Discover and read the best of Twitter Threads about #erneuerbare

Most recents (16)

Energiemarktforscher @MarcoWuensch @Prognos_AG :

"đŸ‡©đŸ‡Ș wird bei vollstĂ€ndiger Elektrifizierung Verkehr, GebĂ€ude & #Wasserstoff doppelt so viel #Strom verbrauchen wie heute (...) aber insgesamt nur noch halb so viel Energie, weil elektro effizienter ist."

wiwo.de/technologie/um

"auf jeden Fall muss zĂŒgig sehr viel #Wind - und #Solar KapazitĂ€t zugebaut werden. Je weniger, desto teurer wird der Strom spĂ€ter insgesamt"
wir brauchen:
1. viel mehr Wind und PV als PrimÀrenergie
2. zĂŒgigen Netzausbau
3. viel mehr Speicher f volatile #Erneuerbare
4. digitalisierte Netze/ flexible u netzdienliche #Strom Tarife
5. #Wasserstoff fĂŒr nicht direktelektrische Industrie
Read 4 tweets
Meine Bewertung des nĂ€chsten Programmentwurfs fĂŒr die Bundestagswahl: Hier gehe ich die VorschlĂ€ge der @Die_Gruenen zu #Energie und #Klimaschutz durch. Ein Thread (1/x): âŹ‡ïž
Zum Einstieg: #Klimaschutz ist das erste und eines der bestimmenden Themen des Programmentwurfs. Das 1,5 Grad-Ziel ist der Maßstab, fĂŒr @Die_Gruenen zĂ€hlt „jedes Zehntelgrad“. Gut! Trotzdem ein Spoiler: DafĂŒr fehlen einige wichtige Maßnahmen, dazu spĂ€ter mehr. (2/x)
Deutlich wird, dass #Klimaschutz ein Leitmotiv fĂŒr viele Politikfelder ist. Die wichtigsten Beispiele: #Lieferkettengesetz, HandelsvertrĂ€ge, Berichtspflichten von Unternehmen, Klimaaußen- und Finanzpolitik, der Vorschlag einer "#CO2-Bremse" fĂŒr alle Gesetze. (3/x)
Read 20 tweets
Am 11. MĂ€rz 2021 jĂ€hrt sich der GAU von #Fukushima zum 10. Mal. Wenig spĂ€ter kam das Atom-Moratorium, anschließend der Ausstieg aus dem Ausstieg aus dem #Atomausstieg und die #Energiewende wurde politischer Konsens. Damals gab es viele Fragen - ein kleiner RĂŒckblick im Thread: /1 Image
ZunÀchst: Wo stehen wir aktuell beim #Atomausstieg in DE? Seit 2011 wurden 11 AKWs abgeschaltet, 6 weitere werden bis Ende 2022 folgen. Bisher haben wir also gut die HÀlfte des Atomausstiegs geschafft. /2 Image
(1) Wie hat sich der Anteil von Atomstrom seit 2011 geÀndert? Seit 2010 hat sich der Anteil der #Atomkraft am #Strommix in DE von 22% auf 11 % (2020) halbiert, der Anteil der #Erneuerbaren stieg von 17% (2010) auf ganze 45% (2020) um mehr als das Doppelte an. /3 ImageImage
Read 15 tweets
Spannende Diskussion zur "Netzseitigen Steuerung der #ElektromobilitÀt". Jedoch wird dabei in 1,5 h nicht einmal die Thematik Einspeisespitzen der #Erneuerbaren angesprochen.

Warum dies bei der Ladesteuerung im zukĂŒnftig 100% Erneuerbaren aber elementar ist 👇 Thread (1/7)
Bereits heute werden #Erneuerbare abgeregelt: 2019 2,8% der erzeugten EE-Energie. Das entspricht ĂŒber einem Prozent des gesamten Nettostromverbrauchs in Deutschland. Klingt nicht nach viel, wir haben zukĂŒnftig aber weit mehr Erneuerbaren Strom. (2/7)
pv-magazine.de/2020/05/27/201

Bei 100 % Erneuerbaren wird es in Zeiten hoher Sonneneinstrahlung oder starken Windes sehr viel Überproduktion geben. Bei einigen (lĂ€ndlichen) Netzbetreibern fĂŒhrt dies bereits heute zu NetzengpĂ€ssen und damit eben zur Abregelung. Siehe Beispiel eines lĂ€ndlichen VNB👇 (3/7)
Read 8 tweets
đŸ‡ȘđŸ‡ș Ein EU-Ziel von -55% netto bis 2030 also.

