Discover and read the best of Twitter Threads about #Wasserstoff

Most recents (8)

Die #BReg möchte grünen #Wasserstoff aus #Nordafrika (#Marokko) importieren.
Fragen, die sich dazu sicher viele stellen:
➡ Was sind die Gründe dafür?
➡ Ist das wirklich sinnvoll?

In diesem Thread wollte ich Antworten darauf geben.
Am Ende habe ich aber noch mehr Fragen!
1/9
Der Reihe nach: Für die Beantwortung der beiden Fragen ist das Dokument "Kosten der Produktion von grünem Wasserstoff" wichtig, erstellt vom wiss. Dienst des Bundestags.
Darin wird auch der Import von grünem Wasserstoff beleuchtet. bundestag.de/resource/blob/…
2/9
Der #WissenschaftlicheDienst macht es sich beim Thema Import einfach und zitiert u. A. aus einer @greenpeace_de-Studie.
Ich habe für Euch die beiden wichtigen Sätze markiert.
3/9
Read 10 tweets
1️⃣ Thema #Wasserstoff:

Warum bauen wir nicht jetzt sofort massiv die Photovoltaik in Deutschland aus?

Bei einer hohen installierten Leistung liefert #Photovoltaik bereits von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang genügend Energie für den Stromverbrauch, in den ⬇️
2️⃣ Spitzenstunden mittags könnte jeden Tag von Frühling bis Herbst Wasserstoff produziert werden. Es gäbe keinen Stromüberschuss mittags mehr, die Power-to-Gasanlagen könnten am Wochenende bei weniger Strombedarf stärker laufen, die Netze wären entlastet. Der Wasserstoff kann ⬇️
3️⃣ gespeichert werden, in Umwandlung zu Methan sogar monatelang in den riesigen Gaskavernen Deutschlands. Er kann in der Industrie, für Flugzeuge und Schiffe genutzt werden, vorallem aber auch bei der Rückverstromung bei wenig Wind und Sonne im Winter. ⬇️
Read 4 tweets
Today, Germany's long-awaited hydrogen strategy has been presented. It signals a turn away from fossil gas, a significant move for Europe's largest gas consumer, and is based on the right premises. Does it also come to the right conclusions? Read on:
Let's kick off with a simple question: why has it taken so long? Originally, the strategy was due by the end of 2019. In addition to the COVID crisis, the delay is mostly due to political disagreements over how much hydrogen to produce & where to use it.

in.reuters.com/article/us-ger…
The strategy now says that only green hydrogen (made from renewables) is sustainable & should be supported. That's the right premise for planning security & clearly shows that other hydrogen forms, made from fossil gas, will not play a role in Germany's long-term energy future.
Read 18 tweets
Gegen die #Erneuerbaren Energien (#EE) werden die abwegigsten Argumente bemüht.

Eine ganz besonders absurde Blüte wurde zuletzt auch wieder vom @BMWi_Bund, bemüht. Daher hier exklusiv für Sie, die hoffentlich letzte Richtigstellung zu:

"ABER DER #FLÄCHENVERBRAUCH!"⬇️
Die These: #Deutschland habe nicht genügend Flächen, um die Energieversorgung mit #Solar und #Windkraft im eigenen Land zu gewährleisten. Hier angeführt vom @BMWi_Bund:
Wohlgemerkt kommt dieser Kommentar wenige Wochen, nach dem Sie / die @cdu gegen erheblichen Widerstand einen 1.000m Mindestabstand von Windkraftanlagen zu Wohnbebauung beschlossen, und dadurch die zumindest für #Windkraft verfügbaren Flächen erheblich dezimiert haben.
Read 17 tweets
Betr.: UNSERE #ENERGIEVERSORGUNG IN 2050
Wie kommt der Strom, der mit #ErneuerbarenEnergien erzeugt wird, nach Deutschland?
Ein Thread. Und am Ende ein paar Fragen an Dich!
Der #Sektorkopplung sei Dank wird in 2050 der größte Teil (90%) unseres Energiebedarfs aus Strom gedeckt, der mittels #ErneuerbareEnergien (vorwiegend #PV und #Windenergie) erzeugt wird. Das kann man hier nachlesen.👇
energywatchgroup.org/new-study-glob…
Aufgrund der benötigten Energiemengen und aus Effizienzgründen drängt sich hier m. E. ein REGIONALER Ansatz auf - wobei die "Region" in unserem Fall Europa & die MENA-Region (Mittlerer Osten & Nordafrika) umfasst.
Read 10 tweets
Zum aktuellen Hype um #Wasserstoff hier ein paar Anmerkungen und Fakten
(Thread)
tagesschau.de/inland/mobilit…
Schon jetzt gibt es einen Markt für Wasserstoff - ca. 65 Mio. Tonnen werden pro Jahr verbraucht - Hauptabnehmer sind chemische Industrie und Raffinerien - also große Player in d fossilen Wirtschaft (Graphik aus: epub.wupperinst.org/frontdoor/deli…) Image
Auch die Herstellung des Wasserstoffs erfolgt derzeit zu rund 96 % auf fossilem Weg - auf der Basis von #Erdgas, #Öl und #Kohle (Graphik: s.o.) Image
Read 8 tweets
Zum Thema #Wasserstoff für #Mobilität: Brennstoffzellen-Fahrzeuge haben ein paar Vorteile (Wenig Emissionen, längere Reichweite) sind aber ineffizient, da geringer Wirkungsgrad: bis zu sieben mal soviel Strom zur Herstellung notwendig. (1/5)
#Wasserstoff muss erst erzeugt werden, Infrastruktur fehlt. Mehrere neue Infrastrukturen aufzubauen ist ineffizient und teuer. Dieser "kostbare" Treibstoff sollte nicht verschwendet werden, einzusetzen wo es keine elektrische Alternativen gibt (Schwerlast/Schiff/Flugverkehr) 2/5
"Electricity First": Kleine und leichte Elektrofahrzeuge sind effizient und - wenn sie Ökostrom "tanken"- allen andern überlegen. Wasserstoff oder PtG sind mögliche Langfristspeicher,als "kostbarer" Treibstoff aber nur dort einzusetzen wo es keine elektrische Alternative gibt 3/5
Read 5 tweets
Dieser Beitrag bekommt gerade viel Gegenwind auf @welt. Zu Unrecht. Mit der Schwerpunktsetzung auf Technologie & Innovation (@fuecks), einer weitreichenden Steuer- und Abgabenreform im Energiesektor und auch dem parteiübergreifenden Ansatz liegt er gold-
welt.de/debatte/kommen…
richtig. Außerdem manifestiert er einen bemerkenswerten Kurswechsel bei der Union, der auch taktisch interessant ist. Während FDP, SPD & Gewerkschaften das industriepolitische Potenzial von #PtX, #Wasserstoff, #efuels etc. schon länger auf dem Radar haben, waren es bisher vor
allem 2 Parteien die hier auf der Bremse standen: Union und Grüne. Die einen, weil sie Erneuerbare Energien per se für Quatsch hielten, die anderen, weil sie alles direkt elektrifizieren wollten. Wenn die Union jetzt umschwenkt, könnten die Grünen - wenn sie nicht auch den Kurs
Read 4 tweets

Related hashtags

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3.00/month or $30.00/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!