Discover and read the best of Twitter Threads about #Schnelltests

Most recents (24)

Eine stetig steigende Zahl (gesamt gemeint) fällt durch #Covid beruflich (wiederholt) temporär aus. Durch #LongCovid bzw. #PostCovid fallen tausende langfristig oder dauerhaft beruflich aus. Oder erkranken bereits schwer, bevor sie je arbeiten können.
1
Jede Woche sterben (alleine wegen #Corona ) mehrere hundert Menschen. Trotzdem gibt es fast keine #Schutzmaßnahmen mehr. #MaskeAuf - im Alltag sieht man fast nirgendwo jemanden mehr mit Maske. #Schnelltests - kaum noch genutzt. #PCR bekommt fast niemand mehr.
2
Aber auch bei #Twitter permanent Posts von großen Events und Urlaubsflügen (!). Kurz danach hat es dann viele „auch erwischt“. Doppelmoral, Relativierungen und Heuchelei. Schuld sind immer die anderen. Ja, die Politik trägt einen großen Teil der Verantwortung.
3
Read 9 tweets
DEM SCHWEINEZYKLUS GEHT DAS FUTTER AUS

Teil 2: Was machen jetzt die Mieten?

#Thread

tl;dr
Miete steigen, wo #Knappheit zulegt. Wird #Zahlungsfähigkeit überschritten, hilft #Transfer oder sinkt #Wohnqualität. Wo Miete nicht ausreichend steigt, drückt #Zinsanstieg Kaufpreis.

/1
1. Hintergrund

Zusammen mit womöglich explodierenden #Heizkosten könnte der abgewürgte #Bauzyklus zu erheblichen sozialen Konflikten führen.

Mieten bleiben v.a. dadurch bezahlbar und Mietbelastungen tragbar, weil die nominalen #Einkommen im Laufe des Zyklus ansteigen.

/2
2. Aktuelle Beobachtung: Trendumbruch bei Mieten

In Q2 zeigen sich zwei Trendbrüche: inserierte Preise für ETW steigen im Durchschnitt weniger als zuvor, inserierte Mieten stärker. Kein Trendbruch bei Eigenheimen (vgl. Abbildung).

/3 Image
Read 78 tweets
So, ist mal wieder Zeit für #Coronatwitter mit der #BA5 #Sommerwelle - oder?
Mein konkreter Anlass:
- 25.6. Klassentreffen (N = 10, innen)
- 1.7. Geburtstagsfeier (N = 28, Garten)
Also: quo vadis #Passporting via #Schnelltest?
'Mein' mentales Modell: 🧵
1/n
Nach 'meinem' Verständnis
(okay - nach einer wieder mal sehr erhellenden Videokonferenz mit meinem Lieblings-#COVID19-Experty - ja, genau - du bist gemeint :-))
Ist die Antwort natürlich erstmal klar: Es kommt darauf an.
Aber: Wer die Faktoren kennt, kann ...

2/n
... ja aus unknown unknowns,
known unknowns
oder vielleicht sogar
known knowns machen - nich wahr*?

Jedenfalls gibt es natürlich eine Basis-Frage:

3/n

*de.wikipedia.org/wiki/There_are…
Read 20 tweets
Der #Expertenrat der Bundesregierung fordert einen Strategiewechsel der #Corona-Politik von #Merkel, #Spahn & #Lauterbach: Weg von der Verhinderung ALLER Fälle, hin zum gezieltem Schutz der Gefährdeten. Im Detail & was das heißt. Ein Thread 🧵 [1/15]
🇩🇪 hat eine neue, bessere Ausgangslage. Eine „hohe“ #Immunisierungsquote durch Impfungen &Infektionen, dazu #Corona-Varianten mit geringerer Krankheitsschwere. Deshalb könne man sich von der strengen Infektionskontrolle abwenden, solange das Infektionsgeschehen niedrig ist [2/15]
Heißt: Keine #Schnelltests mehr an jeder Ecke. Schluss mit anlasslosem Testen - nur dann, wenn regional das Gesundheitswesen oder die kritische Infrastruktur. Noch immer ein Problem: Die relativ große Zahl Ungeimpfter. Dazu kommt die nachlassende Wirkung der #Impfung. [3/15]
Read 15 tweets
Lieber @MarcoBuschmann, liebe #FDP, ich kann verstehen, dass es einer 10%-Partei ausreicht, auf 13% der Bevölkerung zu schielen, doch Vorsicht! Die teilen Sie sich mit der #AfD!