🇩đŸ‡č Österreich will bis 2040 sogar -100% netto schaffen und damit beim #RaceToNetZero schneller durchs Ziel laufen.

Neben #Energieeffizienz sind #Erneuerbare dabei entscheidend. Aber wo stehen wir da?

1 Minithread mit neuen Zahlen đŸ§”
Wie ihr oben seht ist der Anteil Erneuerbarer in Österreich mit knapp einem Drittel schon höher als in anderen LĂ€ndern (PEV). Das liegt vor allem an der Wasserkraft und der Nutzung von biogener Energie đŸŒČ.

Wie man an Deutschland sieht holen andere LĂ€nder aber stark auf.
Als Teil der EU hat Österreich auch ein Ziel bekommen, das bis 2020 erreicht werden muss: Einen Erneuerbaren-Anteil von 34,0 % am Bruttoendenergieverbrauch.

Das sollte sich ausgehen, 2019 sind wir bei 33,6% gelegen.

(Die Werte ab hier werden etwas anders berechnet als oben)
Read 6 tweets
Die #EEG-Reform entspricht nicht dem Ambitionslevel fĂŒr mehr #Klimaschutz, den man nach @peteraltmaier's 20 #KlimavorschlĂ€gen erwarten wĂŒrde. Welche Gesetze der klima- & energiepolitische Imperativ jetzt u.a. verlangt, habe ich mir mit @HJFell angeschaut. Ein Thread 1/13
1. #Klimaschutz in die #Verfassung aufnehmen: bisher haben #Gerichte keine Grundlage, um Gesetze und Handlungen zurĂŒckzuweisen, die sich gegen den Klimaschutz richten. Andere #Staatsziele haben bisher Vorrang vor dem Klimaschutz 2/13
2. ein neues #Klimaschutzgesetz muss den Rahmen bilden, der alle ambitionierten Maßnahmen und Ziele, die zum Erreichen einer #Nullemission's-Wirtschaft und natĂŒrlicher #Kohlenstoffsenken notwendig sind, gesetzlich umfasst und rechtliche Verbindlichkeit schafft 3/13
Read 13 tweets
Der @ZDF-Bericht von #Frontal21 ĂŒber den massiven Stellenabbau in der #Windkraft-Branche ist jetzt in der Mediathek. Inklusive @peteraltmaier s Statement: "Wir haben das, was wir als #Bundesregierung tun können, getan". (1/3) #Erneuerbare zdf.de/politik/fronta

Wie das aussieht, kann man sich auf dieser Grafik ansehen: Statt eines Zubaus von #Windenergie-Anlagen zeigt die Kurve stetig bergab. (2/3) #Energiewende #Erneuerbare
Dabei ist die Lage der #Onshore-#Windkraft eine Krise mit Ansage. In dieser Chronik von @windkanal kann man nachvollziehen, dass AuftragsrĂŒckgang und Stellenabbau durch die Rahmenbedingungen der Politik schon jahrelang abzusehen waren. (3/3)
energiewinde.orsted.de/energiepolitik

Read 3 tweets
70 % haben keine großen Bedenken bei #Windkraft in WohnnĂ€he, doch gesellschaftliche #Akzeptanz ist keine politische Akzeptanz, denn laute #Proteste der #Windgegner werden leichter wahrgenommen als schweigende Mehrheit. Wir benötigen mehr AufklĂ€rung! (1/3) erneuerbareenergien.de/knackpunkt-fla

