Discover and read the best of Twitter Threads about #co2preis

Most recents (19)

Was bringt das #Klimajahr 2022? Hier ein kleiner Ausblick auf #IPCC Bericht Teil 2+3, #G7 & #G20, Klima-#Sofortprogramm, Bericht des Expertenrats @ERK_Klima, EU-#Fitfor55, #COP27, und, und, und...
Es gibt wieder viel zu tun! Ein đŸ§”1/n
2/ Das Jahr startet mit einer kritischen Bilanz fĂŒr 2021 durch @AgoraEW: Der Anteil #Erneuerbarer am Stromverbrauch sinkt auf 42,3% und fĂ€llt damit zurĂŒck auf das Niveau von 2019. Die Emissionen stiegen ggĂŒ dem Corona-Jahr 2020 um 4,5% agora-energiewende.de/presse/neuigke

3/ Die offiziellen Zahlen fĂŒr die Emissionen 2021 kommen am 15.3. vom @Umweltbundesamt und werden bis 15.4. durch den #Expertenrat fĂŒr Klimafragen @ERK_Klima geprĂŒft. Dann ist auch klar, welche Sektorziele verfehlt wurden und wo Sofortprogramme notwendig werden
Read 12 tweets
9 Dinge, die die #Ampelkoalition fĂŒr wirksamen #Klimaschutz und #Klimagerechtigkeit umsetzen muss.

1. Eine CO2-Bepreisung mindestens in Höhe der Umweltfolgekosten von etwa 200 Euro je Tonne CO2-Äquivalent.

(1/9)

#klimalistebw @klimaliste #co2preis #einskommafĂŒnf
2. Ein sozial gerecht zu verteilendes Klimageld fĂŒr BĂŒrger*innen, das aus der #CO2-Bepreisung finanziert wird.

(2/9)

#klimalistebw @klimaliste #klimageld #klimagerechtigkeit #klimaschutz #ampel
3. Einrichtung eines wissenschaftlichen Klimarates und eines BĂŒrger*innen-Rates zur Evaluation von Maßnahmen und zur StĂ€rkung des gesellschaftlichen Konsenses in Klimafragen.

(3/9)

#klimalistebw @klimaliste #klimarat #bĂŒrgerrat #bĂŒrgerbeteiligung #klimakrise #klimagerechtigkeit
Read 9 tweets
Was bedeuten die hohen #Erdgaspreise?
Ein Thread 👇
Ursachen fĂŒr hohe #Gaspreise scheinen vielfĂ€ltig: Post-Corona-Konjunktur,
Angebot < Nachfrage,
#Lieferketten,
auch WaldbrÀnde in Sibirien etc.
Klar ist: AbhĂ€ngigkeit von fossilen EnergietrĂ€gern ist riskant fĂŒr sichere Energieversorgung.
Besser fĂŒrs Klima und fĂŒr stabile Preise sind die #Erneuerbare|n. Zu dem Schluss kommt auch die EU-Kommission.
Read 13 tweets
Die Emissionen steigen wieder. Damit DE die Klimaziele nicht verfehlt, muss die neue #BuReg in den ersten 100 Tagen das ehrgeizigste #Klimaschutzsofortprogramm der Geschichte vorlegen. Unser Vorschlag: 22 Maßnahmen fĂŒr alle Sektoren #100Tage4Climate bit.ly/2YdkFIV 1/11 Das Klimaschutz-Sofortprogramm
Die neue #BuReg muss in den ersten 100 Tagen schnell handeln + die Anstrengungen im #Klimaschutz verdreifachen. Denn kĂŒnftig muss DE statt bisher 14 Mio t jĂ€hrlich 30-40 Mio t CO2 einsparen, um das 2030-Ziel & #klimaneutral2045 zu erreichen. #100Tage4Climate #btw21 2/11
Diese 22 Eckpunkte fĂŒr ein #KlimschutzSofortprogramm stellen die Weichen fĂŒr eine Verdreifachung der #Erneuerbaren + einen frĂŒheren #Kohleausstieg 2030 + eine soziale Verkehrs- und WĂ€rmewende und bringen DE auf Kurs fĂŒr #klimaneutral2045. #100Tage4Climate #btw21 3/11
Read 11 tweets
"Ich halte nichts davon, stĂ€ndig nach einem Datum fĂŒr das Verbot des Verbrennungsmotors zu suchen. Vieles wird der CO2-Preis regeln."

Heißt das, die WKO ist *fĂŒr* einen wirklich wirksamen nationalen #CO2Preis?

kleinezeitung.at/politik/innenp

Kopf zu ElektromobilitÀt:
😯 steigender Strombedarf!
😣 brauchen viele Ladestationen!
đŸ˜± wird viele Jahre dauern!