#Maskenpflicht #homeoffice #Quarantäne #2g Image
Lieber @JoachimStamp, liebe #FDP, die Menschen bekommen im Alltag ganz gut mit, wo Ansteckungen passieren. Die Abschaffung der #Maskenpflicht, das Aufgeben von #Schnelltests in Schulen und Kitas, scheint nicht im Interesse der Bevölkerung zu liegen. Image
Liebe #FDP, die meisten ziehen Solidarität dem als #Eigenverantwortung getarnten Egoismus vor. Image
Read 4 tweets
Deutsche Virologen haben untersucht, wie zuverlässig gängige #Schnelltests bei #Omikron sind. 7 von 9 Tests versagten weitgehend, 2 schlugen wenigstens bei hoher Viruslast an. Das sei "wirklich ernüchternd", sagte Teamleiter Oliver Keppler der @SZ. sz.de/1.5533610 (€)
Woran das liegt? Womöglich an der zT niedrigeren Viruslast bei #Omikron. Die #Schnelltests erkennen das N-Protein aus dem Virusinneren. Es wird aber erst nachweisbar, wenn sich die Viren so vermehrt haben, dass genügend infizierte Zellen sterben und im Abstrich enthalten sind.
Ein weiterer möglicher Grund: Einzelne Mutationen von #Omikron betreffen auch das N-Protein. Das könnte die Erkennbarkeit dieses Proteins in den #Schnelltests und damit den Nachweis des Virus beeinträchtigen. PCR-Tests funktionieren aber weiterhin verlässlich.
Read 6 tweets
Weil die Ergebnisse dieser Studie* zur Zuverlässigkeit von #Schnelltests bei #Omikron schlechter ausfallen als die ersten Ergebnisse des @PEI_Germany und die ersten Ergebnisse aus Real-Life-Studien, nachfolgend eine Einordnung der Studie.

*link.springer.com/article/10.100…

Thread

1/x🔽
In der obigen Studie wurden (gelagerte) Delta- und Omikron(BA.1)-Proben (aus dem Nasen-Rachen-Raum oder der Nase von Krankenhaus-Patient*innen) mit vergleichbaren RNA-Viruslasten mit 9 verschiedenen Antigentests retrospektiv (im Labor) getestet.

2/x
Dabei kam raus, dass die (analytische*) Sensitivität (Empfindlichkeit) von 7 der 9 untersuchten Antigentests bei Omikron signifikant geringer war als bei Delta.

*vs. klinische Sensitivität (siehe weiter unten)

3/x
Read 37 tweets
Hochleistungsschwurbler #MadInGermany hat einen heißen Tipp von einer "Quelle" zu #Schnelltests bekommen.

"Das die schon vom Werk aus positiv sind bevor sie überhaupt einen Mensch berührt haben."

Bonus:
"Nein, Ist keine Verschwörungstheorie!"

Stimmt.
Ist grandioser Bullshit.
Das Problem haben viele Verschwörungsanhänger.

Falls [bitte Vorhersage einfügen] nicht eintritt, muss dies irgendwie begründet werden.

Hohe Fallzahlen?
Test ist fehlerhaft, falsch eingestellt, von Werk aus positiv, alles manipuliert, sogar der Metzger steckt mit drin.

Irre.
#MadInGermany hat immer wieder mal heiße Tipps für seine knapp 20.000 Abonnenten auf Telegram.

In einer Sprachnachricht empfahl er sich für Demontrationen "eine Kampfmontur wo Nägel rausgucken" zu basteln.

