Discover and read the best of Twitter Threads about #Potsdam

Most recents (24)

Bei "Trauermarsch" klingeln bei mir ja (nicht erst) seit #Chemnitz die Alarmglocken. Mal schauen, wie gleich der von "Die Basis" abläuft. Meine Anteilnahme hatte ich ja schon in einem Tweet geäußert, der Mann hinterl. einen 16-jährigen Sohn.
#b0708 #verhetzdichnicht
Der "Trauermarsch" wird wohl live übertragen (finde ich schon mal ...).
#b0708 #verhetzdichnicht
Der Kanal von #BjörnBanane-Kumpel "Laki" ist bereits live live am Start.
#b0708 #verhetzdichnicht
Read 66 tweets
Ein Demo-Teilnehmer (#b0108) starb an einem Herzinfarkt und der RA Sattelmeier bittet im Namen der Hinterbliebenen, nicht zu spekulieren und nicht zu instrumentalisieren.

Und wenn Querdenker etwas können, dann so etwas.

Ein Thread.

Der Schweizer Nazi #IgnazBearth wittert einen Mord.
"ermordet am 1.08.2021 in Berlin!"

(Die Unkenntlichmachung ist von uns)
Nahezu alle #Querdenken-VIPs gaben sich beim Nazi das Mikrofon in die Hand.

Bodo #Schiffmann, #WolfganGreulich, #MichaelBallweg, #NanaDomena und Z-Querdenker #ArneSchmitt.
Read 18 tweets
Wenig erstaunlich aber schon interessant, dass der mittlerweile von Neurechten dominierte JA-Vorstand zu seiner Klausurtagung am Wochenende in #Potsdam gleich zwei Identitäre als ReferentInnen einlud: Reinhild Boßdorf (IB-NRW, Lukreta, ehem. 120Db) & Jonas Schick (IB-Bremen) ImageImage
Boßdorf wie Schick suchen beide nach dem Niedergang der IB neue Betätigungsfelder. Während Boßdorf in der 120DB-Nachfolgeorganisation "Lukreta" und in der #AfD aktiv ist, versucht Schick sich als Redakteur der neurechten Zeitschrift "Die Kehre" und Podcaster von EinProzent.
Hier der Kontext. Zudem ist mit Nils Hartwig ein Identitärer aus NRW teil des JA-Vorstandes. Auch er nahm an der JA-Klausurtagung in #Potsdam teil, bekam Zutritt zum @Brandenburg_LT und ist auf dem Bild zu sehen: Image
Read 4 tweets
Wo ist die Freiheit, wenn du in einem Haus feststitzt, in dem gerade Leute wie du umgebracht wurden. Du kannst dich nicht sicher fühlen, aber du kannst auch nicht einfach gehen.

Hört doch verdammt nochmal auf die Einrichtung und Pflegemitarbeiter_innen zu zentrieren. #potsdam
Der hat ernsthaft gerade gesagt, die verbliebenen Bewohner*innen sollen doch bitte den Mitarbeiter*innen weiter vertrauen. Nicht nur weil sie schon so lange mit und für sie arbeiten, sondern weil sie es verdient haben nicht vorverurteilt zu werden. Das ist alles nicht auszuhalten
Er hätte auch sagen können: wir wissen, dass ihr Angst habt. Wir schauen nicht weg. Wir lassen euch nicht allein. Wir sind wachsam und sorgen dafür, dass ihr in Zukunft sicher sein könnt.

stattdessen blabla, Vertrauen, blabla... 😭
Read 13 tweets
Ist bekannt, ob Andreas K., Martina W., Christian S. und Lucille H. selbst eine Verbindung zur christlichen Religion hatten?

Ich habe Angst, dass diese Einrichtung das machen könnte, ohne dass es viel mit den eigentlichen Betroffenen oder ihren Familien zu tun hat. #potsdam
Erklärung: die Einrichtung redet über sich selbst, ihr überaus gütiges christliches Selbstverständnis und ihre Trauer.

Aber Aufklärung, Gewaltprävention und Kritik ist nicht willkommen. Bitte nicht einmischen.

Gedenken ist wichtig. Aber wie? Und für wen?

#potsdam
Ein live gestreamter Gedenk-Gottesdienst.

Barrierefreiheit in Zeiten von Corona? Eine hilfreiche Möglichkeit für viele?