â˜đŸŒ Technologieoffenheit! #eFuels zB

đŸ€” Wann kommen die? (ab 2030)
đŸ€” Wieviel Strom brauchen wir dafĂŒr? (3-5 x mehr)
đŸ€” Wieviel kosten die? (3-5 x mehr)

Kopf auch: Image
Stand heute brĂ€uchte es einen CO2-Preis von 795 €/t, um E-Fuels gegenĂŒber Benzin/Diesel wettbewerbsfĂ€hig zu machen.

Wer soll den 1) einfĂŒhren und 2) bezahlen?

Mehr dazu in dieser guten PrÀsentation von @FalkoUeckerdt (von unserem Webinar diese Woche)
energyagency.at/fileadmin/dam/
 Image
Read 5 tweets
#Kohleausstieg 2030: Green Deal und Klimaschutzgesetz sorgen dafĂŒr, dass Deutschlands Ausstieg aus der Kohle deutlich frĂŒher kommt als geplant. THREAD. Mehr Details gibt’s hier: bit.ly/3zE94ki (1/7) Warum Deutschlands neue Klimaziele den Kohleausstieg bis 203
Zwischen 2015 und 2020 hat sich die europÀische Stromerzeugung aus #Kohlekraftwerken bereits halbiert. (2/7)
Der Hauptgrund: Mehr #ErneuerbareEnergien, niedrige Gaspreise und steigende Preise im CO₂-Zertifikatehandel. Letztere sind bis Mai 2021 auf ĂŒber 50 €/t gestiegen. Das fĂŒhrt dazu, dass #Kohlestrom immer teurer wird. (3/7)
Read 7 tweets
Die @cducsubt mit @ArminLaschet will anscheinend sowohl das Klimaurteil des #BVerfG wie auch die vergeigte Europawahl ignorieren. Der Entwurf ihres #Wahlprogramm s enthÀlt auf keine einzige drÀngende ökologische Frage eine Antwort. / Thread 1-4
2/ Weder will die @cducsubt das Ende des Verbrennungsmotors politisch gestalten, noch das nicht mehr haltbare Datum des #Kohleausstieg s vorziehen.
3/ Was tut die @cducsubt stattdessen in Sachen #Klimaschutz? Sie setzt weiter auf hohle Versprechungen ferner Technologien und auf einen #CO2Preis, dessen Erhöhung sie noch vor wenigen Tagen harsch abgelehnt hat.
Read 4 tweets
Heute beginnt die #dBDK21 der @Die_Gruenen
FĂŒr uns als @FridayForFuture ist klar: Auch diese Partei hat noch kein 1,5 Grad-Programm! Die Forderungen an unsere hiesige MdB @KatjaKeul daher im #Thread
#NoMoreEmptyPromises 1/11
1. Es braucht ein klares #CO2Budget. @Umweltrat hat errechnet, dass đŸ‡©đŸ‡Ș noch ca.4,2 Gt CO2 ĂŒbrig bleiben und wir somit 2035 klimaneutral sein mĂŒssten. Dazu braucht es ein klares Bekenntnis, schnellstmöglich reicht nicht aus @KatjaKeul @Die_Gruenen
#dBDK21 2/11
2. Es braucht einen Stopp des Baus von neuen Autobahnen. Beim Thema #Danni haben @Die_Gruenen dabei Vertrauen bei uns verspielt. Eine echte #Verkehrswende braucht Verkehrsverlagerung und keine neuen Autobahnen @KatjaKeul
#dBDK21
3/11
taz.de/Fridays-for-Fu

Read 14 tweets
Die Debatte um den #CO2Preis nimmt teilweise bsurde ZĂŒge an. Dabei steht in den Wahlprogrammen von @spdbt, @Die_Gruenen und @fdp praktisch das gleiche: mit den Einnahmen des CO2-Preises soll erst die #EEGUmlage gesenkt werden, dann soll es eine pro-Kopf RĂŒckerstattung geben
1/n
2/ Im @spdbt Wahlprogramm steht: die Einnahmen der #CO2Bepreisung werden auch zur Finanzierung der #EEGUmlage eingesetzt und mittelfristig wird ein pro-Kopf Bonus geprĂŒft. In der öffentlichen Debatte klingt das gerade etwas anders...
spd.de/fileadmin/Doku

3/ bei den @Die_Gruenen steht: Senkung der #EEGUmlage und #Energiegeld einfĂŒhren.
cms.gruene.de/uploads/docume

Read 9 tweets
Es lohnt sich, die #CO2Preis-Debatte auf Basis von Zahlen zu fĂŒhren. Unser neue Analyse @MCC_Berlin zeigt: Entlastung ĂŒber Vermieter-Umlage bringt praktisch nichts; Senkung #EEGUmlage ist wesentlich besser; pro-Kopf RĂŒckzahlung schneidet am besten ab mcc-berlin.net/fileadmin/data