Read 5 tweets
1/6
@Karl_Lauterbach
Sie waren in der #Pandemie
mein #Held, der sich für die Gesundheit der Menschen eingesetzt hat, der auch Folge- und Spätfolgen #LongCovid , #postcovid immer im Blick hatte.
Ich kann nicht in Worte fassen wie enttäuscht und fassungslos ich bin, was sie hier
2/6
jetzt mittragen!
Unsere #Kinder werden #durchseucht ohne das #Schutzmassnahmen ergriffen werden. #S3Leitlinie !
Im GEGENTEIL, die #Maßnahmen, der #Schutz unserer #Kinder wird weniger und weniger!
Es gibt #Schnelltests die kaum sensitiv genug sind! @BildungslandNRW
Die
3/6
#PCRtests #Lollytests sollen in #Grundschulen mangels #Testkapazitäten wegfallen.
Auch werden #Schüler wohl nicht bei #PCRtests priorisiert!
Können sie dann noch nachweisen, dass es sich um einen #Schulunfall handelt? #Unfallkasse?
Oder wird unseren #Kindern dann noch der
Read 6 tweets
🧵1/7
Dem Gesundheitsamt Kreuzberg @BA_Xhain ist ab jetzt in punkto #Schulen und #Corona alles egal. Die #Kinder und #Familien werden dem Virus zum Fraß vorgeworfen. #SARSCoV2 läuft durch, Durchseuchung wird aktiv gefördert.

Mitteilung der Schulleitung der #Grundschule:
2/7
"Auch in der nächsten Woche befinden wir uns weiter auf der Stufe grün. Angesichts der gestiegenen Fallzahlen mag das verwundern. Wie Sie jedoch den Medien entnehmen konnten, befinden wir uns in einer Phase der Neubewertung der pandemischen Situation.
3/7
Die Welle des Infektionsgeschehens ist nach Einschätzung des Gesundheitsamtes nicht mehr aufzuhalten, nur noch abzuschwächen. Dass die Schulen offen gehalten werden sollen, ist allgemein erklärtes politisches Ziel. In den Fallbeschreibungen ...
Read 8 tweets
Liebes #TWLZ

Ich habe lange mit mir gerungen, weil ich mir unsicher bin, ob es Sinn ergibt diesen Tweet zu schreiben.

Insb. da ich keine Lösung für das Problem habe, was ich gleich aufwerfen werde.

#Schnelltests | 50% | #SchuleAberSicher | #NRW | @BildungslandNRW | #QuoVadis
Wir können zwar an den Selbst-Tests nichts ändern, möglicherweise aber im Lichte dieser Informationen noch mehr auf uns in Schule achten.

Insbesondere auf die immunnaiven Mitglieder unserer Schulgemeinschaften.

Ich möchte Euch daher (wertfrei) über folgendes in Kenntnis setzen:
Laut Schulmail aus dem Ministerium heute:
schulministerium.nrw/06012022-schul…

„Qualität und Quantität der Antigen-Selbsttests
Bei allen zum Einsatz kommenden Antigen-Selbsttests handelt es sich um qualitativ hochwertige Produkte, die auf alle bekannten Virusvarianten (…) reagieren.“
Read 11 tweets
Ein großes Problem in der #Pandemie:
Maßnahmen, die einen sehr großen Nutzen haben, werden noch vor ihrer Einführung zerredet, weil sie entweder nicht perfekt sind oder - wie praktisch jede Intervention - auch Nachteile haben, die die Vorteile aber nicht mal annähernd aufwiegen.
Beispiele:
- #PCRTest: eine absolut gute und sichere Methode Infektionen eindeutig festzustellen, die uns früh zur Verfügung stand (Danke #Drosten et al). Was wurde da nicht alles von inkompetenter Seite behauptet, nicht selten von Leuten, die zuvor nie etwas davon gehört hatten
- #CWA: hat sich als wesentlich besser und robuster herausgestellt als die für viel Geld von den Ländern angeschaffte #LucaApp. Hatte wahrscheinlich auch mehr Nutzen als die Kontaktverfolgung durch die Gesundheitsämter.
Read 6 tweets
Beispiel: #SchweizerWellen
Hier zeigt @SHomburg 2 Wellen die #fast_identisch aussehen und belegen sollen, das kein Lockdown benötigt werde, die Wellen verschwänden von selbst, meint er. Schauen wir nochmals auf diese fast gleichen Verläufe. Was könnte daran falsch sein?