Fangen wir doch gleich mal damit an: Die Gegner der #Windkraft behaupten, #Infraschall wÀre zu hoch und schÀdlich bei #WKA, doch das resultiert aus Rechenfehlern, wie @bay_ceer bestÀtigt. (2/3) #Windenergie #Energiewende #Klimaschutz #Erneuerbare
Der Beitrag von @dw_deutsch bestĂ€tigt: Die #Windkraft ist das zentrale RĂŒckgrat der #Energiewende, sodass diese auch ökonomisch umgesetzt werden kann, sagt Experte Dr. Martin Robinius von @fz_juelich (3/3) #Klimaschutz #Windenergie
dw.com/de/das-ende-de

Read 3 tweets
Neuer @CoalExit @DIW_Berlin Wochenbericht zeigt die Möglichkeiten eines #EUGreenDeal đŸ‡ȘđŸ‡ș mit 💯% #Erneuerbare bis 2040.
Das impliziert auch eine AnschĂ€rfung Deutscher Klimaziele đŸ‡©đŸ‡Ș

Zum Download 👇
diw.de/de/diw_01.c.79


Die wichtigsten Ergebnisse im folgenden Thread [1/n] ⏩
[2/n]

Die Emissionen in den Bereichen Strom, Transport, GebĂ€ude und Industrie können bis 2040 auf 0 reduziert werden. DafĂŒr braucht es einen beschleunigten Ausbau Erneuerbarer Energien.
[3/n]

Im europĂ€ischen Stromsektor bedingt eine Einhaltung der Pariser Klimaziele den Austieg aus Kohle, Gas und Öl bis 2040. Windkraft und Photovoltaik werden die StĂŒtzpfeiler des neuen Systems.
Read 8 tweets
Heute hat GroKo ein Gesetz beschlossen, das
a) Energieverschwendung zementiert,
b) Klimaziel 2030 sabotiert,
c) hohe Kosten fĂŒr Volkswirtschaft & Mieter*innen in Zukunft verursacht,
d) EU-Vorgaben ignoriert &
e) vor Aufgabe WĂ€rmewende kapituliert
#GebÀudeenergiegesetz
(Thread)
a) Die #Energieeffizienz|standards von 2013 & #Erneuerbare-Standards von 2009 fĂŒr GebĂ€ude werden bis mindestens 2023 zementiert.

Damit bleibt GroKo weit hinterm Stand der Technik zurĂŒck:
Innovationsfeindlich & ein Freifahrtschein fĂŒr die Immobilienlobby zur Energieverschwendung
b) neben konsequentem #Kohleausstieg wÀre ambitioniertes #GebÀudeenergiegesetz *das* entscheidende Instrument, um zumindest annÀhernd das #Klimaziel 2030 zu erreichen.

Der GebÀudesektor ist f 30% d Treibhausgase in D verantwortlich. WÀrme kommt zu 80% noch aus fossilen Energien
Read 10 tweets
1ïžâƒŁ Deutschlands Steinkohlekraftwerke arbeiten zur Zeit am Limit zur Wirtschaftlichkeit bzw. fahren schon Verluste ein.
Am 7.5.2020 waren z.B. 28 Blöcke von insgesamt allen 44 Steinkohlekraftwerkeblöcken abgeschaltet (Blöcke mit 0,00).
An vielen anderen Tagen war es Ă€hnlich. âŹ‡ïž Image
2ïžâƒŁAllein fĂŒr die CO2 Zertifikate mĂŒssen die Kraftwerksbetreiber derzeit 18 Euro pro produzierter Megawattstunde Strom zahlen. ZusĂ€tzlich muss Steinkohle gekauft und aus aller Welt mit weiteren Kosten herangeschafft werden.