1/n
2/ Und so sieht die Verteilungswirkung fĂŒr die verschiedenen Einkommensgruppen aus: Senkung der #EEGUmlage und v.a pro-Kopf RĂŒckverteilung ist positiv fĂŒr die Ă€rmsten Haushalte, die bei einem #CO2Preis von 50€ sogar 100€ mehr am Endes des Jahres hĂ€tten
3/ Unser Vorschlag ist daher: den notwendigen höheren #CO2Preis zunĂ€chst ĂŒber eine Senkung der #EEGUmlage sozial abfedern und parallel die rechtlichen & administrativen Voraussetzungen fĂŒr eine direkte pro-Kopf RĂŒckerstattungen zu schaffen, die langfristig sozial wichtig wird
Read 7 tweets
Ich stehe zu meinem Wort: #Klimaschutz lÀsst sich sozial gestalten, man muss es nur wollen. Und wirtschaftspolitisch ist ohnehin klar: Wir werden ArbeitsplÀtze, WettbewerbsfÀhigkeit und Innovationskraft nur in Deutschland halten können, wenn wir klimaneutral werden. 1/6
In der Debatte um #CO2Preis wird meiner Partei vorgeworfen, wir hĂ€tten Menschen mit niedrigen Einkommen nicht im Blick. Das Gegenteil ist der Fall: Wir sind die einzige Partei, die ein konkretes Konzept hat, wie Klimaschutz fĂŒr alle möglich & bezahlbar ist: das #Energiegeld. 2/6
Die Einnahmen aus dem #CO2Preis wollen wir ĂŒber das #Energiegeld pro Kopf als Pauschale zurĂŒckgeben. Davon profitieren gerade Menschen mit geringem Einkommen, denn: 3/6
Read 6 tweets
Steigende Energiekosten mĂŒssen fĂŒr alle zu schultern sein. Ein immer höherer #CO2Preis sorgt nicht automatisch fĂŒr mehr #Klimaschutz – manchmal hingegen allein fĂŒr Frust. Wenn der CO2-Preis weiter steigt, wird auch das Heizen teurer. Und was machen Mieterinnen und Mieter dann?
Weniger heizen und frieren? Der #CO2Preis soll ja eigentlich dazu fĂŒhren, dass in umweltfreundlichere Techniken investiert wird – also in eine modernere Heizung. Das kann aber nur der Vermieter.
CDU und CSU verhindern, dass diese höheren Kosten wenigstens zur HÀlfte von den Vermietern zu tragen sind. Auf Wunsch der Immobilienlobby, die hohe Spenden an die Union leistet. #CO2Preis
Read 5 tweets
Das kleine 1x1 der #CO2Bepreisung. Was ist der Unterschied zwischen #Emissionshandel & #CO2Steuer? Wie sieht es in der Theorie aus und welche Schwierigkeiten treten in der Praxis auf?
Ein thread fĂŒr alle, die sich selbst ein Bild zum #CO2Preis machen wollen (1/n)
2/ Ein #CO2Preis kann auf zwei Weisen implementiert werden: ĂŒber einen #Emissionshandel mit einer festen CO2-Obergrenze oder ĂŒber eine #CO2Steuer mit einem festgelegten Preispfad. In der Theorie fĂŒhren beide AnsĂ€tze zum gleichen #CO2Preis und zum gleichen CO2-Minderungseffekt
3/ Der Vorteil des #Emissionshandels ist es, dass durch die CO2-Obergrenze die Erreichung des Klimaziels sichergestellt ist. Der Vorteil der #CO2Steuer ist es, dass es einen verlÀsslichen Preispfad als Signal an die Wirtschaft gibt. Soweit die Theorie.
Read 18 tweets
Hier noch mal eine Zusammenstellung zum #CO2Preis und gerechter Verteilung. Warum ĂŒberhaupt ein Preis? Wie wird es international gemacht? Wie macht es Deutschland? Wie geht es sozial gerecht?
Ein thread mit Bildern, Zahlen und #Taschenrechner (1/n)
2/ Warum ĂŒberhaupt ein #CO2Preis? Weil wir ein Überangebot an fossilen EnergietrĂ€gern im Boden haben. Was macht der Preis? 1) er sorgt fĂŒr Innovation in klimafreundliche Technologien 2) er macht Fossile teurer 3) er generiert Einnahmen fĂŒr einen sozialen Ausgleich.
3/ Der #CO2Preis kann ĂŒber einen Emissionshandel oder eine Steuer implementiert werden. In der Theorie ist beides gleich, in der Praxis gibt es jeweils unterschiedliche HĂŒrden. Daher braucht es in beiden FĂ€llen bestimmte Anpassungen. Details hier: bit.ly/3vSkf6j
Read 14 tweets