1/n Image
Aus damaliger Sicht sah das ganze etwas anders aus. Die Frühjarskurve war viel flacher und niedriger. Das zeigt dieses Bild sehr schön. Es schaut aber ganz anders aus als bei @SHomburg. Wie gesagt links der rote Bereich mit #Lockdown, rechts ohne Lockdown.

2/n Image
Beispiel #MaskenFakeKrankheiten
Hier zeigte @SHomburg einige Bilder mit #Hautkrankheiten oder -irritationen. Das ganze war ziemlich zeitgleich mit der vom #Bhakdi-Verein #MWGFD initierten Maskenstudie, die wg. #gravierender_Fehler zurückgezogen werden musste.

3/n Image
Read 56 tweets
Hinweis für #Schnelltests zu Hause: die Tests unbedingt drinnen im Warmen laufen lassen! (Der Abstrich kann natürlich vor der Wohnung im Freien stattfinden)
Winterliche Temperaturen machen die Tests unsicherer– eigtl. meist mehr falsch positive, aber auch mal Totalausfall:
Das Foto ⬆️ zeigt zwei Tests aus meiner Familie, der eine (links) lag über Nacht im Auto (ca. 5°C) und wurde direkt verwendet (in der Wohnung): nicht mal der Kontrollstreifen wurde sichtbar. Ein direkt wiederholter: genau das selbe Ergebnis. Erst nach längerem Aufwärmen: rechts!
Disclaimer: ich war nicht dabei und berichte damit soz. Hörensagen. Erscheint mir aber plausibel, und es ist beschrieben, dass die Temperatur (je nach Hersteller) erstaunlich großen Einfluss auf die Testgenauigkeit haben kann. Also: immer schön bei Raumtemperatur lagern!
Read 4 tweets
Können Sie, geehrter Kollege, bitte Daten dazu referenzieren?
Die Publikationen, die die #Viruslasten bei #Geimpften monitoren (👉1,2), zeigen einen ähnlich hohen Anstieg wie bei #Ungeimpfen und lediglich einen früheren Abfall (kürzere Infektiösität?). Ich verstehe immer noch
nicht warum wir nach 21 Monaten #PCR-Posititivät mit Kontagiösität gleichsetzen und das immer wieder heran gezogen wird um #Schnelltests (deren Validierungsstudien nur so gut sind, wie die Heterogenität der Viruslast der ProbandInnen es zum Abstrichzeitpunkt eben zulässt; bei den
allermeisten Studien dann aber ohne Readout zur tatsächlichen Kontagiösität zB. durch einen in vitro Assay) als nicht sicher genug darzustellen.

Interessanterweise hindert es die wenigsten daran, so zu tun, als sei 2G sicher, obwohl mittlerweile völlig außer Frage steht dass a)
Read 9 tweets
- Geimpfte stecken sich seltener an
- Geimpfte stecken andere seltener an
- Selbst wenn angesteckt, werden Geimpfte seltener schwer krank

#Impfung bleibt das beste Mittel gegen #COVID19
#2G hat seine Berechtigung
→ 2G+zusätzlicher Test wichtig in sensiblen Bereichen!

1/3
Zu dem Thema auch nochmal der Verweis auf meinen Thread von vor wenigen Tagen:

2/3
Wichtig ist aber auf jeden Fall auch, dass Geimpfte *seltener* ein Problem sind, aber eben nicht *nie*. Auch Geimpfte können sich infizieren und andere anstecken! Darum können #Schnelltests auch für Geimpfte sehr viel Sinn machen! Zur #3G/#2G/#1G Diskussion:

3/3
Read 4 tweets
Hallo Zusammen!

