Discover and read the best of Twitter Threads about #DiviGate

Most recents (21)

1/ Wo man auch hinsieht, das #Corona-Kartenhaus wackelt wie ein Schilfrohr in einer steifen Brise.

#DIVIGate, die klare Haltung der #STIKO, der Nachweis der absoluten Wirkungslosigkeit der Maßnahmen durch die Statistiker der LMU.

Für #Lauterbach, #Drosten & Co. ein Fiasko.
2/ Um es kurz zu machen: Seit fast 16 Monaten erleben wir ein einziges, katastrophales & selbstzerstörerisches Affentheater und inzwischen sickert diese Wahrheit tröpfchenweise in die Öffentlichkeit.

Dennoch oder gerade deswegen wird die Politik ihren Kurs unbeirrt fortsetzen.
3/ Für Schuldeingeständnisse sind die Wetteinsätze der Verantwortlichen zu hoch. Es steht eine Bundestagswahl vor der Tür, wenngleich einige der Beteiligten wahrlich eher vor einem Haftrichter stehen sollten.

Jetzt ist es an Euch, nicht klein beizugeben!💪
Read 7 tweets
Alle, die neu bei mir sind, ich liefere von Zeit zu Zeit einen #Servicetweet zu Themen rund um C19, um stichhaltige Argumente in der aktuellen Debatte zu liefern.

Jede/r kann sich bedienen und ist angehalten, diese Informationen zu verbreiten.

Hier geht es zur Bibliothek:

/1
Read 4 tweets
#Servicetweet #DiviGate

In einem Welt-Interview stellte Prof. Schrappe eine Studie vor, die vor allem den hohen Anteil der Intensivpatienten in Deutschland hervorhob. Danach gab es Aufregung um das Papier.

Die Kernaussage bleibt bestehen.

Thread

welt.de/politik/deutsc…

/1
Fehler wurden moniert:

Janosch Dahmen warf daraufhin vor, sie hätten behauptet, es gäbe nur 3000/6000 Intensivpatienten i d 1./2. Welle.

Aus der Grafik geht aber hervor, dass es um Tageszahlen ging. Die Autoren hatten das Wort 'höchstens' vergessen.

/2


Schwerwiegender war das Versäumnis der Autoren, die 3.000 weggefallenen Kinderintensivbetten nicht beachtet zu haben.

Auch wenn hier eine Nachlässigkeit vorlag, war der Kernpunkt davon nicht berührt.



/3
Read 11 tweets
*UPDATE* zum #WeltGate! Die Autorengruppe hat nach meinem Thread ihre absurden Zahlen zu #Corona|intensivpatient:innen in der 1. und 2. Welle "korrigiert".

Was soll ich sagen.... Sie sind jetzt einfach nur anders falsch. Erst viel zu niedrig, jetzt deutlich zu hoch 🤦‍♂️

Thread 1/
Aus "während der ersten Welle insgesamt 3.000 Intensivpatien:tinnen und 6.000 in der zweiten" wurde jetzt:

1. 🌊: "Pro Tag 3.000 Patient:innen"
2. 🌊: "Pro Tag 6.000 Neuaufnahmen".

Das wären in der zweiten Welle also etwa 900.000 Intensivpatient:innen, statt vorher 6.000.

2/
Dabei haben sie auf der Seite davor(!) in jener "Abb. 3" den Chart von @rki_de und @DIVI_eV übernommen.

3.000 bzw. 6.000 Patient:innen waren die jew. MAXIMA, die GLEICHZEITIG behandelt wurden!

Das zu verstehen, ist doch wirklich kein Hexenwerk...