Ich hoffe wirklich, das wird keine publicity-Show 🙄

#potsdam
Read 4 tweets
Autist*innen müssen immernoch das ganze Jahr über, nicht nur heute, dagegen protestieren, dass systematische körperliche und psychische Gewalt gegen sie unter dem Deckmantel der "Therapie" weiterhin praktiziert, finanziert und für legitim gehalten wird. #noABA #stopTheShocks
Möglichst "nicht-behindert" aussehen, sich möglichst "nicht-behindert" bewegen und verhalten als "Therapieziele". Dafür gerne auch Konversionsterrorpie und Elektroschocks. #noABA #stopTheShocks
Das sind wie die regelmäßigen Morde durch Pflegepersonen die extremeren Enden des alltäglichen Umgangs mit behinderten Menschen. Es ist halt immernoch mehrheitsfähig, dass behindertes Leben etwas Tragisches, eine Last sei. Kein wunderbarer Bestandteil menschlicher Vielfalt.
Read 5 tweets
Ich habe heute eine Blockempfehlung für @gode_fridus ausgesprochen. Ein paar UserInnen haben ähnliche Erfahrungen geschildert wie die, die ich beschrieb.

An anderer Stelle hatte ich eine Diskussion über Gode_fridus' Argumentation, siehe hier:
Es ging darum, ob Gode_fridus' Argumentation tatsächlich so schädlich ist, wie ich annehme. Ich gestehe, im Ping-pong der Antwortfunktion kann ich nicht so ausführlich antworten, wie ich möchte.

Ich antworte deshalb hier.
Was Gode_fridus schreibt, und worauf sich Beate bezieht, erinnert mich an das, was ich über die linke Bewegung in den 60er Jahren gelesen habe. „Hauptwiderspruch“ war die Überwindung des Kapitalismus, gegenüber dem der Kampf um Frauenrechte als „Nebenwiderspruch“ angesehen wurde,
Read 24 tweets
Ich blocke ja selten, aber hier von mir einer Blockempfehlung: @ Gode_fridus.

Politikerin bei "Die Partei", setzt sich vehement für Verbesserung der Pflege ein - und benutzt dabei merkwürdige Methoden. Derailing da, wo Pflege zwar auch involviert ist, aber das Thema gerade ...
... etwas Anderes ist. Aktuell in mehreren Threads zu #Potsdam, wo z.B. @outerspace_girl die Frage nach den Opfern der Morde in den Fokus genommen hat. Im März schon in einer Diskussion, wo sie Leuten, die fast ausschließlich zu #NoCovid posten, vorwarf, Corona-Leugner zu sein.
Aufreibend, weil der Punkt "Pflege unterstützen" ja auch richtig ist, und die Beteiligten denken, eine wirkliche Diskussion sein möglich, und sich dann in der Position sehen, sich und ihr Engagement zu verteidigen.

Meine Meinung dazu:
Read 5 tweets
Ein sehr guter Artikel zu der Berichterstattung und den Reaktionen zu den Morden im #Oberlinhaus #Potsdam.
uebermedien.de/59531/der-gefa…

1/x
Dort wird zurecht gefragt, was es mit MmB macht, als "Begründung" herhalten zu müssen, wenn eine Mutter eines Behinderten solche Morde vollzieht.

DAS beantworten Nachbarn meist nicht.
Es ist ihnen gar nicht bewusst, WAS sie da eigentlich sagen.

2/x Der rbb ist nicht alleine, wenn es darum geht, Verständnis
Was diese Nachbarn immer denken

"Ich könnte das ja nicht..."

Dazu ein lesenswerter Blogpost von @andersbunt
butterblumenland.wordpress.com/2016/08/12/als…

3/x
Read 13 tweets
Ein sehr guter Artikel zu #Potsdam, den vier Morden und der Berichterstattung bei Übermedien.

Auf einen Punkt möchte ich noch einmal gesondert eingehen:

Zwei der im Übermedien-Artikel besprochenen Berichte spekulieren über ein mögliches Tatmotiv ... 1/x
uebermedien.de/59531/der-gefa…
und nennen dabei als denkbar, dass evtl. die Täterin die Behinderten von ihrem Leid "erlösen", Sterbehilfe leisten wollte.

Mal ganz davon abgesehen, dass ein Messer-Angriff wohl kaum ein "gnädiger Tod" ist - sich anzumaßen anzunehmen, dass dort Behinderte ... 2/x
leiden, so sehr leiden, dass der Tod eine Erlösung sei, ist meines Erachtens totale Hybris.

Und mir fällt eine Formulierung ein, die wir z.B. bei Veröffentlichungen zum Thema Autismus immer wieder finden und kritisieren:

"Er leidet unter Autismus", ...3/x
Read 6 tweets
Dinge, die ihr beachten solltet, wenn ihr über Verbrechen an behinderten Menschen (wie die Potsdamer Morde) sprecht - ein Thread
1) Es gibt keine Erlösung, keinen "Gnadentod".