Ich arbeite seit 15 Jahren im Krankentransport in einer Großstadt. Wir transportieren in der Regel stabile #Coronapatienten in die #Quarantäne oder verlegen sie von Haus zu Haus.
Letzten Winter regelmäßig,im Sommer dann so gut wie keine mehr.Überraschend, wie viele 80+ Patienten Corona recht entspannt durchgemacht haben(die Mikrobe ist nichts,das Milieu ist alles..).Also auch alte Menschen können ein robustes IS haben bzw herrscht vmtl #Kreuzimmunität vor
Ebenso spielen offensichtlich Mikro-/Makronährstoff und Vitaminmängel eine Rolle, vor allem #Vitamin #D3 Mangel.
Selbst ein recht junger Dialysepatient mit 120kg hat Corona ohne #Spätfolgen durchgemacht.
Read 11 tweets
Wie gut schützt die #Impfung vor Ansteckung? Eine weitere Studie, vor 2 Tagen im Lancet veröffentlicht, gibt weitere Hinweise darauf, dass wir uns von der Idee der #Herdenimmunität verabschieden & Alternativstrategien finden müssen.

Hier eine kurze Zusammenfassung der Studie ⬇️:
thelancet.com/journals/lanin…

Man hat COVID-19 Indexfälle (Alpha und Delta) und ihre Kontakte (>5 Jahre) via UK Nachverfolgungssystem ausgewählt und bis zu 20 Tage lang Abstriche gesammelt.

Für die Delta Variante untersuchte man 138 Indexfälle und 204 Haushaltskontakte
unter Einbeziehung des Impfstatus beider Gruppen.
Von den Indexfällen waren 50 voll, 25 teilweise und 63 nicht geimpft.
Es steckten sich bei geimpften Indexfällen etwa genauso viele Haushaltskontakte an (SAR 25%) wie bei Ungeimpften (23%).
Hierbei steckten sich die geimpften
Read 17 tweets
#Schnelltests sind also zu unsicher, weil sie 5-10% der Infektiösen übersehen und eine falsche Sicherheit bieten?

Was ist dann eigentlich mit #2G? Hier sinkt der Schutz vor Ansteckung relativ schnell auf 50% ab (thelancet.com/journals/lance…)
Und dann ist man zu etwa 60-70% infektiös (medrxiv.org/content/10.110…).

Die SAR (quasi die beobachtete Übertragungsraten) ist in dieser Studie unter Haushaltsmitgliedern etwa gleich hoch bei Geimpften (23%) und Ungeimpften (23%): thelancet.com/journals/lanin…).
Ich denke es ist an der Zeit sich einzugestehen, dass 2G #FalscheSicherheit produziert und modifiziert gehört.
Read 3 tweets
Disagree. Wir haben mittlerweile einige Publikatiken, die zeigen, dass der Infektions-(thelancet.com/journals/lance…) und Übertragungsschutz (medrxiv.org/content/10.110… & thelancet.com/journals/lanin… ) durch die #Impfung relativ schnell nachlässt. 2G ist überhaupt nicht sicher. 2G ist eine
paternalistische staatliche Erziehungsmassnahme, mit dem Ziel eine #Impfquote zu steigern, anstatt #Risikogruppe zu definieren, dort Impflücken aufzufüllen und zu boostern.