3/
Read 4 tweets
Mittlerweise sind übrigens mindestens drei schwere Faktenfehler/Falschbehauptungen im #DiviGate Papier bekannt.
@welt bringt keinen Hinweis, keine Korrektur und verbreitetet das Dokument weiter über seine Server.
Fehler 1, ziemlich banal und peinlich: Spitzenlast an Covid-Patienten einfach mal mit Gesamtzahl an Covid-Patienten auf ICU gleichgesetzt.
Entdeckt von @janoschdahmen
Fehler 2: Eine vom Divi vorgenommene und transparent dokumentierte Änderung an der Datenerfassung wird zur Manipulation umgedeutet.
Entdeckt von @MKreutzfeldt
Read 11 tweets
#DiviGate #WeltGate

Ich fasse zusammen:
➡️ Viele falsche Zahlen ✅
➡️ Viele falsche Interpretationen ✅
➡️ Applaus aus der Schwurblerszene ✅
➡️ Diskreditierung des gesamten Intensivpersonals ob bewusst oder unbewusst ✅

Wir sagen DANKE für nichts.
Read 8 tweets
Was steckt hinter #DIVIGate und warum ist die Debatte höchst irreführend? Ein Forscherteam wirft dem #DIVI Intensivregister sowie Klinken Manipulation vor. Ein Schlag ins Gesicht nicht nur für medizinisches Personal, sondern auch für wissenschaftliche Standards:
Behauptung 1: In DE wurden 3.000/6.000 PatientInnen in 1./2. Welle auf Intensiv behandelt. Völliger Quatsch. Da wurden Graphen der #DIVI falsch interpretiert. Tatsächlich waren es ca 36.000 Fälle allein in 2020. (Quelle: bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Date…)
Behauptung 2: In DE "wurden am 27.4.2021 61% der hospitalisierten CoViD-19-Patienten auf Intensivstationen behandelt", während diese Zahl in anderen Ländern deutlich geringer war. Wieder falsch berechnet: Eigentlich schwankt der Quotient in DE zwischen 10-30%. Näheres 👇🏾
Read 10 tweets
Im Papier von Prof. #Schrappe scheint es noch einen weiteren wichtigen Fehler zu geben, und zwar bezüglich der Aussage, dass in Deutschland angeblich 44 % der Covid-Patienten, die im Krankenhaus liegen, auf Intensivstationen behandelt werden. (1/10)
Das berechnet er in einer Tabelle aus der angeblichen Zahl der hospitalisierten Covid-19-Patienten und der Zahl der Covid-19-Patienten auf Intensivstationen. (2/10)
Das Problem: Während die Corona-Intensivpatienten im DIVI-Intensivregister täglich exakt erfasst werden, gibt es meines Wissens keine verlässliche Zahl zur jeweils aktuellen Zahl der Corona-Patienten, die im Krankenhaus liegen. (3/10)
Read 16 tweets
Ist #DiviGate der große Skandal, den uns @Welt, Reitschuster und Homburg verkaufen wollen? 👉Nein!
Fordern die Autoren des offenen Briefes (?) die Aufhebung von Maßnahmen? 👉Nein!
Nennen sie gerechtfertigte Kritikpunkte? 👉Ja!
Sind unbelegte Behauptungen + Fehler drin? 👉Ja!
1/14
Die Autoren sind (außer Dr. Püschel, dessen Aussagen oft falsch interpretiert werden) bisher nicht in Erscheinung getreten, der Hauptautor Dr. Schrappe ist/war Berater der Regierung, fühlt sich allerdings übergangen mit seiner Expertise (👉Video):
2/14
rtl-west.de/beitrag/artike…
Womit haben sie Recht?
- Die Datenlage zu Krankenhausbelegungen, Alter der Patienten, Meldung der Zahlen, bundeseinheitliche Modalitäten ist unzureichend
- Die Finanzierung bzw. Anschaffung coronaspezifischer Infrastruktur ist unklar und eine Grauzone existiert.
3/14
Read 14 tweets
Germany has been subject to panics about Corona ICU occupancy since the pandemic started.

In the last month, it has emerged that many hospitals under-report ICU capacity and /or over-assign ICU patients, because they receive special subsidies if their ICUs are over 75% full.
This perverse incentive arises from a law that took effect in October 2020.

It is why many ICU beds appeared to systematically disappear from the healthcare system last fall, and it i why Germany ...

welt.de/politik/deutsc…
... which has some of highest per capita ICU capacity in world, has been able to panic about heavily stressed ICU units even at comparativelylow incidences of Corona.

