Jahren von extrem rechten Akteur:innen zum Feindbild stilisiert wird - stellvertretend für die demokratische Zivilgesellschaft.
3/7
Read 7 tweets
Zum Thema Konservative Revolution, welches Gruppierungen wie #TheRepublicDE sich auf die Fahne schreiben, haben wir vor 2 Jahren eine Recherche beim @Volksverpetzer geschrieben. Kann man auch Querfront von Rechts nennen! #NoAfD #AfD

volksverpetzer.de/recherche-afd/…
Und kein "altes Thema" die Netzwerke aus der #CDU (hier am Beispiel Egerter) zu Neonazis, und Rechtsextremen Thinktanks war doch schon in den 80ern normal. "Konservative" Gesprächskreise vergessen @cducsubt ? Mit Unterstützung von Rechtsextremen #TheRepublicDE #NoAfD #AfD
Es ist doch einfach, wenn @_FriedrichMerz sich hinter #TheRepublicDE stellt, dann muss er die radikale Ausrichtung und die konservative Revolution die hier einwirkt genauer erklären, denn ohne #AfD keine Konservative Revolution das wissen sie! #NoAfD

Read 6 tweets
Mitglieder von #CDU/#CSU haben das Projekt #TheRepublic gegründet.

Laut ersten Eindrücken ist ihr Ziel die Rückkehr in die Mitte des letzten Jahrhunderts. Als Feindbild haben sie zudem den #ÖRR auserkoren, der als "grünes Hausmedium" angesehen wird. /TN
fr.de/politik/therep…
#Brinkhaus sprach auf dem #DLT21 bereits darüber.

Die #Union müsse bei der Kommunikation neue Wege gehen. Sich an Kampagnen von NGO's orientieren. Nun haben #CDU und #CSU ihre eigene Kampagnen-Agentur, finanziert aus dem Umfeld der #MITunion.

Also ne neue Pressestelle
/PM
Ein wichtiger Kopf bei #TheRepublic ist übrigens Armin Petschner-Multari, ehem #CSU-Mitarbeiter.

Seine Bio lässt vermuten, dass von dieser Agentur auch ein deftiger Schlag "christliches Weltbild" geliefert wird.
"Ein einfacher demütiger Arbeiter im Weinberg des Herrn." Ein, für Image
Read 7 tweets

Related hashtags

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3.00/month or $30.00/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!