#CO2Preis #BEHG: Welche Ausnahmen soll es fĂŒr Unternehmen geben, um #CarbonLeakage zu vermeiden? In unserer Stellungnahme haben wir uns den @bmu Entwurf angeschaut foes.de/publikationen/
 👉1/6
2/6 Die Kosten halten sich in Grenzen: Weniger als 20% der energiebedingten CO2-Emissionen der Industrie sind ĂŒberhaupt vom nationalen CO2-Preis betroffen, weil der Rest im EU ETS erfasst und deshalb befreit ist
3/6 Kosten halten sich in Grenzen: Ohne zusÀtzliche Ausnahmen zahlt die Industrie dieses Jahr durch das #BEHG rund 443 Mio. Euro an CO2-Kosten. Gleichzeitig wird sie bei der EEG-Umlage um 2.421 Mio. Euro entlastet --> Die Industrie wird netto bereits um fast 2 Mrd Euro entlastet
Read 8 tweets
The Trust is administered by five Trustees. The purpose of the Trust is to collect, hold and verify #royalties paid into the Trust by the operating companies, German subsidiaries of the #Exxon Mobil Corporation and the Royal Dutch/#Shell Group of Companies neort.com/about.html
Absurd: Die @NdsLandesReg subventioniert mit drastischer Senkung der Abgabenquote auf #Öl und #Gas-Förderung und 10-jĂ€hrigen Dumping-GarantievertrĂ€gen die #strandedassets der Branche. Und wer zahlt die Zeche? | #ClimateAction in #Niedersachsen | #OiL #EXXON #Shell #NEORT #OOTT Image
Read 10 tweets
Entlastungen beim #CO2Preis fĂŒr Unternehmen im #BEHG: Ausnahmen verhindern wichtige Klimaschutzanreize. Sie sind auf ein absolut notwendiges Maß zu reduzieren. Hier eine erste EinschĂ€tzung zu den Eckpunkten der Bundesregierung bmu.de/download/2555/
1/7 Sektorenliste Emissionshandel #ETS als Grundlage: Diese Branchenliste ist sehr lang und wenig ambitioniert. Geplante Ausweitung der Sektorenliste ist anfĂ€llig fĂŒr Lobbyinteressen
2/7 eine abgestufte Entlastung ist grundsĂ€tzlich gut, aber das Kriterium „Kostenbelastung“ allein ist nicht sehr aussagekrĂ€ftig – es kommt auch darauf an ob Kosten weitergereicht werden können (HandelsintensitĂ€t)
Read 8 tweets
Die Stellungnahme der @Leopoldina sorgt fĂŒr viel Aufmerksamkeit & Kritik. FĂŒr @econ4future spannend: #Coronakrise und #Klimakrise (grĂŒne Markierungen) werden zusammengedacht 👇 Ein Thread. 1/13
Doch u.a. @lobbycontrol kritisiert die einseitige wirtschaftswissenschaftliche Ausrichtung des Gremiums mit @Lars_Feld & @FuestClemens (= ordoliberal): „Eine plurale volkswirtschaftliche Perspektive ist so nicht gegeben“ lobbycontrol.de/2020/04/lobbyc
 2/13
Die Kontroversen um konkrete wirtschaftspolitische VorschlÀge zeigen auf, dass hier ein spezifisches MarktwirtschaftsverstÀndnis propagiert wird.@SDullien hinterfragt z.B. die Abschaffung des SolidaritÀtszuschlags und Abbau der Staatsverschuldung: 3/13
Read 15 tweets
#Klimakatastrophe #klimawandel #klimaschutz
Sehr interessanter Vortrag, in besondere in der Bestandsaufnahme. Ob die vorgeschlagene graswurzelhaften Einstellungs- und VerhaltensÀnderung eine realistische Lösung der #Klimakrise ist, bezweifele ich.
Vielmehr mĂŒssen wir eine mutige, zĂŒgige, konsequente und #Klimapolitik mit Gestaltungswillen und FĂŒhrungsbereitschaft einfordern, die politische und v.a. wirtschaftliche Rahmenbedingungen schafft, mit denen die Menschen sich freiwillig nachhaltig verhalten.
Diese Rahmenbedingungen sind:
(1) „schmerzhaft“ spĂŒrbarer #CO2Preis
(2) Klimadividende: Nettoeinnahmen aus CO2-Preis werden monatlich als Pauschalsumme an alle zurĂŒckĂŒberwiesen werden
(3) #CO2Grenzausgleich, mit dem die Unternehmen und ArbeitsplĂ€tze geschĂŒtzt werden
Read 20 tweets

Related hashtags

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3.00/month or $30.00/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!