Was wirklich hilft, die Infektionszahlen und damit sekundär auch die schweren Erkrankungen zu reduzieren,
ist 1G: #TESTEN für alle (itwm.fraunhofer.de/de/presse-publ…)
Die Schnelltests hat sich Ihre Regierung leider von fragwürdigen BeraterInnen/Labormedizinlobbyisten madig machen lassen.
Aus meiner Sicht war das Abschaffen der Kostenübernahme für Tests einer der größten Fehler der Pandemie.
Read 4 tweets
1/ Methode zur Berechnung des #SARSCoV2 Expositionsrisikos während 4. Welle (#DeltaVariante) in der #Schweiz 🇨🇭 für frei konfigurierbare Szenarien mit/ohne #Zertifikatspflicht:
Ein 🧵 mit #Entscheidungshilfen für #Politik, #Entscheidungsträger, #Veranstalter und Unentschlossene. Image
2/ Beispiel-Szenario 1A: Retrospektives Expositionsrisiko für Veranstaltung in Woche 34, mit 80 Personen ohne #Zertifikatspflicht, Verteilung nach Impfstatus gemäss Impfdaten.
Totales Expositionsrisiko 25.6% (1:4 Risiko! 🤦‍♂️), davon 21.5% durch #Ungeimpfte. Image
3/ Die Figur zeigt, dass an der Veranstaltung teilnehmende 'Persons' von vergangenen Tagen (Zeitfenster von T_ptc + 1 Tagen) je einen Risikobeitrag für eine unerkannte #Neuinfektion mitbringen. Nur der #Dunkelziffer-Anteil spielt hier eine Rolle. Image
Read 9 tweets
Guter Artikel, mit sehr guten Experten! @JaSimmank’s Aussage im Tweet allerdings möchte ich ein wenig widersprechen: #3G signalisiert doch eher, dass Geimpfte und Getestete *gleichgestellt* sind, also ein vergleichbares Risiko darstellen. Das dürfte (ganz grob) sogar stimmen.1/10
Die Datenlage ist noch unübersichtlich (exzellent aufbereitet hier ⬇️), aber Geimpfte haben ganz grob gesagt ein ca. 50% erniedrigtes Risiko sich anzustecken. Von diesen 50% wird nur ein Teil selbst ansteckend (wieviele? Unklar!). #Tests wiederum „übersehen“…
2/10
… ganz grob und je nach Sorgfalt der Durchführung und Aktualität (vor 2h oder vor 24h gemacht?) auch bis zu 50% der Infizierten (bei gutem, aktuellem Test sicher deutlich weniger). D.h. mit 3G reduziert man das Infektionsgeschehen insgesamt um *mindestens* die Hälfte.
3/10
Read 10 tweets
#Schnelltests sollten der "Game-Changer" in der dritten Welle werden und die Dunkelziffer der Infizierten ausleuchten, so die Theorie. Tatsächlich gehen nur rund 6-9 Prozent der registrierten Fälle auf einen vorausgegangenen Schnelltest zurück.
👉🏼swr.li/Schnelltest-Da…
/1
Das ist nicht Nichts, aber die "Erfolgsquote" lag in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz im Mai bei unter 0,05 Prozent.
Mit 10,5 Millionen PoC-Antigen-Schnelltests, die abgerechnet wurden, konnten gerade mal rund 4.700 Infizierte gefunden werden./2
Das ist nicht nichts. In Summe wurden in Deutschland durch Schnelltestungen wöchentlich bis zu 11.000 Fälle identifiziert. Jeder "gefundene" Infizierte, der "aus dem Verkehr gezogen wird", senkt das Risiko von Neuansteckungen. /3
Read 15 tweets
[Thread in 6: Fallbeispiel #Delta und @dieternuhr]

Vorab: Ich mag Herrn Nuhr. Ich halte ihn privat für eine enorm nette und anständige Person.

Drei Szenarien:

A) Nur doppeltgeimpfte Gäste (diG)- 250 Personen - Inzidenz 50

B) 1/2 diG, 1/2 geschnelltested, 500 Personen

1/6
C) 1/3 diG, 2/3 geschnelltested, 1000 Personen, Inzidenz: "200".

Im Szenario A) sehe ich kaum Risiken. Sollte sich ein kleiner Ausbruch ereignen (Risiko imho: ca. 2-5 Prozent), mit ggf. 2-10 Fällen, wird hier annähernd niemand ernsthaft krank oder stirbt.

Verantwortbar.

2/6
Szenario B) ist schon anders gelagert - die Schnelltests fangen dir nur zirka 4 von 5 kontagiösen Personen weg. Und die Hälfte ist ungeimpft, d.h. oft vulnerabel. Es resultiert:

* Ausbruchsrisiko: 6 - 15%
* Im Fall der Fälle: ca. 25 Infizierte - 1 bis 3 Hospitalisierte

3/6
Read 6 tweets

Related hashtags

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3.00/month or $30.00/year) and get exclusive features!

Become Premium

Too expensive? Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal Become our Patreon

Thank you for your support!