It is obvious that politicians were aware of this problem and lied the whole time.

#DiviGate
Read 4 tweets
Ich habe es ausprobiert, ein Probeabo der @welt. Aber ich habe es nur 9 Tage ausgehalten. Das Experiment hat keinen Spaß gemacht. Die Welt ist die Zeitung für Menschen, die eigentlich die @BILD lesen wollen, sich aber vor dem schlechten Ruf fürchten. 1/4
Charakteristisch ist das Belehrende, eine Arroganz, die selten zur Qualität der Recherchen passt, wie auch #Divigate gezeigt hat. Für mich gilt: was ich lese, darf mich ruhig ärgern, soll es sogar, aber es soll dann auch gut recherchiert und überzeugend argumentiert sein. 2/4
Ich kehre zurück zu Zeitungen, in denen noch echt gestritten wird, in denen Journalist*innen kontrovers diskutieren, über die ich mir zum Teil die Haare raufe, deren Gedanken ich aber nicht ignorieren kann, weil sie kenntnisreich argumentieren. 3/4
Read 4 tweets
#DiviGate? #WeltGate! Journalist:innen sollten ein "Thesenpapier" prüfen, bevor sie einen solchen Quark veröffentlichen.

Darin stecken massive Denkfehler: z.B. die Zahl der #Corona|intensivpatient:innen 👇 während der 1.+2. Welle!

Thread 1/
Laut #Schrappe et al. gab es also während der 1. Welle nur 3.000 Intensivpatient:innen, während der 2. nur 6.000

Blödsinn! Das sind die jew. Maxima an Intensivpatient:innen, die GLEICHZEITIG behandelt wurden!!! Sie haben die Grafik 👇 von @rki_de und #DIVI nicht verstanden🤦‍♂️

2/
Laut @RWI_Leibniz und @TUBerlin wurden allein im KJ 2020 (also vor "Belegungshöhepunkt" der 2. Welle) 35.661 Patient:innen in Intensivbetten versorgt!

Vergangenes Jahr starben nur 25% der #COVID19-Patient:innen AUSSERHALB von Krankenhäusern.

3/
Read 6 tweets
Kann es wirklich wahr sein, dass Herrn Schrappe bei seiner Analyse der Situtation auf den Intensivstationen schlicht nicht aufgefallen ist, dass seit 4. März die Kinder-Intensivbetten nicht mehr mitgezählt werden? Und dass das auch bei der @welt niemand mitbekommen hat? #divigate
Der "Skandal" liegt also offenbar nicht in einer Manipulation durch die @DIVI_eV, die Herr Schrappe raunend in den Raum stellt, sondern in seiner Unfähigkeit, die Daten richtig zu verstehen.
Haben Sie dazu eine Einschätzung, @OlafGersemann?
Read 6 tweets
Der Hashtag #DiviGate ist auf verschiedenen Ebenen völlig absurd und menschenverachtend.

1. Klagt hier ein ehemaliger Leiter eines Gesundheitsamtes darüber, dass das #Gesundheitssystem angeblich nicht überlastet war?
2. Auslöser ist ein Artikel aus der @welt der auf einer offenbar unkorrekten Auswertung durch Herrn #Schrappe beruht.

Zur journalistischen Sorgfaltspflicht hätte es wohl gehört, das einmal zu überprüfen, so wie es hier geschehen ist:

Man beachtet das, ignoriert aber die unzähligen Berichte von Intensivmediziner*innen.