Der Gedanke, behinderte Menschen zu töten, um sie von ihrem Leid zu erlösen, ist tief verwoben mit der ableistischen Vorstellung, dass das Leben mit einer Behinderung ein Schicksal schlimmer als der Tod ist.
Zu betonen, dass Täter*innen sich selbstlos um die Opfer gekümmert haben, spielt dem Klischee, dass behinderte Menschen und ihre Bedürfnisse eine Last sind, in die Hände. Beide Argumente untergraben in grober Weise die Humanität behinderter Menschen.
Read 22 tweets
Things you should consider when talking about crimes against disabled people (such as the #Potsdam killings)

A thread
1) There are no such things as „mercy killings“

The idea of killing disabled people to deliver them from their pain is deeply intertwined with the ableist perception that living with a disability is a fate worse than death.
Stressing that the murderer cared selflessly for the victims is playing into the stereotype that disabled people and their needs are a burden. Both arguments grossly undermine the humanity of disabled people.

We don’t need pity, we need human rights.
Read 20 tweets
Einen Tag nach #potsdam diskutiert Deutschland über Gewalt in Pflegeeinrichtungen für Behinderte.

Da wird mir ein Thread über das #JudgeRotenbergCenter, in dem Gewalt Teil der "Therapie" ist, in die Timeline gespült:

1/x
Ziel dieser "Therapie" ist, dass Autisten ihre Körpersprache verstellen, ihre natürlichen Selbstberuhigungsmethoden unterlassen. Unerwünschtes Verhalten wird mit Elektroschocks bestraft, die Verbrennungen und anscheinend sogar Todesfälle verursacht haben.
2/x
Die amerikanischen Behörden hatten das Elektroschock-Gerät eigentlich verboten, doch wegen Covid-19 wurde das Verbot nicht rechtskräftig, und so wird es weiter benutzt.
3/x
Read 4 tweets
Ich traure mit den Angehörigen und den Mitbewohnern.

Aber die vier Menschen mussten nicht sterben, sie wurden ermordet.
Und die schwerverletzte Person mit Behinderung WURDE schwer verletzt.

Es war KEIN Unfall.
Es war eine Gewalttat.

1/x
Was wird in Zukunft in ihren Einrichtungen präventiv gemacht, damit es nicht wieder zu solchen Übergriffen kommt?

Wie wird gegen #Behindertenfeindlichkeit gearbeitet?

Auf welche Schutzmaßnahmen dürfen die Menschen mit Behinderung hoffen?

2/x
Sie bieten vom Kindergarten über Schule und WfbM sowie wohnen alles an.

Das Zuhause der MmB wurde angegriffen.

Die bei Ihnen lebenden MmB MÜSSEN nun besonderen Schutz und Betreuung erhalten, die über das normale hinausgeht.

3/x
Read 7 tweets
Yesterday, four disabled people got murdered, another one severely injured in a care home in #Potsdam (Germany) – and almost all people engaging with this on social media are other disabled people.
Dear activists, dear fellow human beings, where is your solidarity with disabled people? Especially in a country that has a history of systematically killing disabled people, especially those of us being institutionalized?
Dear politicians, dear fellow human beings, where is your solidarity with disabled people? Especially in a country that has a history of systematically killing disabled people, especially those of us being institutionalized?
@BMG_Bund @BMAS_Bund @RegSprecher
Read 7 tweets
Aus dem Archiv

Mord ist NICHT gesellschaftsfähig und darf es auch NIEMALS sein

…tismuskeepcalmandcaryon.wordpress.com/2016/11/08/mor…
Und das dröhnende Schweigen auf Twitter sowie die Relativierungen zu #Potsdam #Oberlinshaus widern mich an.

Vier Menschen mit Behinderung wurden ermordet.
Ein Mensch mit Behinderung wurde schwer verletzt.

SAGT ES.
Ihr haltet das System für Mist?
Sagt es, aber realtiviert damit nicht die Morde.

Ihr seht die Überlastung in der Pflege?
Sagt es, aber relativiert damit nicht die Morde.