#Erneuerbare ausbauen,
#Kohlekraftwerke abschalten!
Read 3 tweets
Man mag es kaum glauben, aber offenbar gibts einen Kompromiss zwischen @spdde @cducsubt beim Zankapfel #Erneuerbare-Ausbau. Gut, dass der #Solar-Deckel nach unsĂ€glichen politischen Querelen nun "unverzĂŒglich" aufgehoben werden soll.
swp.de/politik/inland

Eine LĂ€nderöffnungsklausel bei #Windenergie birgt fĂŒr die Praxis allerdings noch immer viele Risiken - es steht zu befĂŒrchten, dass der Zubau auf niedrigem Niveau verharrt. Es braucht nun viel mehr eine StĂ€rkung echter #BĂŒrgerenergie-Projekte.
Außerdem, wie gehts mit #PV-Mieterstrom weiter? Auch hier steht das @BMWi_Bund schon viel zu lange in der Bringschuld. Ambitionierter #Klimaschutz geht anders đŸ€”
Read 3 tweets
Thread (1/8): Woher stammen eigentlich die Daten zu #Methan-Leckagen aus Russland? Ein LehrstĂŒck darĂŒber, wie mit veralteten und nicht ĂŒberprĂŒfbaren Daten immer wieder neue Botschaften erzeugt werden. #Erdgas #Klimakrise #NordStream2 #NoLNG #NoFracking
(1/8) FĂŒr die Daten aus Russland zitiert etwa das @Umweltbundesamt in seinen Publikationen (z.B. in dieser: umweltbundesamt.de/publikationen/
) eine Studie der @DBI_Gruppe. Übrigens eine Tochter des @DVGW, also alles #Erdgas-Branchen-intern.
(2/8) Die DBI-Studie ist diese: „Kritische ÜberprĂŒfung der Default-Werte der Treibhausgasvorkettenemissionen von #Erdgas. Abschlussbericht, Dezember 2016“. Dort muss man wiederrum nach der Quelle fĂŒr die Daten aus Russland suchen. Wer errĂ€t die Quelle?
Read 9 tweets
Zum aktuellen Hype um #Wasserstoff hier ein paar Anmerkungen und Fakten
(Thread)
tagesschau.de/inland/mobilit

Schon jetzt gibt es einen Markt fĂŒr Wasserstoff - ca. 65 Mio. Tonnen werden pro Jahr verbraucht - Hauptabnehmer sind chemische Industrie und Raffinerien - also große Player in d fossilen Wirtschaft (Graphik aus: epub.wupperinst.org/frontdoor/deli
) Image
Auch die Herstellung des Wasserstoffs erfolgt derzeit zu rund 96 % auf fossilem Weg - auf der Basis von #Erdgas, #Öl und #Kohle (Graphik: s.o.) Image
Read 8 tweets
Viele Menschen fragen sich bezĂŒglich erneuerbarer Energien, wo wir die insgesamt benötigte #PrimĂ€renergie eigentlich hernehmen sollen.đŸ€”
Die kurze Antwort: am besten von dort, wo diese am effizientesten erzeugt werden kann!
Meine Vision dazu in diesem Thread. 1/16
In 2018 betrug der PrimÀrenergiebedarf in #Deutschland 13.106 PJ (Petajoule), umgerechnet 3.641 TWh (Terawattstunden) - mit abnehmender Tendenz.
#Klima #Energie #Klimawandel #Klimapolitik #Energiewende #FFF 2/16
Lt. @Umweltbundesamt wurden 427 TWh, also etwa 12% davon, durch #ErneuerbareEnergien bereitgestellt.
Es besteht also noch erheblicher Handlungsbedarf, bis unsere #Energieversorgung emissionsfrei ist!
umweltbundesamt.de/themen/klima-e
 3/16
Read 17 tweets
Dokumentation "Es werde Licht in Afrika" auf Arte. #Elektrifizierung in Nigeria. Unglaubliche Leitungen; Kampf (im Wortsinne) um Strom. Erinnerung, dass Europa sein Energieniveau halten kann, weil andere LĂ€nder kaum elektrifiziert sind; #Energie-Ungleichheit & #Postkolonialismus.
Dazu demnÀchst auch ein Interview mit Benjamin #Steininger & Alexander #Klose in unserer Katalogpublikation zum Projekt #ErzÀhlteEnergie.
#Erneuerbare Energien auch Thema in Nigeria, #Klimawandel, enorme Umweltzerstörung (auch) durch die Erdölförderung. BemĂŒhen um einzelne Solarpaneele. Auf eine Weise ist es beschĂ€mend.
Read 4 tweets

Related hashtags

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3.00/month or $30.00/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!