Aber vielleicht ist diese Auswertung ohnehin gar nicht so wichtig, denn es gilt:
Read 15 tweets
Beim #Diviskandal wird unterstellt, dass die Kliniken unnötig viele Patienten auf die #Intensivstationen verlegt haben.
Das Problem: Die Zahlen die zur "Argumentation" genutzt werden sind offensichtlich falsch!
#DiviGate
Thread 🔽
Das Thesenpapier von #Schrappe soll den Eindruck erwecken, dass am 27.04 61% der hospitalisieren Covid-Patienten auf einer Intensivstation lagen.
Das Problem dabei. Es gibt überhaupt keine verlässlichen deutschlandweiten Werte über die Patientenanzahl auf den Normalstationen
Werte hierzu findet man aus einzelnen Bundesländern, Städten und Klinken. Sie bewegen sich praktisch immer in einem Rahmen von 10-30 %. Im Bundesland Sachsen lagen sie am besagten Tag bei 25,6%
Read 8 tweets
Unter #DiviGate finden sich grade die Verfechter der Wahnvorstellung zusammen, Deutschland hätte nie eine Überlastung des Gesundheitssystems gedroht.
Read 8 tweets
Das bleibt einfach der größte Schwachsinn der Pandemie.
Abgesehen davon, dass Pürner wie so oft daneben liegt:

Eine Überlastung der #Intensivstationen ist der worst case. Es ist niemals sinnvoll sich so nahe wie möglich an einen worst case heranzutasten. NIE!

#DiviGate
Wenn 1000 Leute mit #Corona beatmet auf der Intensivstation liegen, werden 300 davon sterben. Wenn es 100 sind, sterben 30 und wenn es 10 sind, nur 3.
Wie Michael Meyer-Hermann richtig sagt: Es gibt keinen Unterschied zwischen den Maßnahmen bei geringer und bei hoher #Inzidenz.
Nahezu alle Corona-Patienten auf den #Intensivstationen liegen dort unnötig. Sie sind Opfer einer zu hohen #Inzidenz, die unter dem mit Argument zugelassen wurde, die ITS seien ja nicht überlastet.

Ich hoffe, das wird in der Rückschau als größter Fehler der Pandemie erkannt.
Read 4 tweets
Wer direkt oder indirekt sagt, man müsse so lange öffnen, wie die #Intensivstationen noch freie Betten haben, nimmt in Kauf, dass umso mehr Menschen sterben, je mehr Betten wir haben. Denn ein großer Teil der intensivpflichtigen Patienten stirbt.

#DIVIGate
Im Schnitt sind im vergangenen Jahr in jedem Bett 2-3 Menschen an Corona gestorben.
Die selben Leute, die Opfer durch verschobene Operationen oder Krebstherapien aufgrund des Lockdowns beklagen, haben kein Problem mit vollen Intensivstationen und nicht behandelten Herzinfarkten.
Wenn man das zu Ende denkt, vermeidet man Coronatote, wenn die Pflegekräfte zu Hause bleiben und die Intensivstationen geschlossen werden.
Read 5 tweets
‘Op geen enkel moment een IC bed of personeel probleem gehad’

welt.de/debatte/kommen…
Er waren zelfs dagen dat er officieel meer IC bedden bezet waren, dan dat er mensen in het ziekenhuis opgenomen waren !! Er gebeuren vreemde zeldzame dingen...

welt.de/politik/deutsc… Image
Nu trending in Duitsland #DiviGate (ICgate)😉 Image
Read 7 tweets
Waren de IC’s overbelast en dreigde er een tekort ?
Dat is wat er overal in W-Europa geroepen werd. Het RWI heeft iov het Duitse ministerie van Volksgezondheid onderzoek gedaan. Wat blijkt ... er was NOOIT sprake van overbelasting of de dreiging daarvan!
de.rt.com/inland/117015-…
Integendeel zelfs. De verantwoordelijken geven nu toe (uiteraard nadat dit onderzoek naar buiten kwam) dat er op geen enkel moment de dreiging van tekorten aan bedden of verzorging was.

Het was Jens Spahn zelf die paniek zaaide... waarom eigenlijk?🤡
bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Date…
Hoe zit dat in NL precies @dgommers1 Diedrik Gommers , gaan we daar een onafhankelijk onderzoek naar doen?

Ik stel mij kandidaat als leider vh onderzoek en ben in staat een zeer representatief team daarvoor neer te zetten.Binnen 4-6 weken het rapport.
Read 10 tweets

Related hashtags

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3.00/month or $30.00/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!