WAS IHR NICHT SAGT UND SEHEN WOLLT

diese MmB hatten KEINE Chance, sie waren dem Geschehen ausgeliefert.
Read 4 tweets
Wir sind die #Potsdam|er Initiative Patient:innen gegen die kapitalistische Leidkultur und wir sind heute mit 300 Menschen auf der Straße um das aktuelle Pandemiemanagment zu kritisieren und für eine solidarische Zukunft zu streiten!
Das bestehende System ist nicht fähig, mit dieser Krise umzugehen. Viele Menschen werden alleine gelassen, geraten in Existenznot, während große Unternehmen von Wirtschaftshilfen & dem Markt, den die Pandemie generiert, profitieren. Wir haben unsere Belastunggrenze überschritten.
Das Problem heißt Kapitalismus - die Coronapolitik darf nicht mehr länger entlang von Profitinteressen orientiert sein. Wir wollen diese notwendige Kritik nicht den Coronaleugner:innen überlassen.
Read 17 tweets
Ich hatte es schon am Ende des letzten Jahres angekündigt, das es einen Thread gibt zum Todesmarsch aus dem KZ Lieberose durch #Potsdam bis in das KZ Sachsenhausen. Warum jetzt? Am 02.02.1945 setzte sich der Todesmarsch in Bewegung. #Erinnerungskultur #Brandenburg
Als erstes gehe ich auf das KZ Lieberose ein. Das KZ war in dem Dorf Jamlitz im Jahr 1943 errichtet worden und war ein Außenlager des KZ Sachsenhausen. Im Laufe der Zeit gingen ca. 10000 Menschen durch das Lager. Die Zahl der Überlebten wird auf 400 geschätzt.
Lagerleiter des KZ Lieberose war Wihelm Kersten. Dieser war SS-Hauptscharführer. Da ich ihm nicht zuviel Raum geben möchte. Er wurde einmal zu einem Jahr und neun Monaten verurteilt. Die Strafe galt aber schon als verbüßt. Später nochmal zu 7 Monaten auf Bewährung. Er starb 1970
Read 17 tweets
Leider kein Witz: Der Landkreis #Potsdam-Mittelmark verschickt am 14.1.21 eine Aufforderung, sich bis zum 6.11.20 in Quarantäne zu begeben. Image
Nachdem das jetzt mehr Aufmerksamkeit bekommen hat als gedacht, noch ein paar Anmerkungen dazu:
1. Das Schreiben ging nicht an mich, aber der Empfänger ist mir bekannt.
2. Es ist kein Schreibfehler, sondern die Daten sind korrekt.
[1/3]
3. Der Risikokontakt wurde damals vom Betroffenen selbst gemeldet. Die Quarantäne wurde vom Gesundheitsamt daraufhin telefonisch angeordenet, allerdings erst 2 Tage vor ihrem Ende.
4. Ein solches Schreiben kann auch nachträglich noch sinnvoll sein, für Arbeitgeber etc. [2/3]
Read 4 tweets
Pressekonferenz zu aktuellen #Corona-Situation in #Brandenburg gestartet. Ministerpräsident #Woidke: "Die Zeit wird nicht einfach. Die Menschen sind weniger im Freien, wir sind im Herbst. Die Fenster sind geschlossen. Wir müssen da mit unserer Verordnung reagieren."
Woidke: Private Treffen in Gaststätten mit Alkohol offenbar eine der Hauptursachen für Anstieg der Infektionen.
Ab 12.10. neue Umgangsverordnung in #Brandenburg. Wenn Inzidenz höher als 35 Neuinfektionen / 100.000 EW innerhalb der letzten 7 Tage: Maskenpflicht für Personal in Gaststätten&für Gäste die sich nicht am Platz aufhalten. Außerdem in Büros, falls Abstand nicht möglich & Aufzügen.
Read 14 tweets
#Germany #Brandenburg #Berlin #Potsdam #Coronavirus

Brandenburg's Minister of Health Ursula Nonnemacher is concerned about the corona numbers in neighboring Berlin. "With the very close ties between Berlin and Brandenburg and the commuter relations, we have to be careful.
I sincerely hope that our colleagues in Berlin get this under control," she told the RBB. She sees the risk that after the tightening of the corona measures in the capital and a new upper limit for private celebrations, Berliners could move to Brandenburg.
"We should definitely prevent that, which is why the Prime Minister announced last week that we would also introduce these stricter rules for private celebrations for an incidence of 35 per 100,000," said Nonnemacher.
Read 3 tweets
#Germany #Brandenburg #Potsdam #SwineFlu #Swine

Farmers fear for their cattle. In order to contain the African swine fever, all wild boars in Brandenburg are to be killed in the vicinity of the core zone affected by the animal disease.
A commission of EU veterinarians had recommended the so-called "white zone", which covers an area within a radius of five kilometers and is to be bordered by a solid fence. The animal disease has now been detected in 34 dead wild boars, all of which were found in the same region.
ASP is not dangerous for humans. Several countries have already imposed import bans on pork from Germany because of the first known evidence. The price of pork has fallen rapidly.
Read 3 tweets
#Germany #Brandenburg #Potsdam #Swine #flu

After the appearance of African swine fever in Brandenburg, more cases are discovered. The animal disease, which is harmless to humans, was detected in six other wild boars, as the Federal Ministry of Agriculture announced.
This means that there are now a total of 13 cases that have been confirmed by the national reference laboratory in the federal Friedrich Loeffler Institute. The new cases were found within the endangered area in the vicinity of the village of Neuzelle in the Oder-Spree district.
Domestic pig populations are still not affected.
Read 3 tweets

Related hashtags

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3.00/month or $30.00/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!